Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Kyocera feiert 10 Jahre Print Green 07. 12. 2021
Das Klimaschutzprogramm hat bisher rund 500.000 Tonnen CO2 kompensiert.
Drei lanciert 3G-Zutrittssystem 06. 12. 2021
Zutritts-Check vereinfacht Kontrolle des 3G-Status durch Arbeitgeber.
Florierender Markt für Access-as-a-Service-Cyberkriminalität 03. 12. 2021
Studie von Trend Micro: Der Cybercrime-Markt professionalisiert sich zusehends.
Positive Perspektiven 02. 12. 2021
Die rund 120 Teilnehmer zeigten sich auf dem Partnerevent 2021 von Cloud-ERP-Pionier myfactory guter Dinge.
Magenta kürte die innovativsten IoT-Lösungen 01. 12. 2021
Magenta IoT-Challenge honoriert nützliche und technisch reife Lösungen mit Markt- und Entwicklungspotential.
Veränderte Prioritäten in Zeiten einer Pandemie 30. 11. 2021
BARC veröffentlicht zweite Covid-Studie über die Auswirkungen der Krise auf Data & Analytics in Unternehmen.
"KI wird alternativlos werden" 29. 11. 2021
In der KI-gestützten Arbeitswelt der Zukunft steht der Mensch im Zentrum, prognostiziert die Kundenkonferenz.
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
weiter
Fujitsu-Studie

„Digitale Transformation ist unaufhaltsam“

Digitaler Wandel treibt Veränderungen im Einzelhandel voran.

Foto: Blake Wisz/ Unsplash Online- und physisches Einkaufserlebnis rücken laut der Studie immer näher zusammen Die digitale Transformation im Einzelhandel wird als notwendig und unaufhaltsam erkannt, belegt eine globale Studie von Fujitsu. Das Meinungsforschungs- und Beratungsunternehmen DataDriven befragte dazu im Auftrag von Fujitsu Global 197 IKT-Entscheidungsträger in Einzelhandelsunternehmen in neun Ländern. Mehr als zwei Drittel der Befragten halten die digitale Transformation für den Einzelhandel essenziell, nur sieben Prozent stimmen damit überhaupt nicht überein.

Online- und physisches Einkaufserlebnis rücken immer näher zusammen, bestätigen die Ergebnisse der Studie. Die meisten Befragten sehen die digitale Transformation im Einzelhandel bereits im Gange. Laut 63 Prozent der Befragten sind die Finanzabteilungen bei der Umsetzung führend. Mit 62 Prozent beziehungsweise jeweils 59 Prozent liegen der Vertrieb, der Kundenservice und das Ladengeschäft dicht dahinter.

Patrick Rövekamp, Head of Retail & Hospitality Sales bei Fujitsu, kommentiert: „Die Auswirkungen von COVID-19 haben die bereits bestehenden Einzelhandelstrends beschleunigt – und sind nun unaufhaltsam. Unsere Studie zeigt, dass Händler entschlossen auf diese Veränderungen reagieren und auf dem Weg zur digitalen Transformation sind."

Online- und physischer Handel rücken näher zusammen

Der digitale Wandel untermauert strategische Veränderungen im Einzelhandel, die aus der globalen Studie hervor gehen:

  • Einzelhändler führen zunehmend Online-Verkäufe ein. Mehr als ein Drittel (34 Prozent) bieten bereits den Großteil ihrer Produkte und Dienstleistungen online an – die globale COVID-19-Krise beschleunigt diesen Trend.
  • Viele Einzelhändler betreiben ein hybrides Modell, Online- und physischer Verkauf zugleich, das sich auf Initiativen wie „Online kaufen und im Laden abholen“ stützt, wobei fast zwei Drittel (64 Prozent) der Händler finden, dass Online- und physischer Einzelhandel sich einander immer weiter annähern.
  • Die Verfügbarkeit von Einzelhandelsdaten für Einkäufer, zum Beispiel aktuelle Produktbestände einsehen zu können – beurteilen sieben von zehn Einzelhändlern (69 Prozent) als positiven Schritt für Verkäufer.

Public Cloud übertrifft die private und hybride Cloud

Im Hinblick auf die Wahl der Technologie im technologischen Wandel ist die Cloud eine zunehmend wichtige Komponente im Einzelhandel. Einzelhändler greifen dabei mit 32 Prozent am liebsten auf Software-as-a-Service (SaaS) zurück. Viele Einzelhändler bleiben jedoch bei der internen Verarbeitung (24 Prozent) oder bei Standardunternehmensanwendungen (18 Prozent).

Nur wenige Einzelhändler glauben, dass die massive Aufmerksamkeit, die das Cloud Computing in den letzten zehn Jahren erfahren hat, überbewertet wird. Im Gegenteil sagen sie eher, dass dem Cloud Computing zu wenig Aufmerksamkeit zuteilwird. Cloud-Skeptiker sind vor allem die Einzelhändler, die den größten Teil ihrer Abwicklung intern behalten haben.

KI und IoT haben große Zukunft

Künstliche Intelligenz (KI) gewinnt im Einzelhandel zunehmend an Bedeutung. Mit 69 Prozent sehen über zwei Drittel der Befragten darin eine Chance. 66 Prozent glauben, dass KI zu einer besseren Lebensqualität führt und neue Arbeitsplätze ermöglicht. Obwohl der Einzelhandel Technologien im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) gut anwenden könnte, kommen sie immer noch nur wenig zum Einsatz – und das, obwohl 69 Prozent glauben, dass die Technologie den Handel letztendlich revolutionieren wird.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK