Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

EMC

Innovationen für die Hybrid Cloud

Softwaredefinierte Seicherprodukte kombinieren die Vorteile von Public und Private Cloud.

Foto: EMC hat eine Reihe neuer softwaredefinierter Speicherprodukte und -technologien vorgestellt. Dazu gehören die hochskalierbare Cloud-Storage-Infrastruktur Elastic Cloud Storage, die softwaredefinierte Speicherplattform ViPR 2.0 sowie neue Produkte aus der VNX-Familie.
Die EMC Elastic Cloud Storage (ECS) Appliance, eine hochskalierbare Cloud-Storage-Infrastruktur, weist laut Anbieter neun bis 28 Prozent niedrigere Gesamtbetriebskosten auf als vergleichbare Public-Cloud-Alternativen. Gleichzeitig kombiniert sie die Benutzerfreundlichkeit, Agilität und Kostenvorteile einer Public Cloud mit den Steuerungsmöglichkeiten und der Sicherheit unternehmensinterner Cloud-Lösungen. Mit der Appliance können existierende Cloud-Umgebungen mit hyperskalierenden Fähigkeiten ergänzt werden. Dazu zählen die einfache Nutzung durch Selbstbedienungsfunktionalitäten, die vollautomatische Provisionierung und Datendienste für Anwendungen der nächsten Generation. Die modulare Scale-Out-Lösung kann bis zu 2,9 Petabyte in einem einzigen Rack bereitstellen und bis in den Exabyte-Bereich geclustert werden.
Die zweite Version der softwaredefinierten Speicherplattform ViPR bietet neue Datenservices, die Anwendungen der nächsten Generation und Big Data unterstützen. ViPR 2.0 stellt die Verbindung zu Management- und Orchestrierungs-Werkzeugen her, so dass der Speicher zu einem Teil des Workflows im Rechenzentrum wird. Der Vorteil ist die Trennung der Kontrollebene von der Datenebene. Kunden können die Kontrollebene nutzen, um Speicher-Arrays zentral zu verwalten. Die Datenebenen sind Datenservices, die durch ViPR auf den Storage-Arrays bereitgestellt werden, etwa Objekt-Fähigkeiten für filebasierte Plattformen oder blockbasierte Eigenschaften für Commodity-Plattformen.
Zudem wurden neue Produkte und Funktionen der VNX-Produktfamilie vorgestellt. Dazu gehörte das neue VNXe3200 Speicherarray, das in der Einsteigerklasse angesiedelt ist. Bei „Project Liberty“ handelt es sich um eine softwarebasierte VNX, die Funktionen und Benutzerführung der Produktfamilie nutzt. Kunden können Anwendungen mit Cloud-ähnlicher Agilität in einem softwaredefinierten Rechenzentrum einzusetzen. Durch das neue Feature „D@RE“ (Data at Rest Encryption) ist es nun möglich, bereits auf Festplatten gespeicherte Daten zu verschlüsseln. Außerdem verhindert es den Datenzugriff auf widerrechtlich entfernte Festplatten.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT