Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Hitachi Data Systems

Fit für die Wolke

Storage-Anbieter trimmt Portfolio mit offen konzipierten Infrastrukturlösungen auf Private Cloud.

Hitachi Data Systems (HDS), ein Hersteller von Storage-Systemen und  Tochterunternehmen des japanischen Technologiekonzerns Hitachi, aktualisiert sein Portfolio und stellt neue Private-Cloud-Services vor. Zum neuen Angebot zählen Services und Beratungsleistungen für die Transformation vorhandener Infrastrukturen. Außerdem gehört nun eine Suite zur Automatisierung der Unified Compute Platform (UCP) des Anbieters zu den Private-Cloud-Optionen, ebenso wie Referenzarchitekturen für die UCP Select for Cisco. Ein integrierter Servicekatalog, automatische Provisionierung, Charge-Back-Funktionen, ein Subscription-Management sowie Funktionen zur Abrechnung und Definition von Service Levels oder Key Performance Indicators (KPIs) ermöglichen Self-Service-Fähigkeiten. Die Suite ergänzt die UCP Director Software, die eine automatisierte Orches-trierung in offenen Architekturen ermöglicht und über eine REST-Schnittstelle auch Management-Lösungen von Drittanbietern integrieren kann.
Die Speicherbaureihe Hitachi Unified Storage (HUS) erhält sowohl als normale wie auch als virtualisierungsfähige Variante (HUS VM) erweiterte Sicherheitsoptionen. Diese offene Architektur enthält Storage-, Compute- und Netzwerk-Schichten, offene Schnittstellen (APIs) sowie Interfaces und Protokolle für die Interaktion mit Management- und Orchestrierungs-Frameworks. Portale und Services zum Aufbau und Betrieb privater Clouds gehören ebenfalls zum Angebot. Mit Managed Services lassen sich private Clouds auch „As a Service“ realisieren. Diese basieren auf Service Levels und können auf das vollständige Portfolio von Speichersystemen, Servern und Services zugreifen.
„Unsere neu vorgestellten Lösungen und Services ermöglichen hochgradig virtualisierte, responsive und sichere sowie offene und kosteneffektive private Cloud-Umgebungen. Grundlage ist eine offene Architektur, die Anwender ihren eigenen Weg in die Cloud gehen lässt“, fasst Horst Heftberger, General Manager Hitachi Data Systems Austria, die zentralen Aspekte des Portfolio-Updates zusammen.
Laut Anbieter lassen sich mit der Modernisierung von Rechenzentren und der Ausrichtung auf Private-Cloud-Konzepte Geschwindigkeitszuwächse im Rechenzentrum von bis zu 70 Prozent und eine Senkung der Betriebskosten (OPEX) um bis zu 40 Prozent realisieren.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT