Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Crayon und Intact gehen Partnerschaft ein 08. 02. 2023
Mit dem norwegischen Technologiedienstleister Crayon will das österreichische Softwareunternehmen Intact die Entwicklung seiner KI-Lösungen weiter vorantreiben.
Hochverfügbare Datennetzwerke mit Power-over-Ethernet 06. 02. 2023
Der kompakte PoE-Gigabit-Switch Lynx 3510 von Westermo eignet sich für Netzwerke mit hohen Datenmengen und Bandbreiten.
Spatenstich am neuen x-tention-Campus in Wels 03. 02. 2023
Baubeginn des neuen Headquarters der Unternehmensgruppe, das Platz für 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten soll.
OpenText kauft Micro Focus 02. 02. 2023
Die zwei Big Player in der Tech-Branche wachsen zu einem Kaufpreis von rund 5,8 Milliarden US-Dollar zusammen.
Ingram Micro erweitert Cybersecurity-Portfolio mit Okta 01. 02. 2023
Der Spezialist für Identitätsmanagement ergänzt das Angebot für Cloud-basierte Sicherheitssysteme.
it-sa und secIT vereinbaren Partnerschaft 01. 02. 2023
Die Sicherheitsmessen kooperieren künftig inhaltlich und beim Marketing.
Netural bündelt Digitalisierungsangebot in neuem Geschäftsbereich 31. 01. 2023
Die Digitalisierungsprofis der Linzer Digital Services-Agentur begleiten mittelständische und große Firmen durch den gesamten Prozess der digitalen Transformation.
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
weiter
Parallels

Anwendungen plattformübergreifend nutzen

Parallels macht Windows-Applikationen auf Mac-Plattformen verfügbar.

Foto: Parallels Virtuelles Windows 10 in Mac-Umgebungen mit Parallels Desktop Mit Parallels Desktop for Mac lassen sich Windows-Instanzen virtuell in Mac-Umgebungen betreiben. Anwender aus dem Business-Bereich können damit beispielsweise Unternehmensanwendungen, die nur für die Microsoft-Plattform verfügbar sind, plattformübergreifend auf dem Mac nutzen. Kürzlich veröffentlichte der US-amerikanische Anbieter Parallels die Version 12 seines Virtualisierungstools.
Das Update umfasst neue Dienstprogramme, mit denen gängige Aufgaben rascher ausgeführt werden können. Pa-rallels Desktop 12 für Mac bietet außerdem die Möglichkeit, Windows 10 zu erwerben und es einfach mithilfe des Parallels Desktop Wizard zu installieren, sowie eine Option für geplante Windows-Wartungen, sodass Windows-Aktualisierungen und Wartungen über Nacht oder zu anderen Zeiten, an denen der Workflow eines Benutzers nicht unterbrochen wird, durchgeführt werden können.
Anwender erhalten mit Kauf der Software außerdem ein Jahr Nutzung der Backuplösung Acronis True Image mit 500 GB Backup-Speicherplatz in der Cloud, wobei neue inkrementelle Änderungen einer virtuellen Maschine gesichert werden können, statt nach Änderungen jedes Mal eine komplette virtuelle Maschine sichern zu müssen. Einzelnen Windows-Anwendungen lassen sich nun jeweils besondere Verhaltensweisen zuordnen, wie beispielsweise immer im Vollbildschirm zu öffnen oder andere Anwendungen immer auszublenden. Dokumente aus SharePoint und Office 365 lassen sich direkt aus dem Mac-Browser öffnen. Outlook bietet nun Zugriff auf Ihre kürzlich benutzten Dokumente sowohl für Mac als auch für Windows, sodass diese bequem für E-Mail-Anhänge ausgewählt werden können. Der Network Conditioner in der Pro Edition bietet nun vorkonfigurierte Netzwerkprofile (Edge, 100 percent loss, 3G, DSL, Very Bad Network und Wi-Fi), die das Testen vereinfachen, sowie benutzerdefinierbare Einstellungen.
Die unverbindliche Preisempfehlung für Parallels Desktop 12 für Mac beträgt 79,99 Euro. Für Bestandskunden mit unbefristeter Lizenz beträgt der Preis für Upgrades von Version 10 oder 11 49,99 Euro. Die Pro- und Business-Edition sind für Neukunden zu einem Preis von 99,99 Euro pro Jahr erhältlich. Diese Versionen umfassen ein Abonnement für Parallels Access, um per Fernzugriff von jedem beliebigen Gerät auf den Mac oder Windows-PC zugreifen zu können.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at