Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Crayon und Intact gehen Partnerschaft ein 08. 02. 2023
Mit dem norwegischen Technologiedienstleister Crayon will das österreichische Softwareunternehmen Intact die Entwicklung seiner KI-Lösungen weiter vorantreiben.
Hochverfügbare Datennetzwerke mit Power-over-Ethernet 06. 02. 2023
Der kompakte PoE-Gigabit-Switch Lynx 3510 von Westermo eignet sich für Netzwerke mit hohen Datenmengen und Bandbreiten.
Spatenstich am neuen x-tention-Campus in Wels 03. 02. 2023
Baubeginn des neuen Headquarters der Unternehmensgruppe, das Platz für 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten soll.
OpenText kauft Micro Focus 02. 02. 2023
Die zwei Big Player in der Tech-Branche wachsen zu einem Kaufpreis von rund 5,8 Milliarden US-Dollar zusammen.
Ingram Micro erweitert Cybersecurity-Portfolio mit Okta 01. 02. 2023
Der Spezialist für Identitätsmanagement ergänzt das Angebot für Cloud-basierte Sicherheitssysteme.
it-sa und secIT vereinbaren Partnerschaft 01. 02. 2023
Die Sicherheitsmessen kooperieren künftig inhaltlich und beim Marketing.
Netural bündelt Digitalisierungsangebot in neuem Geschäftsbereich 31. 01. 2023
Die Digitalisierungsprofis der Linzer Digital Services-Agentur begleiten mittelständische und große Firmen durch den gesamten Prozess der digitalen Transformation.
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
weiter
Scopevisio

Die ganze Firma auf dem Schirm

Scopevisio, eine Cloud-Unternehmenssoftware für KMU, startet auf dem österreichischen Markt.

Foto: David Pan / superberg.at Jörg Haas, Gründer Scopevisio (re.), und Rainer Haude, Geschäftsführer dvo, machen die Cloud-Software für österreichische KMU zugänglich Das deutsche Softwarehaus Scopevisio richtet sich mit seiner gleichnamigen Unternehmenslösung speziell an kleine und mittelständische Firmen. Die branchenunabhängige Business Solution adressiert über das komplette Rechnungswesen hinaus weitere Prozesse und bietet damit ein Komplettpaket ohne Insellösungen und Schnittstellenproblemen. Scopevisio wird nun gemeinsam mit dvo Software, einem österreichischen Spezialisten für Buchhaltungssoftware, auf den heimischen Markt gebracht.

Scopevisio stellt eine skalierbare Lösung aus der Cloud für alle Unternehmensbereiche dar. Von CRM, Marketing und Vertrieb über Projektplanung und Abrechnung bis zur Finanzbuchhaltung. Eine Dokumentenverwaltung gehört ebenfalls dazu. Durch die hohe Integration der Teilbereiche – von Aufgabenverwaltung bis Zeiterfassung – lassen sich abteilungsübergreifend sämtliche Unternehmensprozesse und Workflows durchgängig abbilden.

Assisted Work

 Mittels Workflows lassen sich wiederkehrende Tätigkeiten automatisch erledigen. Zum Beispiel von der Auftragserteilung über Projektplanung, Logistik und Ausführung bis zur Qualitätskontrolle und schließlich zur Abrechnung. Oder von der Akquise über Vertrieb, Angebotserstellung und Kundendatenpflege bis zu Abrechnung und Service-Intervallen. 

Auch die Rechnungsfreigabe wird durch Workflows optimiert. Rechnungen werden vom E-Mail-Postfach automatisch ins Rechnungseingangsbuch übernommen. Durch Texterkennung liest das System alle Daten aus und kontiert automatisch vor. Je nach Art der Rechnung wählt die Buchhaltung nur noch den vorinstallierten Freigabeprozess aus. So geht zum Beispiel die Agenturrechnung zur Marketingleitung und Geschäftsführung. Diese erhalten eine Nachricht in Echtzeit und können die Rechnung im System prüfen – auch vom Handy aus. Alle Schritte werden automatisch dokumentiert, eine Überblicksliste zeigt immer den aktuellen Status sämtlicher eingegangener Rechnungen an.

Alles greift auf alles zu. Jede Information taucht in Scopevisio überall dort auf, wo sie gebraucht wird. Schließt ein Vertriebsmitarbeiter einen Auftrag ab, braucht er je nach Branche Informationen aus Kundenstammdaten, die gesamte Kommunikation, Produktkatalog und Verfügbarkeit eines Kollegen aus der Service-Abteilung. Dasselbe geschieht bei der Verrechnung: Diesmal greift die Buchhaltungsabteilung auf die jeweils notwendigen Informationen aus denselben Bereichen zu.  Mittels Berichten kann die Unternehmensführung alle Bereiche jederzeit überblicken und miteinander in Beziehung bringen. Viele Auswertungen sind bereits im System angelegt. Zusätzliche Auswertungen können mit dem Berichtsgenerator selbst angelegt werden.

Skalierbar in der Cloud

Software und sämtlicher Content liegen in der Cloud. Mobiles Arbeiten auf Handy und Tablet ist via App möglich. Der Preis für das Basispaket mit den Modulen Finanzen, Organisation und Dokumente beginnt bei 35 Euro netto pro Nutzer und Monat. Zusätzliche  Module und Arbeitsplätze lassen sich jederzeit hinzubuchen. 

 

Kasten: Scopevisio im Überblick

  • Bereichsübergreifender Workflow mit integriertem Daten- und Dokumentenaustausch
  • Der „MS Office Connector“ extrahiert Informationen aus Dokumenten und Excel-Sheets
  • Automatische Adressvervollständigung aus der Creditreform-Datenbank
  • Echtzeit-Dashboards bieten eine Basis für Ihre wirtschaftlichen Entscheidungen.
  • Mit dem Dokumentenmanagement „Teamwork“ haben Mitarbeiter Dokumente überall dabei und können diese mit anderen teilen
  • Datenaustausch mit Fremdsystemen über Schnittstellen oder als CSV
  • OpenScope API zur Verbindung mit anderen Systemen
  • Mobile Apps
  • Für österreichische KMU geeignet
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at