Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

Klarna

Liquiditätstreiber Outsourcing

Gastbeitrag: Wie Outsourcing im E-Commerce den Umsatz beflügelt, erklärt Christian Renk

Foto: Klarna Der Autor Christian Renk ist Geschäftsführer des Payment-Service-Providers Klarna Austria Warum soll man Bereiche im Unternehmen halten, die standardisierten Prozessen folgen und deren Herausnahme mit finanziellen Vorteilen für den Gesamterfolg des Unternehmens verbunden ist? Outsourcing, die Auslagerung von nicht-zentralen Geschäftsbereichen, ist eine gängige strategische Entscheidung, um sich voll auf das Kerngeschäft konzentrieren zu können.
Besonders im E-Commerce mit seinen kurzen Zyklen und schnellen Lieferzeiten sind Outsourcing-Prozesse ideal geeignet. Zum Beispiel beim Zahlungsprozess: Die Auslagerung verlagert Risiko und administrativen Aufwand und ermöglicht den Online-Händlern, auch jene Zahlungsvariante anzubieten, die bei den Nutzern am beliebtesten ist und nachweislich bis zu 30 Prozent mehr Umsatz bringt: Kauf auf Rechnung. Denn gerade diese Zahlungsvariante wird oftmals nicht angeboten, da Online-Händler das damit verbundene Zahlungsausfalls- und Betrugsrisiko sowie den administrativen Aufwand scheuen. Umsatz wird also „liegen gelassen“.
Laut einer E-Commerce-Studie der GfK ist Kauf auf Rechnung die beliebteste Zahlungsvariante. 75 Prozent der Online-Kunden gaben an, bereits einmal einen Einkauf vor dem Bezahlvorgang beim Checkout wieder abgebrochen zu haben – für rund 80 Prozent davon hat das Fehlen der bevorzugten Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ zum Kaufabbruch geführt.
Ein Outsourcing des gesamten Bezahl-Prozesses an einen kompetenten Zahlungsdienstleister, der auch Kauf auf Rechnung anbietet, kann sich gleich mehrfach lohnen: Der Händler kann vermehrten Umsatz generieren und das gesamte Zahlungsausfalls- und Betrugsrisiko, die gesamte administrative Abwicklung, wie Mahnwesen und damit das vollständige Debitorenmanagement an den Zahlungsdienstleister auslagern. Da der Online-Händler vom Zahlungsdienstleister seine Rechnungen immer bezahlt erhält, wird seine Liquidität wesentlich gesteigert, der administrative Aufwand und das Risiko jedoch stark minimiert. Outsourcing zahlt sich für kleine wie auch große Online-Shops also mehrfach aus. Dass dabei eine intelligente Integration des Zahlungsprozesses in den Onlineshop erfolgt, muss eine Selbstverständlichkeit sein.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT