Das IT-Magazin für Österreichs Entscheider

A-Trust / hpc Dual

Vergabeverfahren künftig nur elektronisch

Heimische IT-Dienstleister bieten Lösungen für die Abwicklung.

Nach einer im März veröffentlichten EU-Richtlinie müssen Auftragsvergaben auch in Österreich bis spätestens 2018 ausschließlich elektronisch realisiert werden. Die Vergabe von öffentlichen Aufträgen soll effizienter und kostengünstiger gestaltet werden. Die Modernisierung wird den gesamten Vergabeprozess umfassen – von der Ausschreibung selbst über die Kommunikation zwischen Akteuren bis hin zur Vergabe des Auftrages. Die österreichischen IT-Dienstleister A-Trust und hpc Dual bieten Lösungen für die elektronische Abwicklung.
Wirtschaftstreibende brauchen für die elektronische Angebotslegung lediglich die Handy-Signatur als digitalen Identitätsnachweis. Mit der Signaturbox von A-Trust können Dokumente sicher signiert werden. Die Einbringung der Signatur erfolgt dabei lokal auf einem versiegelten Server, der im Unternehmen aufgestellt wird. Dieser ermöglicht außerdem das gleichzeitige Unterschreiben von mehreren Dokumenten mit nur einem TAN-Code (Stapelsignatur).
Zusätzlich können Firmen anstelle des „normalen“ Postweges elektronische Versandservices wie etwa BriefButler.at, der auf der SendStation-Technologie von hpc Dual basiert, nutzen. Über die Online-Plattform können Dokumente unkompliziert per Mausklick an die jeweilige Ausschreibungsstelle geschickt werden. Nach Abholung der Sendung durch den Empfänger wird eine elektronische Abholbestätigung verschickt. Weiters kann das Dokument individuell durch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen geschützt werden.
zurück
Impressum       Datenschutz Website by NIKOLL.AT