Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Asseco

Vision & Dialog

Kundenkonferenz feierte Premiere in Mainz und zeigte das kommende Release APplus 7.0 mit KI-Know-how aus Österreich.

Foto: Asseco Rund 450 Besucher folgten der Einladung von Asseco zur „ViDia“ ins kurfürstliche Schloss in Mainz Mitte November fand im im Kurfürstlichen Schloss in Mainz erstmals die Kundenveranstaltung „Asseco ViDia – Vision & Dialog“ statt. Die rund 450 Teilnehmer erwartete ein Programm zur aktuellen Strategie des Karlsruher ERP-Spezialisten, die ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz steht: Teilnehmer erhielten Einblicke zum kommenden Release APplus 7.0, der ersten Asseco-Lösung, in der KI genutzt werden wird.

Foto: Asseco Rund 450 Besucher folgten der Einladung von Asseco zur „ViDia“ ins kurfürstliche Schloss in Mainz „Echte“ KI in weiter Ferne

Welche Chancen und Risiken durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz für die IT-Branche bestehen, erörterten im Rahmen einer Podiumsdiskussion die KI-Experten der Asseco Solutions, Christian Leopoldseder und Werner Hießl, mit Philipp Schachinger von Salesbeat sowie Norbert Gronau von der Universität Potsdam. Dabei wiesen die Teilnehmer unter anderem darauf hin, dass trotz der rasanten Weiterentwicklung eine echte KI wohl noch immer in weiter Ferne sei. Denn im Gegensatz zum menschlichen Gehirn scheitere die KI weiterhin daran, den Kontext einer Situation zu erfassen und angemessen zu reagieren. Gerade in ungewöhnlichen Situationen, in denen Unerwartetes geschieht, sei daher die Kontrolle und – bei Bedarf – das steuernde Eingreifen eines Menschen unabdingbar.

KI mit österreichischen Know-how

Im Rahmen einer exklusiven Vorschau bekamen die Besucher einen Einblick in das neue APplus-Release 7.0. Die Lösung greift zur Aufgabenbewältigung in unterschiedlichsten Bereichen auf künstliche Intelligenz zurück. Dabei agiert die genutzte KI jedoch nie selbstständig, sondern unterstützt den Anwender ausschließlich durch Empfehlungen, die dieser annehmen oder ablehnen kann. So ermöglicht es APplus 7.0 Anwendern unter anderem, ihre bestehende Lagerhaltung mithilfe von KI-Technologie zu analysieren und darauf basierend Optimierungsvorschläge erstellen zu lassen, welche Einstellungen bezüglich Parametern wie Mindestbestände oder der Lager- bzw. Auftragsdisponierung von Artikeln ideal wären. Die Basis für alle neuen KI-Funktionalitäten von APplus 7.0 bildet das Know-how des österreichischen KI-Spezialisten Salesbeat, an dem Asseco Ende 2018 die Mehrheitsbeteiligung erworben hat.

Technologie und Dialog

„Gerade wenn es um tiefgreifende technologische Umbrüche geht – sei es die Digitalisierung oder die KI – ist ein steter Austausch mit den Kunden unerlässlich“, betont Ralf Bachthaler, Vorstand der Asseco Solutions. „Unsere erste globale Kundenkonferenz in Mainz bot uns eine hervorragende Gelegenheit, getreu dem Motto ‚Vision und Dialog‘ mit unseren Kunden über die künftige Ausrichtung unseres Unternehmens, unserer Technologie und unserer Lösungen ins Gespräch zu kommen.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK