Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
EMC

Neue Speicherwelten

Die Wien Holding bereitet sich mit dem Speichersystem Isilon auf das ungebrochene Datenwachstum vor.

Foto: EMC Speicherplatz und Leistung lassen sich mit EMC Isilon unabhängig voneinander skalieren Die Wien Holding Beschaffungs- und Service GmbH (WH-BuS) erbringt für die Wien Holding die Serviceleistungen im Bereich der IT. Der Geschäftsbereich IT-Serviceleistungen bietet die Plattform für konzernübergreifende Anwendungen und Lösungen.
Bedingt durch die technischen Entwicklungen und den Fortschritt in der Video- und Broadcastproduktion nahm das Datenvolumen in den letzten Jahren extrem zu. Vor allem die produzierenden Unternehmen des Mischkonzerns der Stadt Wien müssen in der Lage sein, ein derzeitiges Datenvolumen von insgesamt 130 Terabyte netto sicher und effizient zu speichern. Die einzeln vorhandenen Inselsysteme waren schwer erweiterbar und stellten keine zukunftsträchtige Lösung dar. Die Wien Holding begab sich daher auf die Suche nach einem neuen Speichersystem. Neben dem Kosten-Nutzenfaktor spielten vor allem der Datenschutz und eine besonders stabile Umgebung eine Rolle bei der Auswahl.
Dem Datenwachstum gelassen entgegensehen. Nach einer Planungsphase von ca. einem halben Jahr entschied sich der Konzern für „Isilon“ des Storage-Experten EMC. „Wir haben in Isilon eine Lösung gefunden, die unseren hohen Ansprüchen in Richtung Agilität, Anwenderfreundlichkeit und Sicherheit genüge tut. So haben wir unsere Produktivität beschleunigt und sehen dem weiteren rasanten Datenwachstum nun gelassen entgegen“, berichtet Oliver Rester, IT-Verantwortlicher der WH-BuS. Durch die neue Storage-Lösung konnten insbesondere Skalierbarkeit und Flexibilität gesteigert werden, so Rester weiter. „Eine größere Anzahl von Personen kann unsere Anwendungen nun bequem nutzen, unabhängig von weiterem Datenwachstum und –speicherplatzbedarf.” Die Performance wird durch den Ausbau der Kapazität nicht gestört. Der Speicherplatz und die Leistung lassen sich vollständig unabhängig voneinander skalieren.

Gesteigerte Agilität.

Im Zuge der Planung der Architektur wurde auch die vorhandene Infrastruktur mit einem neuen Server und größeren Switches angepasst. Ein Scale-Out-NAS (Network Attached Storage) bietet mit mehr als 20 Petabyte Kapazität pro Cluster Raum für Wachstum. Rester: „Die Backups und die Recovery unserer Daten werden jetzt rasch und effizient durchgeführt: Snapshots, also die Aufnahme geänderter Daten, können wir so oft wie erforderlich planen. Die Datenreplikation erfolgt rasch – das steigert die Verfügbarkeit beispielsweise sensibler Daten deutlich.”
Im Zuge der Implementierung erfolgte eine Trennung zwischen Speicheradmini-stration, Dateisystemzugriff und Authentifizierungszonen. Dadurch werden sichere isolierte Speicherpools in verschiedenen Töchtern und Abteilungen der Wien Holding erstellt.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK