Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Phoenix Contact

E-Mobility im Härtetest

Die weltgrößte E-Mobil-Rallye WAVE Trophy machte bei Phoenix Contact in Wien Stopp.

Foto: Phoenix Contact Mehr als 60 Elektro-Boliden waren zu Gast bei Phoenix Contact Vom 21. bis 29. September nahm die WAVE – World Advanced Vehicle Expedition – eine Strecke von 1.600 km und über 14.000 Höhenmetern rund um Österreich unter die (elektrisch angetriebenen) Räder. Die WAVE, eine jährlich stattfindende E-Mobil-Rallye, gilt als größte rollende Elektromobil-Veranstaltung der Welt; über 60 teilnehmende Teams mit ihren Elektrofahrzeugen, darunter auch etliche Österreicher und ihre „E-Boliden“, sprechen für sich.

Die WAVE wird bereits in ihrem 8. Jahr durchgeführt und ist offen für alle, die mit ihren E-Fahrzeugen ein Abenteuer in den Bergen und unter Gleichgesinnten erleben wollen. Zugelassen sind E-Autos genauso wie E-Motorräder und S-Pedelecs. Nebst Serienfahrzeugen von allen Herstellern gehen auch umgebaute Prototypen an den Start. Die Teilnehmer sind bunt gemischt und beinhalten Privatteams und namhafte Unternehmen genauso wie Universitäten und Journalisten. Trotz der Vielfalt an Teilnehmern und Fahrzeugen haben alle dennoch ein gemeinsames Ziel: Zeigen, dass die E-Mobilität eine saubere und alltagstaugliche Art der Mobilität ist.

Zur Halbzeit machte die WAVE-Trophy einen Zwischenstopp in Wien bei Phoenix Contact. Das Unternehmen legt bereits seit Jahren einen Fokus auf nachhaltige Umwelttechnologien und Elektromobilität, mittlerweile auch mit einer eigenen Tochtergesellschaft, der Phoenix Contact E-Mobility.

zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT