Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Nagarro fördert Digitalisierungsideen 19. 02. 2024
Nagarro sucht erneut innovative Ideen zu digitalen Geschäftsmodellen, Produkten und Services. Als Gewinn winkt ein Realitätscheck durch Expert:innen im Wert von 50.000 Euro.
Einfacher Weg zur Cloud-First-Strategie 12. 02. 2024
SAP präsentiert neue Möglichkeiten für Migration und Modernisierung von Softwaresystemen.
Dätwyler IT Infra übernimmt Seabix 18. 12. 2023
Der IT-Infrastruktur-Anbieter holt sich eine intelligente Kommunikationslösung ins Portfolio.
Bechtle konsolidiert Geschäft in Österreich 18. 12. 2023
Die beiden österreichischen Unternehmen der Bechtle-Gruppe gehen ab 2024 gemeinsame Wege.
hosttech launcht Kl-gestützte Domainsuche 15. 12. 2023
Der Internet Service Provider lanciert mit Domain GPT eine eigens entwickelte Kl-gestützte Domainsuche.
BOLL übernimmt Distribution von WALLIX in Österreich 15. 12. 2023
Der Security-VAD nimmt die Privileged-Access-Management(PAM)-Lösung des französischen Softwareanbieter ins Programm für Österreich.
vshosting expandiert nach DACH 14. 12. 2023
Der europäische Business Cloud Provider bietet seine Dienstleistungen nun auch im deutschsprachigen Raum an.
BestRecruiters 2023: BEKO holt Gold 01. 12. 2023
Der österreichische Technologiedienstleister sichert sich den Sieg in der Kategorie „Arbeitskräfteüberlassung“.
Trusted Access Client: Rundum-Schutz fürs Netzwerk 30. 11. 2023
Mit der Cloud-managed Remote Network Access-Lösung sorgt LANCOM für Sicherheit beim hybriden Arbeiten.
BOLL schließt Distributionsverträge mit Tenable und ALE 30. 11. 2023
Der DACH-IT-Security-VAD BOLL Engineering ist ab sofort Distributor für die Lösungen von Tenable in Österreich und in der Schweiz sowie ab 2024 für Alcatel-Lucent Enterprise in Österreich.
SVS setzt auf SuccessFactors 29. 11. 2023
Die HR-Lösung aus dem Hause SAP sorgt bei der SVS für Datentransparenz und eine aktive Einbindung der Belegschaft in die Geschäftsprozesse.
Trend Micro zeigt KI-gestützten Cybersecurity-Assistenten 28. 11. 2023
Der Companion unterstützt Analysten, um die Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen zu beschleunigen.
Nagarro bringt neue KI-Plattformen auf den Markt 23. 11. 2023
Genome AI, Ginger AI und Forecastra AI ermöglichen einen schnellen Einstieg in die KI-Welt.
Linzer IT-Spezialisten fusionieren 23. 11. 2023
Der neu entstehende Spezialist für Microsoft-Lösungen verfügt über ein Team von rund 150 Spezialist:innen.
Eviden Austria ist „Top-Lehrbetrieb“ 22. 11. 2023
Die Auszeichnung der Sozialpartner wurde kürzlich im Wiener Rathaus an vorbildliche Lehrbetriebe mit Standort Wien vergeben.
Arbeitsmarkt: Nachfragerückgang hält an 14. 11. 2023
Der Abwärtstrend im Expertensegment des Arbeitsmarkts hält auch im Herbst an.
IT-Fachkräftemangel hemmt das Wirtschaftswachstum 08. 11. 2023
Der aktuelle Österreichische Infrastrukturreport zeigt die prekäre Lage bei der Verfügbarkeit von IT-Fachkräften auf.
KI hilft bei der Firmengründung 07. 11. 2023
Ein österreichisches Start-up präsentierte kürzlich eine Lösung, die Businesspläne mithilfe künstlicher Intelligenz erstellt.
weiter
Navax

Transparente Auftragsfertigung mittels Produktions-App

Die Produktions-App „PIA“ sorgt bei EVVA für eine zuverlässige digitale Fertigungsplanung.

Foto: EVVA Die EVVA-spezifische Produktions-App „PIA“ liefert Daten in Echtzeit Mit über 700 Aufträgen pro Tag, die in der Produktion von EVVA abgewickelt werden, ist eine genaue Auftragsübersicht inklusive Steuerung und Priorisierung in der Fertigung unerlässlich. Der österreichische Hersteller von mechanischen und elektronischen Zutrittssystemen wollte für seine Sicherheitsprodukte im internen Produktionsablauf modernste Technologien einsetzen. Ziel war es, diese unternehmenskritische Steuerung mit einer individuellen App abzubilden. Gemeinsam mit dem Prozessspezialisten Navax wurde eine Lösung erarbeitet, die transparentes und strukturiertes Arbeiten ermöglicht.

Von Excel zu Power BI

Über acht Abteilungen waren täglich damit beschäftigt, Auftragspapiere manuell weiterzugeben und auftretende Terminänderungen persönlich zu kommunizieren und zu koordinieren. Darüber hinaus fehlte die zentrale Stelle, an der die aktuelle Auftragssteuerung für alle jederzeit klar ersichtlich war. Daher wurden erste Verbesserungen selbst mit einem Exceltool umgesetzt, das allerdings schnell an seine Grenzen stieß. Externe Unterstützung wurde notwendig, um den Auftragsstatus automatisch in Echtzeit zu aktualisieren und in Microsoft Power BI darzustellen.

Foto: EVVA Gunther Glawar, CDO bei EVVA: „Die Steuerung mit PIA reduziert Durchlaufzeiten, verbessert die Produktionsqualität und Liefertreue, ermöglicht strukturiertes Arbeiten, schafft Transparenz und spart uns auf allen Ebenen viel Zeit“ Die Geburt von „PIA“

Aufgrund des Know-hows von Navax im Produktionsbereich und eines bereits gemeinsam erfolgreich umgesetzten ERP-Projektes, wurde die Unternehmensgruppe als strategischer Partner beauftragt. Ohne Zeitdruck, dafür mit einem klaren Ziel vor Augen, wurde jene Lösung erarbeitet, mit der die Intransparenz verabschiedet wurde: Die EVVA-spezifische Produktions-App „PIA“ war geboren.

Echtzeit als Informationsgewinn

Von Beginn an war klar, dass die berechneten Daten für PIA in Echtzeit verfügbar sein müssen. Einerseits um den Informationsaustausch in Papierform zu eliminieren und andererseits, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Supply Chain Managements und des Vertriebs einen deutlichen Informationsgewinn zu ermöglichen. Direkt in der Produktionsstätte müssen Entscheidungen, wie etwa welcher Auftrag priorisiert werden soll, sofort getroffen werden. 

Digitale, interaktive Kommunikation kombiniert mit Aktualisierung im Sekundentakt

Darüber hinaus wurde die Applikation so gestaltet, dass es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern direkt in der Produktionsstätte möglich ist, Rückmeldungen zur Auftragslage sofort ins System einzuspeisen. Auch die jeweiligen Abhängigkeiten innerhalb der einzelnen Produktionsschritte werden berücksichtigt und auf großen Displays visualisiert. Die Arbeiterinnen und Arbeiter am Shopfloor sehen nun im 2-3 Sekundentakt alle aktuellen Aufträge mittels Dashboards. Die Informationsweitergabe an die Produktionsleitung ist somit in Echtzeit möglich.

Komplexe Berechnung einfach dargestellt

Die Entscheidung, welche Aufträge im Zuge der Fertigung als nächstes bearbeitet werden müssen und können – je nach Kapazität – war eine der größten Herausforderungen im Projekt. Hier bedurfte es eines eigens entwickelten Algorithmus, der von EVVA auf Basis von Auftragsdaten, Terminen und den individuellen Produktionsparametern selbst geschrieben wurde. Navax hat für die technisch effiziente Umsetzung gesorgt, um diese komplexe Auswertung innerhalb des Systems in Echtzeit berechnen zu können. Das Ergebnis der Berechnung wird in der Power App visualisiert und nach den Kriterien Termin, Priorität und Kundenwunsch gereiht. Für eine dafür notwendige saubere Datenstruktur sorgt im Hintergrund ein Data Warehouse.

Übersichtliche Ressourcenplanung und begeisterte User

Bei den 700 Aufträgen, die täglich verarbeitet werden, kommt es auch immer wieder zu Engpässen. Fehlende Teile oder auftretende Qualitätsprobleme können in PIA rückgemeldet werden, die eine automatisierte E-Mail an jene Person auslöst, die für die Liefertreue zuständig ist und die notwendigen Schritte einleitet, um den Kundentermin zu erfüllen. Vice versa zeigt die App sofort aktualisiert die nächsten Arbeitsschritte an, die für die übrigen Aufträge gesetzt werden müssen. Zu Beginn gab es noch Skepsis darüber, dass ein Programm vorgibt, welcher Auftrag als nächstes bearbeitet wird. Im Laufe der Einführung, die nach und nach in den Abteilungen umgesetzt wurde, folgten bald Zurufe, wann die Lösung denn nun an allen Plätzen verfügbar wäre. Mittlerweile sind alle User von PIA begeistert.

Monitoring der Kennzahlen

Nicht nur direkt in der Produktion und im Shopfloor sind die visualisierten Daten mittlerweile ein Muss. Die internen Prozesse sind insgesamt transparenter und können einfacher gesteuert werden. Dank PIA sind alle Abteilungen, auch das Controlling und die Geschäftsleitung, stets über die aktuelle Auftragslage informiert. Alle relevanten Informationen gelangen in das vom Management verwendete Power BI Dashboard, das unter anderem die wichtigsten KPIs darstellt. Entscheidungen können nun auf Basis dieser Daten und daraus berechneter Forecasts schneller, einfacher und solider getroffen werden. 

Hohe Qualitätssteigerung und höhere Kundenzufriedenheit

Innerhalb der ersten vier Monate nach Einführung von PIA wurden knapp 2.000 Rückmeldungen aus dem Shopfloor über PIA abgewickelt. Davor waren es im selben Vergleichszeitraum 1.200 Meldungen – die jedoch mit der hohen Datenqualität von heute nicht vergleichbar sind. Auch die Kunden von EVVA profitieren von der entwickelten Lösung: Sie erhalten ihre Bestellungen noch termingerechter geliefert, können die Lieferung im Partnerportal mitverfolgen und die Lieferzeiten werden noch besser eingehalten. Somit konnten Liefertreue und Qualität beachtlich gesteigert werden.

„Wir hatten zwar selbst bereits an der Problemlösung gearbeitet, aber bei weitem nicht das Level erreicht, das mit einem kompetenten Partner möglich ist. Die Steuerung mit PIA reduziert Durchlaufzeiten, verbessert die Produktionsqualität und Liefertreue, ermöglicht strukturiertes Arbeiten, schafft Transparenz und spart uns auf allen Ebenen viel Zeit. In der gesamten Entwicklung mit Navax war vor allem die Zusammenarbeit auf Consulting-Ebene sehr professionell und menschlich“, fasst Gunther Glawar, CDO bei EVVA, zusammen.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at