Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

SQS Software Quality Systems

ÖBV sichert Software-Qualität

Die Österreichische Beamtenversicherung hat ein durchgängiges Testsystem aus einer Hand.

Foto: SQS Die Österreichische Beamtenversicherung suchte Beratung bei der Erstellung von tausenden Testfällen und wurde beim Software-Spezialisten SQS fündig Die ÖBV arbeitet bei der Einführung neuer Software mit SQS zusammen. Der Software-Spezialist liefert Methoden und Werkzeuge für alle erforderlichen Maßnahmen wie Testmanagement, Testfalldesign, Automatisierung und Auswertungen. Mit dem erfolgreichen Projekt ist das Qualitätsbewusstsein auch in den Fachbereichen gestiegen.
Rund 680 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der ÖBV beschäftigt und werden von der IT mit Lösungen unterstützt. Bei der Einführung von neuer Software ist es wesentlich, das Qualitätsmanagement sicher zu stellen. Bis jetzt wurden Testfälle von jedem Fachbereich eigenverantwortlich mit Excel erstellt, damit fehlte eine einheitliche Struktur. Die Qualität in Bezug auf Detaillierungsgrad und Anzahl der Testfälle war deshalb sehr unterschiedlich, sodass die Ergebnisse nicht zuverlässig bewertet werden konnten.

Testfälle und Test-Werkzeuge.

Im Rahmen der Einführung einer umfassenden neuen Software-Lösung fiel daher seitens der IT-Steuerung die Entscheidung, ein einheitliches Test-System einzuführen. Gesucht wurden Beratung und Unterstützung für Strukturierung und Neuerstellung einer Vielzahl von Testfällen, sowie ein Test-Tool für die Durchführung. Fehlerquellen können bei der Einführung von Software vielfältig sein und kosten viel Geld. Mit Early Error Detection beginnen die Experten von SQS frühzeitig zu prüfen und beheben Fehler bereits in der Design- oder Entwicklungsphase.
Das Projekt startete mit der Strukturierung des Testfallkatalogs für mehrere Tausend Testfälle. Dies erfolgte in enger Zusammenarbeit der Berater mit den Fachbereichen der Versicherung. Als Werkzeug kam die SQS Testsuite zum Einsatz, die vom Testmanagement und Testfalldesign bis zu Automatisierung und Auswertungen alles aus einer Hand bietet. Zentrales Modul ist das Test Center zum Planen und Steuern von Testprojekten. Die Trennung zwischen logischen Testfällen und den dazugehörigen Testdaten ermöglicht eine einfache Wartung. Transparenz schafft das Dash Board, welches alle Daten und Kennzahlen aus unterschiedlichen Systemen in einer übersichtlichen Web-Oberfläche zur Verfügung stellt.
Die Berater erstellten die Testfälle in der Testsuite und stellten sie zusätzlich in einem Export-Format zur Verfügung, sodass auch das ÖBV-interne Test-Tool, das parallel eingeführt wurde, damit befüllt werden konnte.

Strukturiertes und umfassendes Testen.

Das Projekt verlief erfolgreich und die gewünschte Testabdeckung wurde durch die Erstellung der richtigen Testfälle erreicht. Generell hat sich damit innerhalb der ÖBV das Wissen um die Notwendigkeit einer methodischen Testfallerstellung gesteigert, dieses Qualitätsbewusstsein betrifft speziell die Fachabteilungen. Jene Mitarbeiter, die Testfälle erstellen, haben nun eine vorgegebene Struktur mit dem Vorteil, dass sie sich – angeleitet – auf die wesentlichen Inhalte konzentrieren können.
Bernhard Stickler, Stabsabteilungsleiter Betriebsorganisation und IT-Steuerung bei der ÖBV, sieht die gestiegene Qualität als Vorteil für das gesamte Unternehmen: „Auch in den Bereichen, die bis jetzt nur spärlich Testfälle erstellt oder die Abnahme relativ unstrukturiert durchgeführt haben, ist der Umfang der Testfälle gestiegen. So erreicht die ÖBV dank des durchgängigen und einheitlich strukturierten Testvorgehens eine bessere Softwarequalität. All das spart Zeit und Geld und bringt zufriedene Anwender. Damit arbeiten wir im Interesse unserer Kunden und Eigentümer.“
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT