Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Schrack Seconet erwirbt CCS 12. 05. 2021
Care Communication Solutions (CCS) ist ab sofort Teil von Healthcare-Ausstatter Schrack Seconet.
Raiffeisen Informatik Consulting ist TIBCO-Partner in Österreich 05. 05. 2021
Neue Partnerschaft bringt Lösungen für Datenvirtualisierung und Masterdata Management mit lokalem Fokus.
Ein Jahr Homeoffice 04. 05. 2021
Magenta-Umfrage zeigt Fortschritte bei der Digitalisierung des Arbeitsalltages.
Infineon eröffnet neues Forschungsgebäude in Linz 03. 05. 2021
Bildungs- und Forschungsnetzwerk soll technische Talente gewinnen.
Update für Salesforce Service Cloud 30. 04. 2021
Der CRM-Anbieter hat die nächste Generation seiner Cloud-Plattform vorgestellt.
20 Millionen Euro Investment für Bluecode 29. 04. 2021
Hopp Family Office investiert in europäische Mobile-Payment-Lösung.
Robotik in der Landwirtschaft 26. 04. 2021
Atos koordiniert europäisches Projekt FlexiGroBots.
RPA treibt Automatisierungsgrad voran 22. 04. 2021
Business Solutions der Post baut Bereich automatisierte Geschäftsprozesse aus.
MCL-Gruppe übernimmt VINTIN 21. 04. 2021
Durch die Integration der VINTIN-Gruppe entsteht ein Mittelstandspartner in der DACH-Region, der alle Aspekte der digitalen Transformation abdeckt.
Trend Micro verleiht Partner-Awards für Österreich 20. 04. 2021
ACP IT Solutions ist „Bester Partner“, Bechtle IT-Systemhaus „Bester technischer Partner“, Berl EDV holt sich „Rising Star“.
Cybertrap holt Investoren an Bord 15. 04. 2021
Wachstumsfinanzierung über 1,62 Millionen Euro unterstützt Expansionsstrategie.
Branchenlösung für Finanzdienstleister 14. 04. 2021
SAP schließt strategische Partnerschaft im Rahmen der Industry-Cloud-Strategie.
Hyland schließt die Übernahme von Nuxeo ab 13. 04. 2021
Akquisition stärkt Engagement für Cloud und Open Source.
Buxbaum Automation mit neuer Vertriebspartnerschaft 12. 04. 2021
Das Eisenstädter Automatisierungsunternehmen ist ab sofort exklusiver Vertriebspartner von „Deutschmann Automation“.
Neue IoT-Partnerschaft 09. 04. 2021
ALSO erweitert Angebot für Lösungen im Bereich des Internets der Dinge mit Produkten von Teltonika Networks.
Unit4 bringt Cloud-Plattform ERPx 08. 04. 2021
Einheitliche Cloud-Plattform fokussiert mittelständische Dienstleistungs-Unternehmen.
@Indsider 08. 04. 2021
IoT: Großartige Lösungen für neue Arbeitswelten
adesso bündelt SAP-Expertise 07. 04. 2021
adesso orange betreut Firmenkunden im SAP-Segment.
weiter
Hays Österreich

Digitalisierungsschub trotz Fachkräftemangel?

Michael Brudna, Abteilungsleiter Arbeitskräfteüberlassung bei Hays Österreich, im Interview.

Foto: Hays Michael Brudna, Abteilungsleiter Arbeitskräfteüberlassung bei Hays Österreich it&t business: Welche Auswirkungen der Krise konnten Sie im IT-Umfeld wahrnehmen?

Michael Brudna: Der Beginn der Corona-Pandemie war klar von der unternehmerischen Vorsicht unserer Kunden geprägt und es wurden die Herausforderungen (z.B. Umstellung auf Homeoffice) vorrangig mit der Stammbelegschaft bewältigt. Seit dem 3. Quartal orten wir einen Wandel und die Unternehmen sahen die Krise mehr und mehr als Chance. Seither suchen Unternehmen im Entwicklungs- und Infrastrukturumfeld wieder fast wie zur Pre-Corona-Zeit. Bemerkenswert ist der Anstieg in den relativ neuen Tätigkeitsbildern rund um den Begriff der „Digitalisierung“.

Von welchen Rollen sprechen Sie hier konkret?

Ein Beispiel für ein Berufsbild mit deutlich höherem Stellenwert ist der Chief Digital Officer (CDO). Meines Erachtens betrifft dieser Effekt aber alle operativen Rollen, die als Bindeglied zwischen der klassischen IT und den Business-Einheiten agieren. Die notwendige digitale Transformation der eigenen Daten, Anwendungen und Organisationsstrukturen werden die Unternehmen in der nächsten Zeit jedenfalls intensiv begleiten.

In wie weit sind diese Personen vom Fachkräftemangel betroffen?

Es ist offensichtlich, dass sich auch in diesem Umfeld der Mangel an Experten zeigt. Die Anforderung an Arbeitskräften im digitalen Umfeld umfassen neben der technischen Komponente auch einen hohen Grad an Verständnis für betriebliche Prozesse und Wertschöpfungsketten eines Unternehmens. Zudem sollten sie auch in der Kommunikation und Vermittlung der zum Teil radikalen Veränderungsschritte sattelfest sein. Diese Kombination an Erfahrung und Fähigkeit kann erfahrungsgemäß nur zu einem kleinen Teil aus der Stammbelegschaft besetzt werden und benötigt zumeist externe und frische Expertise. Diese personelle Unterstützung kann - je nach Anforderung - nur auf eine bestimmte Projektdauer oder als fixer integrativer Bestandteil der Kernmannschaft hinzugezogen werden.

Welche Besetzungsstrategien wenden Sie in diesem Segment an?

Zu hinterfragen ist stets, welche Unternehmens- und Abteilungsziele im Zuge einer Digitalisierung verfolgt werden. In nächster Instanz gilt es bestehende Technologien zu identifizieren und den Freiraum für die Einführung neuer Lösungen abzuschätzen. Die Balance zwischen den technischen Anforderungen an das Personal und den betrieblichen Erwartungen ist der Schlüssel zur erfolgreichen Besetzung.

Weitere Infos: https://www.hays.at

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK