Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
IBM transformiert Betriebsabläufe mit RISE with SAP 12. 05. 2022
Der IT-Konzern migriert mit Hilfe des Digitalisierungsansatzes von SAP mehr als 375 TB Daten in die Cloud.
Phios expandiert nach Österreich 11. 05. 2022
Stefan Vögel wird Geschäftsführer der Wiener Niederlassung.
Digital Impuls Awards 22 für Brantner und Nagarro 10. 05. 2022
Die Auszeichnung prämierte die besten Innovations- und Transformationsprojekten aus mehr als 140 Einreichungen.
Data Governance mit Fokus auf den Menschen 09. 05. 2022
Die Österreichischen Data Governance Konferenz der ADV stellte auch heuer wieder das „Öl des 21.Jahrhunderts“ in den Fokus.
Integration als Schlüssel zum Erfolg 06. 05. 2022
Die neue Version der Business-Software geht den Weg zu einer gemeinsamen Technologieplattform für die schnelle Anwendungsintegration.
CIS bietet TISAX-Level-2-Assessments an 05. 05. 2022
Vermehrte Ransomware-Attacken in der Automotive-Branche: Neues Assessment zum Schutz der Informationssicherheit.
Das harte Rennen um die besten Spezialisten 04. 05. 2022
Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal steigt quer durch die Branchenlandschaft.
Nachhaltiges Wachstum mit Ingram Micro Cloud 03. 05. 2022
Der Distributor pflanzt für eine bestimmte Anzahl an verkauften Cloud-Seats einen Baum.
Töchtertag bringt Mädchen in die Technikbranche 02. 05. 2022
Beim Wiener Softwarehaus MP2 IT-Solutions blickte die 15-jährige Schülerin Mariola Vorkapic den IT-Expertinnen und -Experten über die Schulter.
Magenta Business launcht neues Mobile Voice-Portfolio für Unternehmen 29. 04. 2022
Wegfall von Servicepauschale und Aktivierungsgebühr, freie Wahl bei der Mindestvertragsdauer, 5G in allen Smartphone-Tarifen und eine SIM-Only-Option sind wesentliche Vorteile.
Atlassian-Experten gehen künftig gemeinsame Wege 28. 04. 2022
Durch den Zusammenschluss der Timetoact Group und des Atlassian Platinum Solution-Partners catworkx entsteht einer der größten Atlassian-Partner in der DACH-Region.
Trend Micro zeigt umfassende Security-Plattform 27. 04. 2022
Trend Micro One bietet Ökosystem aus eigenen Produkten und Drittanbieter-Integrationen.
Ingram Micro und Lenovo bauen Kooperation aus 26. 04. 2022
Ingram Micro wird exklusiver Lenovo 360-Distributor in Österreich
Hornetsecurity wird neuer Partner von Infinigate Österreich 20. 04. 2022
VAD erweitert sein Portfolio für den MSP-Markt in der gesamten DACH-Region.
Smarte Cloud-Kommunikation 19. 04. 2022
UC-Suite Cloudya Meet & Share mit Videokonferenzen ab sofort verfügbar.
Wieder live und in Farbe 14. 04. 2022
ELO verzeichnet rund 800 Teilnehmer bei seiner wieder als Präsenzveranstaltung abgehaltenen Kunden- und Partnertagung.
adesso gründet Landesgesellschaften in Schweden und Dänemark 13. 04. 2022
Akquisition des schwedischen IT-Unternehmens Purple Scout ist Basis für die neuen Niederlassungen.
Vom Service-Mitarbeiter zum Kundenbetreuer – dank KI 12. 04. 2022
Salesforce hat neue Funktionen der Service Cloud angekündigt.
weiter
EMC / HP / Netapp / VMware

„IT muss so einfach werden, wie eine App zu installieren“

„Software Defined X“ ist in aller Munde. Vier Branchengrößen erörterten Strategien und Positionen.

Der Begriff „Software Defined X“ bewegt die IT-Welt seit einigen Monaten. Hinter dem Schlagwort versteckt sich nichts Geringeres als die Erweiterung des bisherigen IT-Paradigmas. „Die Welt geht in Richtung Software Defined Data Center“, bestätigte David Gingell, Vice President Field Marketing & Business Development EMEA beim VMware-Partner Netapp, gegenüber it&t business auf der Benutzertagung VMworld, die Mitte Oktober in Barcelona stattfand (siehe Bericht auf Seite 24).
In Wien luden etwa zur gleichen Zeit vier „Big Player“ – EMC, HP, Netapp und VMware – zu einer Pressekonferenz zum Thema „Software Defined X“. Ziel des Trends sei es, die gesamte IT agil und flexibel zu gestalten, erklärte Alexander Spörker, Country Manager VMware: „Dazu muss die grundlegende Architektur des Data Centers überdacht werden.“ Virtualisierungstechnologie, wie sie bisher im Server-Bereich eingesetzt wird, soll künftig auch in Storage und Netzwerken Verwendung finden. Der Ansatz biete Vorteile bei Flexibilität, SLAs, Betrieb bei gleichzeitig niedrigeren Kosten. „IT muss so einfach werden, wie eine App am Smartphone zu installieren“, ergänzte Ewald Glöckl, Director Austria Netapp.

Software Defined Storage

Foto: Netapp David Gingell, Netapp: „Die Welt geht in Richtung Software Defined Data Center“ Software Defined Storage fasst verteilte Speicherressourcen zu einem virtuellen Pool zusammen („Virtual SAN“). Bereits existierende Ressourcen lassen sich so konsolidieren und produktiv nutzen. Zudem lässt sich der Storage-Pool bei höherem Speicherbedarf durch Anbindung neuer Geräte nahezu unbegrenzt skalieren. Neben physischen Arrays lässt sich auch Cloudspeicher einbinden („Hybrid Cloud“). Der Faktor Offenheit ist dabei zentral. Plattformen wie EMC Vipr oder Netapp Ontap können auch Arrays von Fremdanbietern integrieren und deren Speicherkapazität in einem Pool zusammengefasst zur Verfügung stellen.

Software Defined Networking

Bei heutigen IT-Netzwerken sind bei jeder kleinen Änderung zahllose manuelle Eingriffe und Anpassungen nötig. Aktuelle Trendthemen wie Cloud, Big Data und Bring Your Own Device fordern jedoch gerade des Gegenteil, erklärte Goran Petrovic, Networking Business Unit Manager HP, nämlich schlanke und agile Prozesse, die Änderungen innerhalb kurzer Zeit ermöglichen. Dies mache eine grundlegende Änderung der Netzwerkinfrastruktur notwendig.
Das Konzept Software Defined Networking transferiert Netzwerktechnik wie Security, Router, Switching oder Load Balancing in die Softwareschicht und ermöglicht die richtlinienbasierte Automatisierung der Prozesse. Erste produktive Implementation in Österreich erwartet Petrovic ab 2015. HP geht davon aus, dass der „Software Defined Networking“-Markt bis zum Jahr 2016 ein Volumen von 3,7 Milliarden US-Dollar umfassen wird.–lh–
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK