Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Kyocera feiert 10 Jahre Print Green 07. 12. 2021
Das Klimaschutzprogramm hat bisher rund 500.000 Tonnen CO2 kompensiert.
Drei lanciert 3G-Zutrittssystem 06. 12. 2021
Zutritts-Check vereinfacht Kontrolle des 3G-Status durch Arbeitgeber.
Florierender Markt für Access-as-a-Service-Cyberkriminalität 03. 12. 2021
Studie von Trend Micro: Der Cybercrime-Markt professionalisiert sich zusehends.
Positive Perspektiven 02. 12. 2021
Die rund 120 Teilnehmer zeigten sich auf dem Partnerevent 2021 von Cloud-ERP-Pionier myfactory guter Dinge.
Magenta kürte die innovativsten IoT-Lösungen 01. 12. 2021
Magenta IoT-Challenge honoriert nützliche und technisch reife Lösungen mit Markt- und Entwicklungspotential.
Veränderte Prioritäten in Zeiten einer Pandemie 30. 11. 2021
BARC veröffentlicht zweite Covid-Studie über die Auswirkungen der Krise auf Data & Analytics in Unternehmen.
"KI wird alternativlos werden" 29. 11. 2021
In der KI-gestützten Arbeitswelt der Zukunft steht der Mensch im Zentrum, prognostiziert die Kundenkonferenz.
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
weiter
Frequentis

Neues Kommunikationssystem für Johanniter

ICCS IPC bietet smarte Anruf-Klassifizierung und Touch-Bedienung.

Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe / Thomas Klafl Das Kommunikationssystem ICCS IPC reiht eingehende Anrufe automatisch nach Dringlichkeit Die Einsatzzentrale der Johanniter in Wien Floridsdorf wurde vom auf Kommunikationssysteme spezialisierten Lösungsanbieter Frequentis mit neuer Technologie ausgestattet. Ende November erfolgte die Live-Inbetriebnahme des neuen Kommunikationssystems ICCS IPC. Mit der Lösung ist es nun möglich, alle Kommunikationskanäle zentral von einem Touch-Screen aus zu bedienen und von einer übersichtlichen Bedienoberfläche aus zu bearbeiten. In der Unternehmenszentrale der Johanniter arbeiten etwa 90 Mitarbeiter, in der Einsatzzentrale zusätzlich 20 Mitarbeiter. Von hier werden täglich durchschnittlich 64 Einsatzfahrzeuge und rund 500 Aufträge für das Einzugsgebiet Wien koordiniert.
Das Integrated Communications and Control System - Internet Protocol Communications System (ICCS IPC) läuft auf acht Arbeitsplätzen mit einer einheitlichen Bedienung von Funk und Telefonie. Es handelt sich dabei um eine komplett integrierte Kommunikationstechnik auf Basis eines vollwertigen und reinen Voice-over-IP (VoIP) Systems. Unterschiedliche Kommunikationskanäle, wie Funk, Telefonie und das Hausnotrufsystem, wurden zu einem zentralen Kommunikationssystem zusammengefasst. Der Kommunikationsverlauf bei Notfalleinsätzen kann aufgezeichnet und im Bedarfsfall abgerufen werden.
Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe / Thomas Klafl Daniela Peterka, Projektleiterin von Frequentis, erklärt die neue Touch Screen Oberfläche einem Johanniter-Mitarbeiter Roman Groiss, Leiter der Johanniter Rettungs- und Einsatzdienste: „Anrufe werden je nach Ruftyp von dem neuen System klassifiziert. Krankentransportbestellungen, Notrufe und Hausnotrufalarme werden nach Dringlichkeit gereiht und an speziell ausgebildete Mitarbeiter weitergeleitet. Zusätzlich werden die unterschiedlichen Anruftypen durch ein Farbleitsystem und unterschiedliche Kennmelodien gekennzeichnet, Bearbeitung erleichtert.“ Erfolgt ein Rettungsnotruf, wird dieser automatisch gegenüber allen anderen Anruftypen vorgereiht. Zudem haben Mitarbeiter die Möglichkeit, auch während eines Telefongespräches auf Funkkanäle und Amtsleitungen zuzugreifen. Durch eine aktive Trennung der Sprache hört der Teilnehmer in der Telefonleitung keine parallelen Funkdurchsagen.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK