Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Siegerprojekt von Wiener Hackathon sorgt für internationales Aufsehen 18. 08. 2022
Sustainability-Addon für Google Chrome trendet auf Reddit.
Security-Check für KMU 17. 08. 2022
Mit hack’aware erhalten Unternehmen eine Auswertung ihrer aktuellen Sicherheitslage und Handlungempfehlungen.
Infrastrukturlösungen aus einer Hand 16. 08. 2022
R&M bietet ab sofort integrierte RZ-Lösungen von der Verkabelung über Racks, Einhausungen und Kühlung bis zum digitalen Infrastrukturmanagement.
Spezialisten-Suche: Besetzungslücke bleibt 11. 08. 2022
Arbeitsmarkt für Sales-, und Marketingexperten unverändert hoch, Rückgänge bei Engineering und IT.
Onventis setzt Wachstumskurs fort 10. 08. 2022
Der Anbieter von Source-to-Pay-Lösungen gründet eine neue Ländergesellschaft in Österreich.
Ingram Micro TOP heuer wieder als Live-Event 09. 08. 2022
ITK-Distributor lädt zur Fachhandelsmesse in die Pyramide Vösendorf.
hosttech-Datacenter ist ISO 27001 zertifiziert 20. 07. 2022
Zertifizierung stellt Einhaltung von Datenschutzrichtlinien und Systemsicherheit sicher.
Kontinuität und Veränderung im Vorstand 19. 07. 2022
Vorstandsspitze der der Plattform Industrie 4.0 Österreich wiedergewählt, zwei Neuzugänge komplettieren das Führungsteam.
Unternehmen verschenken Potenzial bei Software-Entwicklung 18. 07. 2022
Studie: Weniger als die Hälfte der Unternehmen pflegt eine mit umfassende DevOps-Kultur.
Tech Data startet Distribution für Software AG 15. 07. 2022
Der Distributor vertreibt die Business Software-Produkte ab sofort der DACH-Region.
Atoss als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert 14. 07. 2022
Das Softwarehaus mit Fokus auf Workforce Management erhält die Auszeichnung zum ersten Mal.
Count IT expandiert nach Deutschland 13. 07. 2022
Münchner ECM-Spezialist letterscan wird Teil der Gruppe.
Digitale Trackingsysteme für Baustellen und Logistik 12. 07. 2022
A1 Asset Insight ermöglicht weltweite Ortung und Überwachung von Maschinen und Objekten.
„SHEgoesDIGITAL“ holt Frauen und Mädchen in die IT 12. 07. 2022
Die Initiative will die digitale Zukunft weiblicher machen.
ISPA feierte 25-Jahre-Jubiläum 30. 06. 2022
Gemeinsam mit VIX der Universität Wien und über 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beging die Interessenvertretung der Internetwirtschaft ISPA ihr 25-jähriges Bestehen.
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
weiter
Danube Dynamics

Auf dem Weg zur „Smart Work Revolution“

Linzer Start-Up optimiert mit Künstlicher Intelligenz industrielle Produktions- und Herstellungsprozesse.

Foto: Andreas Atzlinger Das Gründerteam von Danube Dynamcis (v.l.): Nico Teringl (CEO), Edwin Schweiger (Head of Hardware) und Philipp Knaack (Head of Software) Industrielle Produktions- und Herstellungsketten bieten großes Potenzial für Optimierungen. Anforderungsänderungen haben oftmals zur Folge, dass cloudbasierte Softwaresteuerungen für Anlagen- und Fertigungslinien neu- beziehungsweise umprogrammiert werden müssen. Diese Erfahrung machten auch Nico Teringl, Philipp Knaack und Edwin Schweiger. Die Gründer des Linzer Start-ups Danube Dynamics wollen mit ihrer Technologie Prozesse optimieren, Arbeitnehmer entlasten und Produktionsunternehmen den Weg zur „Smart Factory“ ebnen.

Mensch und Maschine im Team

Die selbstoptimierende KI von Danube Dynamics bietet ein smartes Herzstück für Industriemaschinen und Roboterarme. „Wir glauben fest an das Potenzial der kollaborativen und nahtlosen Zusammenarbeit von Mensch und Roboter. Die selbstoptimierende KI gibt den Robotern – Industrieroboter wie Cobots – die Fähigkeit, ihre Umgebung wahrzunehmen und intelligent auf diverse Änderungen im Prozess oder in ihrer Umgebung zu reagieren. Dadurch werden die Prozesse und Abläufe viel flexibler“, erklärt Nico Teringl.

Foto: cottonbro/Pexels Das Linzer Start-up Danube Dynamics will mit seiner KI die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter verbessern Rechenleistung dort, wo sie benötigt wird

Das Linzer Start-up bringt mit der Eigenentwicklung die erforderliche Rechenleistung für die Optimierung von Industriesystemen dorthin, wo sie benötigt wird: „To the Edge“. Ziel ist nachhaltige Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Mit der  Lösung können Roboter anhand ihrer Umgebung und der Bewegungen von Mitarbeitern sehen, denken und lernen. „Um das zu ermöglichen, entwickeln wir das Zukunftshirn. Darunter verstehen wir eine Self-Learning-Software für Industriemaschinen, die aus unserer Eigenentwicklung einer Hardwareplattform und selbstoptimierender KI besteht“, beschreibt Teringl.

Partner für den gesamten Projektzyklus

Ziel ist es dabei, den Automatisierungsgrad von Industrieanlagen zu erhöhen und deren Effizienz zu steigern. Danube Dynamics kann dabei den gesamten Produktentwicklungszyklus – von der Anforderungsanalyse und Planung bis hin zu Implementierung, Test und Wartung – begleiten. „Wir legen besonderes Augenmerk darauf, das System in seiner Gesamtheit zu betrachten. Erst die gelungene Zusammenarbeit führt zu höchster Qualität, Effizienz und Innovation. Neben einer gesteigerten Effizienz der Maschine liegt der größte Vorteil unseren Kunden in der Unabhängigkeit von Clouddiensten. Wertvolle und kritische Maschinendaten verlassen somit das Unternehmen nicht“, fasst Teringl zusammen.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK