Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Dematic expandiert in Österreich 14. 06. 2021
Intralogistiker baut Kapazitäten in Graz aus.
Mega-Deal für Axians 14. 06. 2021
Zehnjahresvertrag unterstreicht starke Partnerschaft mit DPD France.
Acronis eröffnet Rechenzentrum in Österreich 10. 06. 2021
Der Cyber Protection Anbieter plant den Bau von weltweit 111 Datenzentren.
ALSO kooperiert mit CYE 09. 06. 2021
HyverLight verhilft SMBs zur Cyber-Resilienz.
Schulterschluss im Business Consulting 01. 06. 2021
msg Plaut Austria und Repuco bündeln Kompetenzen.
Zentrales Management für Microsoft Defender 01. 06. 2021
Aagon macht Windows-eigene Antivirus-Lösung fit für Unternehmen.
Einfacher Einstieg in IoT-Welt und hybride Events 31. 05. 2021
Der Distributor schnürt neue IoT-Pakete und startet mit „Events-as-a-Service“ in der (virtuellen) Veranstaltungsbranche.
SAP stärkt Partnerprogramm 27. 05. 2021
Neue Initiativen sollen für mehr Erfolg beim Kunden sorgen.
Unternehmensvernetzung der nächsten Generation 26. 05. 2021
Magenta launcht mit SD-WAN geschlossene Netzwerk-Lösung für Unternehmen.
proALPHA erweitert sein Portfolio um Corporate Planning 26. 05. 2021
ERP-Experte stärkt seine Plattform mit Controlling-Funktionen.
unit-IT ist Top- Arbeitgeber 25. 05. 2021
Zum bereits sechsten Mal in Folge wird der IT-Dienstleister mit dem „Great Place to Work“ ausgezeichnet.
Erweiterte Präsenz in Österreich 21. 05. 2021
blue2 ist neuer Distributionspartner von bintec elmeg.
Auszeichnung für Anbieter von IT-Trainings 20. 05. 2021
ETC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert.
Viel Luft nach oben 19. 05. 2021
KI-Studie 2021 von adesso: Jeder Zweite attestiert seiner Firma KI-Nachholbedarf.
Erfreuliche Signale bei Experten-Nachfrage 18. 05. 2021
Hays Fachkräfte-Index: Nachfrage am Arbeitsmarkt legte im Frühjahr in allen erhobenen Bereichen zu.
HP stellt integriertes Security-Portfolio vor 17. 05. 2021
HP Wolf Security umfasst PCs und Drucker, kombiniert mit umfangreicher Software und Services.
Schrack Seconet erwirbt CCS 12. 05. 2021
Care Communication Solutions (CCS) ist ab sofort Teil von Healthcare-Ausstatter Schrack Seconet.
Raiffeisen Informatik Consulting ist TIBCO-Partner in Österreich 05. 05. 2021
Neue Partnerschaft bringt Lösungen für Datenvirtualisierung und Masterdata Management mit lokalem Fokus.
weiter
WECO Software

Integrierte Konzern-Lösung

Technologiekonzern nutzt voll in SAP integrierte E-Commerce-Lösung für B2B-Prozesse.

Foto: pixabay Der Web-Shop sollte mehr Beschaffungsmöglichkeiten bieten und den internen Aufwand bei der Auftragsanlage minimieren WECO, Spezialist für E-Commerce-Lösungen, führte beim Hightech- und Zuliefer-Konzern Kurtz ERSA eine Software zum Verkauf von Lötwerkzeugen und Ersatzteilen für Lötmaschinen ein. Der Web-Shop sollte zusätzliche Beschaffungsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig den internen Aufwand bei der Auftragsanlage minimieren. Eine weitere Motivation für das Projekt war die Schaffung von Wettbewerbsvorteilen gegenüber den Marktbegleitern.

„Neue Applikationen unseren internen Kunden sehr schnell zur Verfügung zu stellen, ist unsere aktuelle Herausforderung an die IT. Aufgrund von knappen Kapazitäten an allen Stellen des Unternehmens brauchen wir kurze Projektlaufzeiten. Durch die Software von WECO ist uns dies hervorragend gelungen. Zusätzlich haben wir über die Echtzeitintegration ins SAP ERP Eingabefehler minimiert und Kapazitäten bei der Auftragserfassung gewonnen“, erklärt Jürgen Stahl, CIO und zuständiger Projektleiter bei Kurtz ERSA.

 

Pflichtenheft.

 Der Konzern hatte eine Reihe an Anforderungen an die Lösung. Der Shop sollte im SAP ERP integriert sein – und zwar ohne Subsysteme oder Schnittstellen. Die Produktentwicklung sollte anbieterseitig gesichert sein und weitere Optionen für die Nutzung im B2C-Umfeld bieten. Ebenfalls sollte die Anbindung von Bezahlsystemen möglich sein sowie die Katalogpflege einfach und ebenfalls in SAP integriert von statten gehen. Die vorhandenen Stammdaten – wie Klassifizierungen und im Content Repository abgelegte Bilder zu Materialien – wollte Kurtz ERSA zudem weiter nutzen.

 

Umsetzung. 

Die Implementierung erfolgte in mehreren Schritten. Das WECO HTML 5 UI Template wurde gänzlich übernommen, es wurde lediglich an das Corporate Design von Kurtz ERSA angepasst. Durch die vorausgelieferten Templates und die umfangreichen Customizing-Möglichkeiten konnten fast alle Anforderungen im Standard per Konfiguration realisiert werden. Die notwendigen Erweiterungen des Standards wurden modifikationsfrei im Rahmen des WECO-Erweiterungskonzepts implementiert.

 

Komfortabler B2B-Commerce. 

Der Technologiekonzern verfügt nun über eine Multi Shop Lösung für alle Konzernunternehmen in Europa und Amerika. Kunden profitieren von einer dynamischen Verfügbarkeitsprüfung und kundenindividuellen Preisen im Produktkatalog. Materialbeziehungen wie z.B. passende Lötspitzen oder Ersatzheizkörper aus der Materialklassifizierung werden automatisch generiert. Ebenso ermittelt das System mögliche Zubehörartikel automatisch aus Stücklisten und stellt diese im Produktkatalog zur Verfügung. Auch der SAP Content Server zur Anzeige von Produktbildern und Produktinformationen wurde integriert, was den Pflegeaufwand erheblich mindert.

Das Team von CIO Jürgen Stahl ist mit dem neuen Shop auch für die Zukunft gerüstet: „Die WECO-Software bietet uns die Möglichkeit, auch künftige Herausforderungen im Standard abzubilden. Da sind vor allem die Thematik SEO und B2C sowie die Anbindung von Bezahlsystemen zu nennen.“ In weiterer Folge ist der Ausbau der Lösung für den nordamerikanischen Markt und die Integration in weitere Geschäftsbereiche des Kurtz ERSA-Konzerns geplant.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK