Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
Flexible Arbeitsformen im Trend 22. 06. 2022
yuutel-Umfrage: Jedes achte Unternehmen will noch heuer auf Cloud-Telefonie umsteigen.
Mit „Job-Screenings“ gegen den Fachkräftemangel 21. 06. 2022
Bildungsanbieter ETC unterstützt Arbeitssuchende und Unternehmen bei der Einschätzung technischer Fähigkeiten.
IT-Managerinnen am Wort 20. 06. 2022
Beim bereits vierten VÖSI WOMENinICT Rolemodel-Event präsentierten IT-Projektmanagerinnen ihren Job und Werdegang.
PlanRadar ist „Scale-up des Jahres“ 13. 06. 2022
Unter mehr als 150 heimischen Start-ups mit Wachstumspotenzial setzte sich PlanRadar beim „EY Scale-Up Award 2022“ durch.
Post bündelt Business-Lösungen 10. 06. 2022
„Post Business Solutions“ vereint die Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid unter einem Dach.
Gesundheitsbranche im digitalen Wandel 09. 06. 2022
MP2 gab auf dem Fachkongress der Healthcare-Branche Einblicke in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens.
Knapp automatisiert Walmart-Lager 08. 06. 2022
US-Handelsgigant Walmart beauftragt den Grazer Logistikexperten Knapp mit der Automatisierung von vier neuen Hightech-Distributionszentren.
Aus Alt mach Neu 07. 06. 2022
HP Austria und AfB social & green IT sorgen gemeinsam für lokale und nachhaltigere IT-Hardware.
Business-Frühstück bei Infotech 03. 06. 2022
Der Innviertler IT-Dienstleister Infotech lud Kunden und Partner zu einer Informationsveranstaltung zum Thema E-Mail-Security.
Accenture übernimmt ARZ 02. 06. 2022
Das Technologiekompetenzzentrum des österreichischen Bankensektors wird Teil von Accenture.
Unicon erweitert Angebot um MSP-Lizenzierung 01. 06. 2022
Mit Scout MSP können IT-Dienstleister ihr End User Computing-Angebot erweitern.
Markteintritt in Österreich 31. 05. 2022
Heinekingmedia kauft den Distributor und Systemintegrator J. Klausner Professional Multimedia.
GoTo Connect und Resolve starten in Österreich 30. 05. 2022
Die Kommunikations- und Supportlösungen sind ab sofort auch in Österreich erhältlich.
weiter
InterSystems

Ganzheitliche Datenstrategie als Erfolgsgarant

Der Datenmanagement-Ansatz „Smart Data Fabric“ verwandelt die steigende Datenflut in sinnvolle Erkenntnisse.

Foto: Intersystems Jochen Boldt, InterSystems: „Mit dem Smart Data Fabric gehören Datensilos und damit Informationslücken der Vergangenheit an“ Digitalisierungsthemen stehen branchenübergreifend nach wie vor weit oben auf der Agenda vieler Unternehmen. Meist lautet die Zielsetzung, bestehende Prozesse zu modernisieren, neue Methoden zu etablieren und zukünftig in Echtzeit fundierte Entscheidungen treffen zu können. Das gelingt aber nur, wenn das zugrunde liegende Datenmanagement optimal für diese Aufgabe gerüstet ist. Zu den damit verbundenen Herausforderungen gehört es, Daten aus diversen Quellen zu akkumulieren und zu harmonisieren. Mit dem Konzept der Data Fabric („Datengewebe“) steht dazu ein vielversprechender Ansatz zur Verfügung.

Vereinfacht ausgedrückt steht der Begriff Data Fabric für eine einheitliche Architektur von miteinander verbundenen oder „verwobenen“ Technologien, Anwendungen und Diensten, deren Daten übergreifend genutzt werden können. Mit der Datenplattform IRIS unterstützt Softwareanbieter InterSystems Unternehmen aller Branchen beim Aufbau der erforderlichen Smart Data Fabric und hat dafür auch das eigene Expertenteam erweitert. Hinzugekommen ist unter anderem der neue Director of Sales Jochen Boldt.

Smart Data Fabric schaffen

Boldt ist seit Anfang des Jahres als Director of Sales für alle Vertriebsaktivitäten rund um die IRIS Datenplattform in der DACH-Region verantwortlich. Er betont: „Für alle Unternehmen kommt es drauf an, in Bezug auf die eigenen Daten für Interoperabilität zu sorgen. Nur so ist es möglich, im Sinne der Digitalisierung alle verfügbaren Informationen auf einmal zu überblicken, miteinander zu verknüpfen und dann auszuwerten. Unsere Datenplattform schafft in Unternehmen eine Smart Data Fabric, eine Struktur aus Verbindungen zwischen Datenquellen. Mit ihr gehören Datensilos und damit Informationslücken der Vergangenheit an.“ Die Technologien können sowohl lokal als auch in der Cloud betrieben werden und lassen sich damit problemlos in bestehende IT-Infrastrukturen einbinden.

Wettbewerbsfähig bleiben

IRIS versetzt Unternehmen in die Lage, die kontinuierlich steigende Menge an Daten zu bewältigen und in Echtzeit auf neue Informationen zu reagieren. Dank eingebetteter Funktionalitäten für den Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen verwandelt die Plattform die Datenflut in sinnvolle Erkenntnisse. Jochen Boldt: „Unternehmen stellen momentan vermehrt fest, wo intern noch Luft nach oben ist – zum Beispiel, welche Prozesse noch besser laufen müssen. Viele Führungskräfte werden voraussichtlich darauf achten, die nötige digitale Transformation schnell umzusetzen. Generell ist jetzt gefragt, nicht mehr nur darüber zu sprechen, sondern es konkret anzugehen.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK