Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Uniconta

KMU-Software launcht in Österreich

IT-Profi Stefan Gurszky holt dänisches Cloud-Paket nach Österreich.

Foto: Uniconta Österreich-Chef Stefan Gurszky (links) und Erik Damgaard, Gründer und CEO von Uniconta ApS Business-Software aus der Cloud: Uniconta, in Dänemark entwickelt, kommt mit einer eigenen Niederlassung nach Österreich. Die Geschäftsführung übernimmt IT-Profi Stefan Gurszky, der schon die ebenfalls aus Dänemark stammende Business-Software Navision nach Österreich holte.

Uniconta läuft komplett in der Cloud. Die Business-Software lässt sich mit Tablet oder Smartphone ebenso verwenden wie mit einem PC. Die Software ist modular aufgebaut und spielt nahtlos mit Microsoft Office zusammen. Das Economy-Paket umfasst eine Buchhaltung und lässt sich schrittweise um Funktionen wie Auftragsverwaltung, Bestellwesen, CRM, Webshop-Anbindung, Logistik und Projekt-Management erweitern. Die Lösung ist mandantenfähig und eignet sich damit auch für selbstständige Buchhalter und Steuerberater. Tarife beginnen bei 14 Euro pro Anwender.

„Ich erwarte starke Nachfrage, vor allem bei kleinen und mittleren Unternehmen, denen die alten kaufmännischen Lösungen zu groß und zu kompliziert sind“, erklärt Stefan Gurszky, Geschäftsführer der frisch gegründeten Uniconta Österreich.

Uniconta präsentierte die kaufmännische Lösung im Jahr 2016 und verfügt derzeit über neun Niederlassungen in Nordeuropa, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und Singapur. Vertrieben wird die Lösung ausschließlich über lokale IT-Partner – kleine Systemhäuser und PC-Fachhändler. Sie beraten, implementieren, schulen und passen die Lösung, falls nötig, individuell an.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT