Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
Hochleistungsteamarbeit mit Tücken 29. 10. 2021
Nagarro-Stimmungsbarometer: Hälfte der Unternehmen hat Schwierigkeiten mit DevOps-Start.
NTT vergrößert Rechenleistung in Wien auf über 15 Megawatt 28. 10. 2021
Vier-Millionen-Förderung des Bundes sorgt für hochverfügbaren Zugang mit großer Bandbreite.
MP2 IT-Solutions als familienfreundlichster Mittelbetrieb in Wien ausgezeichnet 27. 10. 2021
Der Landeswettbewerb „Taten statt Worte“ würdigte die Personalpolitik des Wiener IT-Spezialisten.
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
weiter
KPMG Cloud Monitor

Digitalisierung erfolgt nicht ohne Cloud

81 Prozent der österreichischen Unternehmen sehen Cloud-Lösungen als Beitrag zur Digitalisierung des Unternehmens.

Foto: KMPG Michael Schirmbrand, KPMG-Partner: „Die Umstellung auf Cloud-Lösungen kann ein bedeutender Wettbewerbsvorteil für Unternehmen sein“ Erstmals führte das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen KPMG in Zusammenarbeit mit Bitkom Research die Studie „Cloud Monitor“ in Österreich durch. Insgesamt wurden 252 Unternehmen ab einer Größe von 20 Mitarbeitern zu Cloud Computing und aktuellen Trends befragt.

Großer Beitrag zur Digitalisierung

Die Studie zeigt, dass Cloud Computing einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung liefert. 81 Prozent der Befragten bewerten diesen als sehr groß bis eher groß. Nur jedes achte Unternehmen (13 Prozent) sieht den Anteil seiner Cloud an der Digitalisierung als eher gering. Für 79 Prozent der Unternehmen trägt Cloud Computing zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Fachbereichen und der IT-Abteilung bei und für 77 Prozent zur Digitalisierung interner Prozesse.

„Die Umstellung auf Cloud-Lösungen kann ein bedeutender Wettbewerbsvorteil für Unternehmen sein. Wichtig ist, dass der Cloud-Einsatz strategisch geplant wird und im Einklang mit der Digitalisierungsstrategie des Unternehmens ist“, erklärt KPMG Partner Michael Schirmbrand.

Jedes zweite Unternehmen nutzt Cloud-Lösungen

Jede zweite Firma (47 Prozent) arbeitet in der Cloud, während im Vergleich in Deutschland bereits 76 Prozent der Unternehmen Cloud-Lösungen nutzen. Wenn es um sogenannte „Public Cloud“-Lösungen geht, wird ersichtlich, dass diese auch für kritische Anwendungen genutzt werden. Jeder zweite Nutzer speichert sensible Daten in der Public Cloud. Primär werden Cloud-Lösungen der großen US-Hersteller eingesetzt.

„Viele Unternehmen beschäftigen sich nicht mehr mit der Frage, ob diese Technologie eingesetzt werden soll, sondern es geht vielmehr um die Frage, wie die Cloud verwendet werden soll“, sagt KPMG Director Hannes Novak.

Aufholbedarf beim Thema Sicherheit

Darüber hinaus wurden im Cloud Monitor Unternehmen zu ihren Sicherheitsvorkehrungen bei der Nutzung von Cloud-Lösungen befragt.Die Ergebnisse zeigen, dass die Idee eines Sicherheitskonzeptes von vielen Cloud-Nutzern zwar verfolgt wird, ein Cloud-spezifisches Sicherheitskonzept haben jedoch nur 58 Prozent der Unternehmen erstellt. Bei der Ausarbeitung werden jedoch nicht alle Szenarien bedacht:Nur ein Drittel der Unternehmen (29 Prozent) hat ein Sicherheitskonzept für alle Cloud-Anwendungsszenarien entwickelt und genauso viele (28 Prozent) für bestimmte Szenarien.

„Hinsichtlich Notfallvorsorge und Cloud-Nutzung gibt es bei österreichischen Unternehmen eindeutig noch Aufholbedarf.Sicherheitskonzepte sollten von Anfang an entwickelt und kontinuierlich an die IT-Infrastruktur angepasst werden“, betont Michael Schirmbrand. Etwa 60 Prozent der österreichischen Unternehmen registrierten tatsächliche oder mögliche Fälle von IT-Sicherheitsvorfällen. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch die jüngste KPMG Studie „Cyber Security in Österreich“, bei der 57 Prozent der Unternehmen bestätigten,in den letzten zwölf Monaten von einer Cyberattacke betroffen gewesen zu sein.

Die Zukunft der Cloud-Technologie

Der Cloud Monitor belegt, dass die Steigerung des Cloud-Reifegrads viele österreichische Unternehmen in den nächsten Jahren beschäftigen wird. Weiters ist davon auszugehen, dass sich der Einstieg in die Cloud,vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen zu COVID-19, bei österreichischen Unternehmen beschleunigen wird: „Es ist anzunehmen,dass durch die Erfahrungen der letzten Monate Cloud-Lösungen nun für einige Unternehmen noch attraktiver erscheinen. Um mit dem Tempo der Digitalisierung mitzuhalten, ist der Einstieg in die Cloud ein bedeutender Schritt“, so Hannes Novak.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK