Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Semonit

„Jazzey“ macht IT messbar

Salzburger Softwarespezialist präsentiert „End-to-End“-Überwachungszentrale für IT-Systeme.

Foto: Semonit Semonit Geschäftsführer Andreas Oberhuemer: „Jazzey kann mit dem Tacho im Auto verglichen werden“ Mit der aktuellen Version der Software „Jazzey“ von Semonit aus Salzburg lassen sich alle IT-Services, von Webshops über kaufmännische Lösungen bis hin zu Mailprogrammen, komplett überwachen. „End-to-End-Monitoring“ stellt dabei das zentrale Thema dar. Nutzer erhalten Auskunft, ob der gesamte IT-Service genutzt werden kann und ein schnelles Arbeiten möglich ist.
„Jazzey kann mit dem Tacho im Auto oder auch mit einem einfachen Thermometer verglichen werden,“ erklärt Semonit-Geschäftsführer Andreas Oberhuemer. „Informationen, die ohne Messgeräte bestenfalls nur vermutet werden können, werden mit der Software lesbar. Aus ‚das System läuft schnell’ wird ‚die aktuelle Leistung liegt 15 % über dem Durchschnitt’, oder aus einer ‚langsamen Bestellung’ wird ‚der Bestellvorgang eines Artikels dauert um 3 min zu lang’. Darüber hinaus ist es mit Jazzey möglich, Leistung von verschiedenen Standorten aus miteinander zu vergleichen: So sind Aussagen wie ‚das Bestellen eines Artikels aus dem Shop in Hamburg dauert 12 Sekunden; bei allen anderen Filialen nur 7 Sekunden’, möglich.“
End-To-End-Monitoring bedeutet, dass von einem Ende zum anderen, vom Nutzer zum Anbieter, geprüft wird. Hierbei sind nicht einzelne Server oder Komponenten relevant. Es zählt, ob der gesamte IT-Service genutzt werden kann und die Antwortgeschwindigkeit dem entspricht, was erwartet wird. Um Aussagen treffen zu können, stehen sowohl „Benutzersimulationen‘‘ als auch einfache Messungen zur Verfügung.
Bei der Benutzersimulation werden beliebige ganze Aufgaben, die Benutzer durchführen, aufgezeichnet, bearbeitet und dann von verschiedenen Standorten aus abgespielt. Für einfache Messungen reichen schon bestimmte Parameter, um zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen. Beispiele dafür sind die Anmeldung an SAP oder am Mailserver.
Für die Ausgabe der Messdaten stehen verschiedene Oberflächen und Schnittstellen zur Verfügung. Im Falle von Grenzüberschreitungen alarmiert Jazzey per Mail und SMS.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT