Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
Hochleistungsteamarbeit mit Tücken 29. 10. 2021
Nagarro-Stimmungsbarometer: Hälfte der Unternehmen hat Schwierigkeiten mit DevOps-Start.
NTT vergrößert Rechenleistung in Wien auf über 15 Megawatt 28. 10. 2021
Vier-Millionen-Förderung des Bundes sorgt für hochverfügbaren Zugang mit großer Bandbreite.
MP2 IT-Solutions als familienfreundlichster Mittelbetrieb in Wien ausgezeichnet 27. 10. 2021
Der Landeswettbewerb „Taten statt Worte“ würdigte die Personalpolitik des Wiener IT-Spezialisten.
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
weiter
Prevero

Controlling entlasten

Köthen Energie erledigt Unternehmensplanung und Reporting mit BI-Software deutlich schneller als zuvor.

Foto: Köthen Köthen Energie nutzt Business Intelligence- und Corporate Performance Management-Lösungen von Prevero Foto: Köthen Carola Rogosch, Köthen Energie: „Wir gehen von einer Zeitersparnis bei unserer Controllerin von rund 80 Prozent aus“ Köthen Energie, eine Tochter des Mannheimer Stromversorger MVV Energie, erledigt ihre integrierte Unternehmensplanung und das Reporting mit Prevero. Der Software-Anbieter für Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) konnte sich im Auswahlprozess durchsetzen. Ausschlaggebend dafür waren laut Kundenaussage die Flexibilität und der integrative Aufbau der Software, ihre intuitive Bedienung sowie die Erfahrung des Münchner Softwareanbieters im Energiesektor.

Detaillierte Berichterstattungspflicht.

Bedingt durch die Konzernzugehörigkeit sind Planung und Reporting anspruchsvoll, mit festgelegten Fristen und Terminen. Dies alles in Excel umzusetzen, war nicht mehr darstellbar, speziell der Planungsprozess musste deutlich vereinfacht und professioneller gestaltet werden. So gibt es unter anderem Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse, die aufgrund der Börsennotierung der Muttergesellschaft nach dem internationalen Rechnungslegungs-Standard IFRS getätigt werden müssen. Darüber hinaus herrscht eine detaillierte Berichterstattungspflicht: Es werden monatlich Zwischenabschlüsse und Hochrechnungen erstellt, kleinteilig getrennt nach Produkten und Sparten. All diese Arbeiten wurden bisher von einer einzigen Person erledigt, die die aus den Fachbereichen eingehenden Excel-Listen überprüft hat.
Carola Rogosch, Kaufmännische Leiterin bei Köthen: „Unsere Controllerin war überwiegend damit beschäftigt, die Daten und Zahlen in immer neuen Dateien zusammenzufassen, um sie dann entsprechend den jeweiligen Berichtsanforderungen elektronisch an die MVV zu melden. Dabei hat ein Controller auch noch viele andere Aufgaben, wie beispielsweise die Analyse von Produkten, Kosten oder Strukturen. Und genau diesen Themen werden wir uns nun auch wieder verstärkt widmen können.“

80 Prozent Zeitersparnis.

Das Projekt haben Rogosch, ihr Team und die Prevero-Berater in beachtlicher Geschwindigkeit durchgezogen: Kick-Off und Schulung der Mitarbeiter haben Ende letzten Jahres stattgefunden, das Going Live inklusive Anbindung an das MVV-SAP-System erfolgte im April. Derzeit befinde man sich in Phase 2 der dezentralen Planung, in der die neue Software mit Daten gefüttert werde. Rogosch: „Die zeitintensive Detailplanung erfolgt im Juni, hier gehen wir von einer Zeitersparnis bei unserer Controllerin von rund 80 Prozent aus.“
Zukunftspläne. Laut Rogosch habe man viele weitere Pläne mit dem neuen Software-Tool, man werde unter anderem Ist-Daten einspielen und weitreichende Analysen durchführen. Und speziell durch die Self-Service-Struktur, bei der Logiken selbst geändert und das System weiterentwickelt werden können, werde man in den Auswertungen sehr viel Freiraum gewinnen. 
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK