Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
InterSystems

Ganzheitliche Datenstrategie als Erfolgsgarant

Der Datenmanagement-Ansatz „Smart Data Fabric“ verwandelt die steigende Datenflut in sinnvolle Erkenntnisse.

Foto: Intersystems Jochen Boldt, InterSystems: „Mit dem Smart Data Fabric gehören Datensilos und damit Informationslücken der Vergangenheit an“ Digitalisierungsthemen stehen branchenübergreifend nach wie vor weit oben auf der Agenda vieler Unternehmen. Meist lautet die Zielsetzung, bestehende Prozesse zu modernisieren, neue Methoden zu etablieren und zukünftig in Echtzeit fundierte Entscheidungen treffen zu können. Das gelingt aber nur, wenn das zugrunde liegende Datenmanagement optimal für diese Aufgabe gerüstet ist. Zu den damit verbundenen Herausforderungen gehört es, Daten aus diversen Quellen zu akkumulieren und zu harmonisieren. Mit dem Konzept der Data Fabric („Datengewebe“) steht dazu ein vielversprechender Ansatz zur Verfügung.

Vereinfacht ausgedrückt steht der Begriff Data Fabric für eine einheitliche Architektur von miteinander verbundenen oder „verwobenen“ Technologien, Anwendungen und Diensten, deren Daten übergreifend genutzt werden können. Mit der Datenplattform IRIS unterstützt Softwareanbieter InterSystems Unternehmen aller Branchen beim Aufbau der erforderlichen Smart Data Fabric und hat dafür auch das eigene Expertenteam erweitert. Hinzugekommen ist unter anderem der neue Director of Sales Jochen Boldt.

Smart Data Fabric schaffen

Boldt ist seit Anfang des Jahres als Director of Sales für alle Vertriebsaktivitäten rund um die IRIS Datenplattform in der DACH-Region verantwortlich. Er betont: „Für alle Unternehmen kommt es drauf an, in Bezug auf die eigenen Daten für Interoperabilität zu sorgen. Nur so ist es möglich, im Sinne der Digitalisierung alle verfügbaren Informationen auf einmal zu überblicken, miteinander zu verknüpfen und dann auszuwerten. Unsere Datenplattform schafft in Unternehmen eine Smart Data Fabric, eine Struktur aus Verbindungen zwischen Datenquellen. Mit ihr gehören Datensilos und damit Informationslücken der Vergangenheit an.“ Die Technologien können sowohl lokal als auch in der Cloud betrieben werden und lassen sich damit problemlos in bestehende IT-Infrastrukturen einbinden.

Wettbewerbsfähig bleiben

IRIS versetzt Unternehmen in die Lage, die kontinuierlich steigende Menge an Daten zu bewältigen und in Echtzeit auf neue Informationen zu reagieren. Dank eingebetteter Funktionalitäten für den Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen verwandelt die Plattform die Datenflut in sinnvolle Erkenntnisse. Jochen Boldt: „Unternehmen stellen momentan vermehrt fest, wo intern noch Luft nach oben ist – zum Beispiel, welche Prozesse noch besser laufen müssen. Viele Führungskräfte werden voraussichtlich darauf achten, die nötige digitale Transformation schnell umzusetzen. Generell ist jetzt gefragt, nicht mehr nur darüber zu sprechen, sondern es konkret anzugehen.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK