Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Florierender Markt für Access-as-a-Service-Cyberkriminalität 03. 12. 2021
Studie von Trend Micro: Der Cybercrime-Markt professionalisiert sich zusehends.
Positive Perspektiven 02. 12. 2021
Die rund 120 Teilnehmer zeigten sich auf dem Partnerevent 2021 von Cloud-ERP-Pionier myfactory guter Dinge.
Magenta kürte die innovativsten IoT-Lösungen 01. 12. 2021
Magenta IoT-Challenge honoriert nützliche und technisch reife Lösungen mit Markt- und Entwicklungspotential.
Veränderte Prioritäten in Zeiten einer Pandemie 30. 11. 2021
BARC veröffentlicht zweite Covid-Studie über die Auswirkungen der Krise auf Data & Analytics in Unternehmen.
"KI wird alternativlos werden" 29. 11. 2021
In der KI-gestützten Arbeitswelt der Zukunft steht der Mensch im Zentrum, prognostiziert die Kundenkonferenz.
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
weiter
Lohberger

Erfolgsfaktor Digitalisierung

Die Lohberger-Gruppe sourct sein gesamtes IT-Ökosystem in das Infotech-Rechenzentrum aus und profitiert von dedizierter Serverhardware und Services nach dem „Pay-per-Use“-Prinzip.

Foto: Lohberger Die Projektverantwortlichen bei Lohberger: Florian Sperl, Leitung IT, und Christian Gottfried, IT-Systemspezialist (v.l.) Die oberösterreichische Lohberger-Gruppe setzte gemeinsam mit dem IT-Systemhaus Infotech EDV-Systeme ein komplettes Outsourcing seiner Systeme und Unternehmensdaten sowie die Vernetzung der Unternehmensstandorte um. Voraussetzung für den Gastronomieküchenausstatter mit Sitz in Schalchen war es, dass die komplette Infrastruktur redundant und hochverfügbar an zwei geologisch getrennten Rechenzentrumsstandorten betrieben werden muss.

Weiters sollte eine Lösung für virtuelle CAD Arbeitsplätze geschaffen werden. Dadurch sollten vorhandene Ressourcen (Rechenleistung und Lizenzen) effizienter genutzt und der betriebliche Verwaltungsaufwand reduziert werden.

IaaS-Umgebung als Lösung

Im ersten Teilprojekt wurden sämtliche Serversysteme auf eine von Infotech betriebene IaaS-Umgebung (Infrastructure-as-a-Service) migriert. Lohberger kann dadurch alle Vorteile einer exklusiv betriebenen Hardware nutzen, ohne Zeit und Spezialwissen für den Betrieb von Hardware aufwenden zu müssen.

In der zweiten Projektphase wurde eine VDI-Umgebung (Virtual Desktop Infrastructure) für Konstrukteure implementiert. Mittels dieser VDI-Umgebung konnten Lizenzkosten eingespart und der Verwaltungsaufwand reduziert werden. In Zeiten von flächendeckendem Homeoffice konnte die VDI-Umgebung weitere Vorteile ausspielen, da ein Wechsel der Konstrukteure aus dem Büro in das Homeoffice ohne zusätzlichen Aufwand möglich war.

Services „Pay-per-Use“ konsumieren

Die Infotech-Lösung vereint die Vorteile von IaaS (dedizierter Serverhardware) mit Diensten wie etwa gespiegeltem High-End-Storage- oder Backup-Services, welche nach dem „Pay-per-Use“-Prinzip konsumiert werden können. So konnte der komplette Betrieb der Rechenzentrumsinfrastruktur an Experten ausgelagert und zugleich wirtschaftlich optimiert werden.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK