Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
Industrie 4.0 Praxis Frühstück

Technologiegespräche 2021: Mehrwert durch Data Sharing

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich lud auch heuer wieder zum „Industrie 4.0 - Praxis Frühstück“ in Alpbach. Data Sharing und dessen Mehrwert für produzierende Unternehmen inklusive konkrete Use Cases und Anwendungen waren dabei im Fokus.

Foto: Standortagentur Tirol Wolfgang Leindecker, Microsoft Österreich, Lukas Wieser, Myflexbox, Stefan Breitwieser, Findustrial, Michael Jäger, Marcus Hofer, Standortagentur Tirol, Jonathan Grothaus, Myflexbox, Alexander Sztatecsny, Tributech Solutions, Roland Sommer, Plattform Industrie 4.0 Die Technologiegespräche beim Europäischen Forum Alpbach nutzte die Plattform Industrie 4.0 Österreich, um gemeinsam mit der Standortagentur Tirol, Siemens und Microsoft erneut ein „Industrie 4.0 - Praxis Frühstück“ zu veranstalten: Der Erfahrungsaustausch stand im Vordergrund – Experten von Tributech Solutions, DIO, Microsoft Österreich und Siemens Digital Industries diskutierten über das wirtschaftliche Potenzial des Teilens von Produktionsdaten und präsentierten Data Sharing-Modelle. Im Rahmen der Veranstaltung stellte die Standortagentur Tirol auch den aktuellen Stand ihrer Arbeit an einem Datenhub für öffentliche Daten vor, der Tiroler Unternehmen neue Anwendungen in der Data Sharing-Welt ermöglichen soll.

Open Data-Richtlinie

Günther Tschabuschnig, Präsident der DIO (Data Intelligence Offensive – die Kooperations-Plattform für den Big Data-Bereich), sprach über Richtlinien, die bei der Nutzung von Daten aus unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Dabei hob er die Open Data-Richtlinie hervor, die durch das offene Publizieren von Daten Innovation, Partizipation und Kooperation ermöglichen. Die Vision einer offenen Datengesellschaft ist es, dass Österreichs Digitalwirtschaft eine internationale Vorreiterrolle bei der intelligenten Nutzung von Daten einnimmt – durch die Verschneidung verschiedener Technologien und Richtlinien und nicht zuletzt einer agilen Governance. Dafür bedarf es einer Wirtschaft, die mit großen Datenmengen zum Wohl aller umgehen kann: bei der Datenanbieter und Datensuchende unter Einhaltung des Datenschutzes einen neuartigen Marktplatz bilden. Diese Ausführungen untermauerte er mit konkreten Use Cases aus Tirol, die erfolgreich öffentlich zugängliche Daten nutzen.

Daten-Hoheit und Nachvollziehbarkeit

Alexander Sztatecsny, COO von Tributech Solutions, beleuchtete das erforderliche Fundament für unternehmensübergreifendes Data Sharing. Neben Sicherheit und Modularität adressiert man vor allem die wichtigen Themen Daten-Hoheit und Nachvollziehbarkeit. So wird Vertrauen geschaffen und die Datenwirtschaft beflügelt. Über den „Data Space Kit“ der Linzer können beliebig viele Kooperationspartner selbst hochfrequente Sensordaten elegant und effizient teilen und ermöglichen die Auditierung (zum Schutz vor Manipulation) von Ursprung und Integrität, mittels patentierter Lösung.

So können beispielsweise Pay-Per-Use-Geschäftsmodelle sicherer und skalierbar in Rekordzeit umgesetzt werden. Seinen Beitrag zur Europäischen Daten-Ökonomie versucht das Unternehmen mit dem soeben gelaunchten „DataSpace-Playground“ zu leisten, bei dem Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette schnell und unkompliziert reale Use-Cases umsetzen können.

Use Cases aus der Praxis

Wolfgang Leindecker, Director Solution Sales und Member of the Management Board bei Microsoft Österreich, quantifizierte den Nutzen von Data Sharing, wies auf mögliche Stolperfallen in der Umsetzung hin und berichtete von Anwendungen in der Praxis, unter anderem bei Fill und BMW. Im Anschluss gab Lukas Wieser, Head of Partnerships and Sales von Myflexbox, einen Einblick in die Realisierung bei einem schnell wachsenden Startup.

Gerhard Engelbrecht, Senior Scientist im Bereich Data Analytics und Artificial Intelligence bei Siemens Technology, gab Einblick wie der europäische Datenaustausch mit GAIA-X (einer souveränen europäischen Dateninfrastruktur) den nachhaltigen Energieaustausch zwischen Wohn- und Industrieanlagen ermöglicht und damit zur höheren Nutzung von erneuerbarer Energie führen kann.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK