Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
IPsoft

Auf dem Weg zur „Hybrid Workforce Economy“

KI-Anbieter stellt Marktplatz für digitale Mitarbeiter vor.

Foto: IPsoft Die virtuelle IT-Servicedesk-Mitarbeiterin Amelia ist die erste KI-Kollegin, die über DigitalWorkforce.ai „rekrutiert“ werden kann IPsoft präsentiert DigitalWorkforce.ai. Die „Digital Employees“, die über die Plattform „rekrutiert“ werden können, sind darauf ausgelegt, mit ihren menschlichen Kollegen zusammenzuarbeiten und Unternehmen somit den Aufbau einer hybriden Belegschaft zu ermöglichen. Über die Plattform können Unternehmen KI-gestützte, für unterschiedliche Job-Profile trainierte „digitale Mitarbeiter“ direkt aus der Cloud laden und in ihre Infrastruktur integrieren. Mit dem Launch haben Unternehmen zunächst die Möglichkeit, IPsofts dialogfähige KI Amelia als virtuelle IT-Servicedesk-Mitarbeiterin zu rekrutieren, weitere digitale Mitarbeiterprofile werden in Kürze bereitgestellt.

Als Kollegin im IT-Support hilft Amelia Nutzern unter anderem bei folgenden Anliegen: Zurücksetzen von Kennwörtern, Entsperren von Benutzerkonten, Erstellen von Support-Tickets sowie bei etlichen weiteren typischen Support-Anfragen. Die erste Version der Marktplatz-Plattform wird in Englisch verfügbar sein; weitere Sprachen, darunter Deutsch, werden in Kürze bereitgestellt. Eine Testversion steht Interessenten 30 Tage kostenfrei zur Verfügung unter.

Neben dem IT-Servicedesk-Mitarbeiter werden in naher Zukunft Digital Employees für weitere Jobprofile zur Verfügung gestellt, u.a. für HR, Verwaltung sowie für branchenspezifische Aufgaben in verschiedenen Sektoren, darunter Finanz- und Versicherungswesen und Telekommunikation. Der Download über DigitalWorkforce.ai ermöglicht eine weitgehend automatisierte Konfiguration der digitalen Mitarbeiter, spezifische Integrationen können individuell durchgeführt werden.

Nutzerinteraktionen in natürlicher Sprache.

Im Gegensatz zu einfachen Chatbots oder robotergestützter Prozessautomatisierung (RPA), ermöglicht Amelias kognitive Intelligenz eine natürliche, dialogbasierte Interaktion mit Menschen. Dadurch können auch Mitarbeiter, die über wenig oder gar kein technisches Fachwissen verfügen, unkompliziert mit ihr zusammenarbeiten. Anders als herkömmliche Chatbots, die lediglich auf Schlagwörter reagieren oder RPA-Bots, die nur strukturierte Daten oder API-Input verstehen und begrenzten, statischen Entscheidungsbäumen folgen, verwendet Amelia Natural Language Processing (NLP), um Nutzerabsichten zu verstehen. Amelia antizipiert Themen- und Kontextwechsel, ohne dass bereits übermittelte Informationen verloren gehen – wodurch sie auch komplexe Anfragen lösen kann.

Dank Affective-Computing-Technologie ist Amelia zudem in der Lage, die emotionale Stimmung von Nutzern zu erkennen und ihre Antworten entsprechend anzupassen. Umfassende Selbstlernfähigkeiten ermöglichen es ihr, kontinuierlich aus jeder Interaktionen zu lernen und sich dadurch ständig weiter zu verbessern.

Auf dem Weg zur hybriden Belegschaft.

Chetan Dube, Gründer und CEO von IPsoft, sagt: „Die Arbeitswelt ist dabei, sich drastisch zu verändern: Wir glauben, dass Belegschaften bis 2025 jeweils zu 50 Prozent aus menschlichen und aus digitalen Kollegen bestehen werden. Schon heute lässt sich erkennen, wie stark sich Automatisierung und der Einsatz kognitiver KI auf die Produktivität und Effizienz eines Unternehmens auswirken können.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK