Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Erweiterung der Datenfreiheit für Veeam-Kunden: Proxmox VE-Support kommt 28. 05. 2024
Veeam Software kündigt die Unterstützung für Proxmox VE an, eine häufig nachgefragte Virtualisierungsplattform, um das Datenmanagement und die Cyber-Resilienz zu verbessern.
ISPA sieht einen Rückschlag für den Datenschutz in EUGH Urteil 16. 05. 2024
Die ISPA, der Interessenverband der österreichischen Internetwirtschaft, äußert sich besorgt über das jüngste Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Vorratsdatenspeicherung. Der Verband sieht darin eine ernsthafte Bedrohung für Grundrechte und fordert die Politik auf, gegen überzogene Überwachungstendenzen klar Stellung zu beziehen, eine umfassende Überprüfung der aktuellen Rechtslage zur Vorratsdatenspeicherung durchzuführen, klare Grenzen zu setzen und die Freiheiten der Menschen in einer digitalisierten Welt zu bewahren.
AWS startet in neue Ära der KI-gestützten Softwareentwicklung 14. 05. 2024
AWS erweitert mit Amazon Q die Möglichkeiten der Softwareentwicklung durch den Einsatz von KI. Die Plattform fördert die Automatisierung und bietet umfangreiche Integrationsoptionen, wodurch Unternehmen unterschiedlicher Größe ihre Daten sicher und effizient verwalten können. Mit Amazon Q stellt AWS ein Tool bereit, das sowohl die Entwicklergemeinschaft als auch nicht-technische Mitarbeiter unterstützt.
Studie von Ping Identity enthüllt Lücken im Identitätsschutz 08. 05. 2024
Eine internationale Umfrage von Ping Identity offenbart, dass viele Unternehmen Schwierigkeiten bei der Identitätsverifikation haben und unzureichend gegen KI-basierte Angriffe geschützt sind. Die Ergebnisse der Umfrage verdeutlichen, dass Unternehmen im Bereich Identitätsschutz im KI-Zeitalter noch großen Nachholbedarf haben. Experten empfehlen dringend, Investitionen in fortschrittlichere Technologien und Strategien zu tätigen, um sich gegen die wachsenden Bedrohungen durch künstliche Intelligenz zu wappnen.
Sichere Geldanlage mit IT-Expertise made in Austria 08. 05. 2024
Die Anforderungen für Bundeschatz, das neue Geldanlegerprodukts des Bundes, waren hoch: Die Web-Applikation sollte äußerst benutzerfreundlich und zugleich in höchstem Maße sicher sein und die Entwicklung sollte in Rekordzeit umgesetzt werden. Erfüllt wurden diese Anforderungen von einem Spezialisten für Custom Software Development mit Headquarter in Wien.
Commvault startet Cloud-basierte Cleanroom-Recovery-Lösung 02. 05. 2024
Commvault präsentiert eine neue, in der Cloud gehostete Lösung zur Datenwiederherstellung, die speziell für Unternehmen jeder Größe entwickelt wurde.
Bedrohungslage für ERP-Systeme verschärft sich drastisch: Neue Studie zeigt Zunahme der Ransomware-Vorfälle 02. 05. 2024
Eine aktuelle Untersuchung der Sicherheitsunternehmen Onapsis und Flashpoint offenbart eine alarmierende Zunahme von Ransomware-Angriffen auf SAP-Systeme. Die Studie dokumentiert einen Anstieg der Attacken um 400 Prozent, was auf eine erhöhte Ausnutzung von Schwachstellen in ERP-Systemen zurückzuführen ist. Die Cyberangriffe erreichen neue Dimensionen.
Veeam baut seine Marktführerschaft im Bereich der Datensicherung weiter aus 02. 05. 2024
Laut einem aktuellen Bericht der International Data Corporation (IDC) bestätigt Veeam seine führende Position im globalen Markt für Datenreplikations- und Schutzsoftware durch kontinuierliches Wachstum und Innovation. Die neuesten Produktentwicklungen und strategischen Partnerschaften unterstreichen die Reaktion auf die Herausforderungen moderner IT-Umgebungen und Cyberbedrohungen.
Neue Visualisierungstools unterstützen Biomediziner und Datenjournalisten 02. 05. 2024
Ein Forschungsverbund unter Beteiligung der FH St. Pölten und weiterer renommierter Institutionen entwickelte neue Hilfsmittel für Visual Analytics, die speziell auf die Bedürfnisse von Biomedizinern und Datenjournalisten zugeschnitten sind.
Langzeitstudie analysiert KI-Einsatz in B2B Social-Media-Kommunikation 24. 04. 2024
Die Langzeitstudie zur Social-Media-Kommunikation von B2B-Unternehmen ist heuer zum 14. Mal angelaufen. Dieses Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Einfluss künstlicher Intelligenz.
Österreichs Bundesrechenzentrum fördert Nachhaltigkeit durch CO2-freie IT 23. 04. 2024
Das IT Rechenzentrum des Bundes in Wien treibt mit grünem Strom und innovativen Energierückgewinnungssystemen die Nachhaltigkeit in Österreichs IT-Landschaft voran.
Wachsender Bedarf an digitaler Sicherheit durch Post-Quanten-Kryptographie 22. 04. 2024
Die Ergebnisse des PKI & Digital Trust Report 2024 von Keyfactor und Vanson Bourne unterstreichen den dringenden Bedarf an verbesserten Sicherheitsmaßnahmen in Unternehmen im Hinblick auf die bevorstehende Ära der Quantencomputer.
KI sichert Lieferketten 22. 04. 2024
SAP unterstützt mit KI-gestützten Lieferketteninnovationen bei der Umgestaltung der Fertigung.
A1 Österreich übernimmt die NTT Austria vollständig 10. 04. 2024
A1 Österreich kündigt die Übernahme von 100% der Anteile an der NTT Austria an, nachdem sie bereits das Alcatel Lucent Telefoniegeschäft erfolgreich integrierte.
ACP TechRent fusioniert mit McWERK 08. 04. 2024
ACP TechRent erweitert sein Managed-Service-Angebot im Bereich Workplace und Education.
Veeam würdigt herausragende Leistungen seiner Partner in Österreich 03. 04. 2024
Die Veeam Partner Awards gehen heuer an SNS - Saturn Networking Solutions, ANEO Solutions, A1 Telekom Austria, ACP IT Solutions, Bechtle Austria, Cancom Austria und MAIT Austria.
KPMG Österreich tritt SAP-PartnerEdge-Programm bei 27. 03. 2024
Dem Beratungshaus stehen im Rahmen der neuen Kooperation zahlreiche Tools für die digitale Geschäftstransformation zur Verfügung.
SAP und NVIDIA intensivieren Partnerschaft 20. 03. 2024
Die beiden Tech-Player wollen mit ihrer neuen Kooperation den Einsatz generativer KI in Unternehmensanwendungen vorantreiben.
weiter
BOLL/WALLIX (Sponsored Post)

Privileged Access Management mit dem gewissen Plus

Die Verwaltung und Überwachung privilegierter Zugriffe – Privileged Access Management (PAM) – gewinnt in Zeiten grassierender Cyberkriminalität immer mehr an Bedeutung. Der PAM-Spezialist WALLIX offeriert eine umfassende Plattform für die Verwaltung, Absicherung und Überwachung solcher Zugriffe.

Foto: WALLIX Die WALLIX-Plattform Bastion deckt alle Aspekte des Privileged Access Management ab. Der Zugriff auf Systeme, Anwendungen und Services – sowohl durch interne Mitarbeitende mit besonderen Berechtigungen (zum Beispiel Administratoren) als auch externe Dienstleister sowie Softwarekomponenten untereinander – muss besonders strikt überwacht und verwaltet werden. Denn wer erst einmal in einem privilegierten System "drin ist", kann nahezu unbeschränkt nicht nur nützliche, sondern auch bösartige Aktivitäten entfalten. Privileged-Access-Management-Lösungen sorgen dafür, dass nur wirklich berechtigte Zugriffe erfolgen (können), und gewährleisten gleichzeitig die volle Nachvollziehbarkeit aller Vorgänge.

Eine Bastion gegen unbefugte Zugriffe

Das französische, 2003 gegründete Softwareunternehmen WALLIX hat sich unter dem Motto "PAM4ALL" ganz der Absicherung privilegierter Zugriffe verschrieben. Als PAM-Spezialist der ersten Stunde hat sich WALLIX mit über 240 Mitarbeitenden und drei R&D-Zentren in Frankreich und Spanien als führender europäischer Anbieter einer umfassenden PAM-Plattform etabliert.

Die zentrale Komponente der WALLIX-Plattform namens Bastion deckt alle Aspekte des Privileged Access Management ab. Dazu gehören Themen wie Zugriffsmanagement, Session Management mit Support für Monitoring und lückenlose Aufzeichnung von RDP/TSE-, VNC-, SSH- und Telnet-Sitzungen, Supervision-Modus zur Live-Begleitung von Sessions durch Administratoren sowie Passwortverwaltung mit Passwortsafe und Durchsetzung von Passwortvorschriften inklusive regelmässiger Aktualisierung der Passwörter.

Damit endet der Funktionsumfang von Bastion jedoch keineswegs. Die Lösung eignet sich, nicht zuletzt dank zuverlässigen und rechtswirksamen Prüfpfaden für alle Aktivitäten privilegierter Nutzer, bestens zur Unterstützung der Einhaltung unternehmensinterner Compliance-Vorgaben und gesetzlicher Vorschriften wie PCI-DSS, Basel III und SOX. Darüber hinaus erkennt Bastion ungewöhnliche und verdächtige Aktivitäten und hilft, diese Bedrohungen rechtzeitig zu blockieren oder im Fall eines erfolgreichen Angriffs nachzuvollziehen und zu dokumentieren. Und mit der Komponente AAPM (Application-to-Application Password Management) sorgt Bastion für sichere, automatisierte und verschlüsselte Zugriffe zwischen Applikationen und Services via API und unterstützt so moderne Entwicklungs- und Betriebsmodelle wie DevOps und RPA (Robotic Process Automation) – sowohl On-Premises als auch in der Cloud, sowohl für IT- als auch für IoT- und OT-Umgebungen.

Endpunktschutz durch Privilege Management

Mit der Option WALLIX Bestsafe bietet WALLIX zahlreiche zusätzliche Features, die der Absicherung und Härtung von Endpunkten mit proaktivem Schutz auf Prozessebene dienen. Bestsafe kommt ohne regelmäßige Updates aus, beansprucht als agentenloser Dienst nur minimale Systemressourcen und neutralisiert 95 Prozent aller Malware. Für die Nutzer agiert Bestsafe völlig transparent. Die Lösung ist per White-, Grey- und Blacklisting einfach zu konfigurieren und ermöglicht hochgranulare Einstellungen – so etwa mit ausgefeilten Ransomware-Regeln.

Identity Services aus der Cloud

Mit WALLIX Trustelem bietet der Hersteller nach dem Prinzip "Identity as a Service" einen sicheren und bequemen Zugang an – dies mittels einer kontextbasierten Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und Identity Federation mit Support für Active Directory, Azure AD, LDAP und Google Workspace. Die integrierte MFA-Lösung ermöglicht einen schnellen Schutz für Cloud-Applikationen und eine unkomplizierte Anmeldung (Single Sign-on) für alle Nutzer.

Die Lösungen von WALLIX, die garantiert keine Backdoors aufweisen, ermöglichen ein umfassendes Security- und Cyberrisikomanagement zur Geschäftsabsicherung – sowohl im Finanzsektor, in der produzierenden Industrie und im Gesundheitswesen als auch in anderen kritischen Infrastrukturen. Sie verfügen über die CSPN-Zertifizierung der ANSSI, dem französischen Pendant zum deutschen BSI, tragen zudem zur Einhaltung von Compliance-Vorgaben bei und liefern Informationen für zuverlässige Audits.


Kontakt: BOLL Europe GmbH, Irene Marx, Wienerbergstraße 9, 1100 Wien
Tel. +49 731 85 07 48 23, ima@boll-europe.at, boll-europe.at

it&t business medien eU
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at