Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
Emasos

Business-Software neu gedacht

Softwarelösung aus Wien bietet ein Komplettpaket für den Arbeitsplatz der neuen Generation.

Foto: Emasos Emasos IQ: Intuitive Bedienung steht im Fokus Am Anfang stand eine Umfrage. „Was braucht die neue Generation, um produktiv zu arbeiten?“, fragte sich Thomas Grausgruber, Gründer, Chief Software Architekt und Geschäftsführer des jungen heimischen Softwareunternehmens Emasos. „Das Ergebnis überraschte kaum“, so der Branchenveteran weiter, „nachgefragt wurde vor allem modernes, intuitives und mobiles Arbeiten mit der Unternehmenssoftware.“ Vor fünf Jahren startete man schließlich mit der All-in-one-Businesssoftware Emasos IQ.
Das Komplettpaket hat sämtliche Standard-Funktionalitäten bereits integriert, von Enterprise Ressource Planning (ERP), Business Intelligence (BI) und Customer Relationship Management (CRM) über einen E-Mail-Client und eine Dokumentenmanagement-Plattform (DMS) bis hin zu Zeiterfassung, Terminplaner, Buchhaltung und einem Workflowmodul. Weitere Features lassen sich bequem per App Store nachrüsten. Die hinter der Software liegende Datenbank sorgt für konsistente Daten. Die Informationen lassen sich nahtlos über die einzelnen Module hinweg nutzen, so kann etwa ein Produktdatensatz aus dem ERP für die Angebotslegung im CRM dienen, das fertige Angebot wiederum steht für die Echtzeit-Statistik im BI-Modul zur Verfügung. „Der Nutzer muss nicht mehr zwischen einem Dutzend verschiedener Programme wechseln, um seine tägliche Arbeit zu erledigen“, fasst Grausgruber die Vorteile von Emasos IQ zusammen. Die Software wurde von Anfang an für den Cloud-Betrieb entwickelt und läuft nativ auf den gängigen Betriebssystem wie Windows, iOS und Android. Bezahlt wird die Mietlösung monatlich mit einem Fixbetrag pro Benutzer. Auf Wunsch kann Emasos IQ auch im Rechenzentrum des Kunden gehostet werden.

User Interface.

Besonders geachtet haben die Entwickler auf die intuitive Bedienbarkeit der Software. Emasos IQ kommt in einem modernen, dunklen Look daher, das Layout ist durchdacht und an die aktuelle Windows-Umgebung angepasst. Große, aussagekräftige Schaltflächen erleichtern die Touch-Bedienung am mobilen Device. Zudem bietet Emasos – neben Tabellen für die Power-user – durchgängig Visualisierungen, Diagramme und andere grafische Hilfsmittel. Alle Informationen werden in Echtzeit indiziert und können über eine Suchfunktion im Volltext durchsucht werden. Die leistungsfähige Search Engine liefert die Ergebnisse im Millisekundenbereich.
Smartphones und Tablets werden zusätzlich mit einer eigenen, nativen App unterstützt, die für Android und iOS verfügbar ist. Ein Wechsel von der Mac- in die Google-Welt – etwa beim Neukauf eines Handys – ist dank des offenen Frameworks jederzeit möglich. Eine spezielle Technik entlastet die mobilen Datenleitungen, pro Transaktion werden nur wenige Kilobit übertragen. Die Daten können auch offline bearbeitet werden, was bei Außendiensteinsätzen ohne Internetempfang von Vorteil ist.

„Wollen international mitmischen“.

Zurzeit betreut Emasos mehr als 50 internationale Kunden, die sich zumeist aus dem mittelständischen Segment rekrutieren – ein hart umkämpfter Markt, wie auch Geschäftsführer Grausgruber zugibt: „Wir wollen international mitmischen. Unsere Mitbewerber sind klar die großen Namen der Branche.“ In Österreich nutzt unter anderem der Wiener IT-Dienstleister Osiatis Emasos IQ.
Für die kommende Version der Business-Software wurde nochmals am User Interface geschraubt. Dieses präsentiert nun noch mehr Informationen auf derselben Bildschirmgröße als zuvor. Emasos IQ unterstützt nun auch sehr große Bildschirmauflösungen (4K) sowie das hochauflösende „Retina“-Display von Apple. Zudem lassen sich in der neu integrierten Tabellenkalkulation Kalkulationen online verwalten.–lh–
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK