Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Kyocera feiert 10 Jahre Print Green 07. 12. 2021
Das Klimaschutzprogramm hat bisher rund 500.000 Tonnen CO2 kompensiert.
Drei lanciert 3G-Zutrittssystem 06. 12. 2021
Zutritts-Check vereinfacht Kontrolle des 3G-Status durch Arbeitgeber.
Florierender Markt für Access-as-a-Service-Cyberkriminalität 03. 12. 2021
Studie von Trend Micro: Der Cybercrime-Markt professionalisiert sich zusehends.
Positive Perspektiven 02. 12. 2021
Die rund 120 Teilnehmer zeigten sich auf dem Partnerevent 2021 von Cloud-ERP-Pionier myfactory guter Dinge.
Magenta kürte die innovativsten IoT-Lösungen 01. 12. 2021
Magenta IoT-Challenge honoriert nützliche und technisch reife Lösungen mit Markt- und Entwicklungspotential.
Veränderte Prioritäten in Zeiten einer Pandemie 30. 11. 2021
BARC veröffentlicht zweite Covid-Studie über die Auswirkungen der Krise auf Data & Analytics in Unternehmen.
"KI wird alternativlos werden" 29. 11. 2021
In der KI-gestützten Arbeitswelt der Zukunft steht der Mensch im Zentrum, prognostiziert die Kundenkonferenz.
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
weiter
MindTake Research

Mobile Shopping auf dem Vormarsch

Beinahe jeder fünfte Österreicher nutzt bereits das Smartphone zum Online-Shopping.

Foto: MindTake Research PC und Notebook bleiben weiterhin erste Wahl beim Online-Shopping, mobile Devices holen jedoch auf Keine langen Schlangen, Öffnungszeiten rund um die Uhr – immer mehr Konsumenten kaufen über Mobiltelefone und Tablets ein. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von MindTake Research. Von 500 Befragten haben 96 Prozent schon einmal im World Wide Web geshoppt, 17 Prozent davon nutzen das Smartphone für das Online-Shopping-Vergnügen. Generell steigt das Vertrauen in Mobile Shopping: Ein Trend zu einer größeren Ausgabebereitschaft ist zu erkennen.
Wie viel Geld die Österreicher beim Online-Shopping ausgeben, hängt mit der Größe des Endgeräts zusammen: Je größer der Bildschirm des Endgerätes beim Online-Kauf, desto eher sind die Befragten bereit, mehr Geld auszugeben. 52 Prozent sagten, dass sie keine Produkte über das Internet mit dem Smartphone kaufen würden. Vor allem Männer bestellen immer häufiger per Handy. Bis zu 100 Euro pro Einkauf würden mittlerweile 32 Prozent der in Österreich online einkaufenden Menschen mit dem Smartphone bezahlen. Die häufigste Bezahlform für Einkäufe mit dem Tablet oder PC und Laptop ist die Zahlung per Kreditkarte. Smartphone-Shopper bevorzugen hingegen Paypal, Moneybookers oder andere Bezahldienste.

Kaufen per Klick.

In der Studie wurde auch ganz allgemein nach Online-Einkaufsgewohnheiten gefragt. 38 Prozent haben in den letzten drei Monaten bis zu vier Mal online eingekauft. Ein Viertel tätigte bis zu neun, etwa ein Drittel sogar 10 und mehr Käufe im Netz. Am häufigsten nutzen die Befragten nach wie vor Laptop und PC für ihre Online-Einkäufe. 17 Prozent kaufen mobil mit ihrem Smartphone, 15 Prozent mit dem Tablet. Je jünger die Online-Käufer sind, desto öfter wird mit dem Smartphone geshoppt.
Einen Online-Kauf abgebrochen haben bereits etwa zwei Drittel der Befragten. Als Gründe werden unter anderem zu geringe Auswahl an Bezahloptionen, nicht vertrauenswürdig erscheinende Online-Shops bzw. Anbieter oder Zweifel bezüglich der Datensicherheit genannt. Bei 11 Prozent kam eine Bestellung nicht zum Abschluss, weil die Website nicht für mobile Endgeräte optimiert war.

Kleidung und Schuhe top.

Am liebsten bestellen Smartphone-Shopper aktuell Kleidung und Schuhe. Ganz vorne in der Gunst der Tablet-Käufer liegen nach wie vor Bücher, E-Books, Zeitungen und Zeitschriften. Generell ist die Zahl der Käufe sowohl per Smartphone als auch per Tablet im Vergleich zum Vorjahr in allen Branchen gestiegen bzw. zumindest gleich geblieben.
Klaus Oberecker, Geschäftsführer MindTake Research: „Diese Zahlen lassen deutlich erkennen, dass der mobile Verkauf stetig an Bedeutung gewinnt. Online-Shop-Portale, die nutzerfreundlich gestaltet sowie für Mobile-Devices optimiert sind, stellen eine Voraussetzung dar, um dem Kunden das perfekte Kauferlebnis zu ermöglichen.“
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK