Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
Hochleistungsteamarbeit mit Tücken 29. 10. 2021
Nagarro-Stimmungsbarometer: Hälfte der Unternehmen hat Schwierigkeiten mit DevOps-Start.
NTT vergrößert Rechenleistung in Wien auf über 15 Megawatt 28. 10. 2021
Vier-Millionen-Förderung des Bundes sorgt für hochverfügbaren Zugang mit großer Bandbreite.
MP2 IT-Solutions als familienfreundlichster Mittelbetrieb in Wien ausgezeichnet 27. 10. 2021
Der Landeswettbewerb „Taten statt Worte“ würdigte die Personalpolitik des Wiener IT-Spezialisten.
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
weiter
Biozoon

3D-Drucker stellt Spezialnahrung für Ältere her

Statt pürierter Kost bekommen Menschen mit Dysphagie Gedrucktes

Foto: biozoon.de Essen: ansprechendes Design leicht schluckbarer Mahlzeiten Essen für ältere Menschen könnte bald auf Knopfdruck produziert werden - und zwar mit einem 3D-Drucker. Die deutsche Firma Biozoon  bietet bereits jetzt spezielle Schäume und Gels an, die für Menschen mit Schluckbeschwerden bestens geeignet sind. Derzeit wird ein 3D-Drucker entwickelt, der die Zubereitung der Speisen zusätzlich erleichtern soll.

Schluckbeschwerden vorbeugen

20 Prozent der über 50-Jährigen leiden unter Dysphagie, einer Schluckstörung, bei Bewohnern von Seniorenheimen sind geschätzte 60 Prozent betroffen. Gefährlich wird es dann, wenn durch die Schluckstörung Essen in die Luftröhre kommt - häufiges Verschlucken kann sogar zu Lungenentzündungen führen. Deswegen müssen sie auf besonders weiche, eher flüssige Speisen zurückgreifen.

Biozoon hat bereits eine Palette an leicht schluckbaren Nahrungszusätzen entwickelt, die die Nahrung quasi auf der Zunge schmelzen lassen, aber unterschiedliche Texturen ermöglichen. Durch die Zugabe von Säften, Gemüse- und Fleischextrakten gewinnt das Essen seinen natürlichen Geschmack. Noch praktischer ist es aber, wenn die Speisen nicht erst von Hand angerührt werden müssen, sondern mit einem 3D-Drucker ausgedruckt werden können.

Gerät für kommendes Jahr erwartet

Das Unternehmen hofft, den Drucker schon im kommenden Jahr einsetzen zu können. Die gelatinebasierten Mahlzeiten werden über ein System ähnlich Laserjet-Druckern produziert. Statt Tinte quellen verflüssigte Speisen mit Gelatinezusatz aus den 48 Düsen. Speziell auf den Patienten abgestimmte Vitaminkombinationen könnten ebenfalls in die Flüssigkeit gemischt werden, die sich nach dem Druck verfestigt.

Verschiedenste Speisen sollen durch diese innovative Technik hergestellt werden können. Die 3D-Drucker sind jedoch eher nicht für Seniorenheime gedacht, sondern für eigene Produktionsstätten der Spezialnahrung.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK