Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
Mobile App erleichtert Kontrolle von 3G-Status 18. 10. 2021
Testify launcht Covid Control Platform zur digitalen Erhebung der 3G-Nachweise von Mitarbeitern in Unternehmen.
Innovation „made in Vienna“ 15. 10. 2021
TTTech setzt auf Interxions Rechenzentrumscampus als Colocation-Standort.
Fortinet zeichnet rot-weiß-rote Top-Partner aus 15. 10. 2021
ACP IT Solutions holt sich den Fortinet „Partner of the Year“-Award.
"KI-Industrie wird reifer" 15. 10. 2021
Blackshark.ai überzeugt beim KPMG KI-Award die Expertenjury.
ERP Booklet 2022 14. 10. 2021
Marktüberblick bietet Vergleich von 255 Systemen und 199 Anbietern.
Konica Minolta startet globalen Cloud Print Service 13. 10. 2021
Neuer Dienst sorgt für eine effiziente Verwaltung von Druckjobs.
Roqqio übernimmt service4work IT Solutions 12. 10. 2021
Die Roqqio-Gruppe setzt ihren Expansionskurs fort und hat service4work aus Schwechat übernommen.
ELO Digital Office AT holt neuen Partner an Bord 07. 10. 2021
Reisswolf kooperiert mit ELO bei digitaler Archivierung und digitalem Arbeitsplatz.
Funk-Sensornetzwerke für die smarte Zukunft 06. 10. 2021
LoRaWAN-Überwachungslösungen ermöglichen energieeffizientes, kostengünstiges und sicheres Senden von Daten über lange Strecken hinweg.
Aus Swyx wird Enreach 05. 10. 2021
Dortmunder Unified-Communications-Anbieter übernimmt den Namen seiner Unternehmensgruppe.
ADN Group wird Distributor für SEP in Österreich und der Schweiz 01. 10. 2021
Backup-Lösungen sichern heterogene Umgebungen und Cloud-Daten mit nur einer Lösung.
toplink expandiert nach Österreich 30. 09. 2021
Dienste des SIP Trunk-Anbieters umfassen Cloud-Telefonie, Office-Software, Collaboration-Tools und Videoconferencing
Security-Know-how prämiert 29. 09. 2021
Axians ICT Austria ist Fortinet Advanced Partner in Österreich
Performanz, Skalierung, Mobilität und Governance 22. 09. 2021
Nutanix updatet seine Cloud Platform mit verbesserten Datenservices und Features für die Hybrid-Multi-Cloud.
Schulprojekt ausgezeichnet 21. 09. 2021
Erster Platz für digitale Lehrplattform Milliarium.
weiter
Solvistas

Wetter ist gleich Datenwissenschaft

Wie das Wetter die Wirtschaft beeinflusst und was Data Science mit Wetterdaten zu tun hat, war Thema beim solvistas „Wetterevent“.

Foto: solvistas Meteorologe Andreas Jäger und Gerald Holzbauer, Geschäftsführer Marketing bei solvistas Wie wird das Wetter? Um diese Frage verlässlich beantworten zu können, braucht es Daten, Daten, Daten. Wie diese generiert, sinnvoll aufbereitet und genutzt werden und welchen Einfluss Wetterprognosen auf die Wirtschaft haben, erörterten am Ende September Andreas Jäger, Meteorologe und „Klimajäger“, Julia Wiegel von IBM Weather Business Solutions sowie solvistas Data Science Expertin Michaela Raab.

Ohne Daten keine Wettervorhersage

Über die rasante Entwicklung der Meteorologie und die Wichtigkeit von sowohl quantitativ als auch qualitativ hochverfügbaren Daten sprach der diplomierte Meteorologe und Wissenschaftsjournalist Andreas Jäger. Wie wichtig Wettervorhersagen sind, ist uns heute gar nicht mehr bewusst. Für uns ist es selbstverständlich, morgens die Wetter-App auf unserem Smartphone zu öffnen und anschließend zu entscheiden, was wir anziehen und ob wir beispielsweise das Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel oder doch das Auto für den Weg zur Arbeit nehmen. Vor 150 Jahren gab es diese ständige und umfassende Verfügbarkeit von Wetterdaten noch nicht und die Menschen waren den Auswirkungen der Wetterereignisse ohne Vorwarnung ausgeliefert. Dies änderte sich erst mit visionären Meteorologen wie Lewis Fry Richardson, der die erste numerische Wettervorhersage entwickelte, die noch heute die Basis moderner Vorhersagen darstellt. Andreas Jägers Fazit: „Ohne Daten keine Wettervorhersage.“

Foto: solvistas Michaela Raab, Senior Data Scientist bei solvistas Das Wetter und die Wirtschaft: Eine Interdependenz

Das Wetter hat nicht nur Einfluss auf uns persönlich – was wir kaufen, essen und trinken sowie auf unsere Medien- und Social-Media-Nutzung, sondern auch auf fast alle Wirtschaftsbereiche. Sei es auf Ausfälle und Störungen, beispielsweise im Telekommunikationsbereich, auf Lieferketten, Lagerbestände und das Product-Placement sowie den Einsatz von Mitarbeitern. Unternehmen, die das Wetter in ihre kurz- wie langfristige Planung miteinbeziehen, können demnach Produktions- wie Inventarzyklen optimieren, Kosten senken, die Servicequalität steigern und ihren Umsatz wie Wettbewerbsvorteil ausbauen. Ein konkretes Beispiel wurde von Michaela Raab, Senior Data Scientist bei solvistas, anhand eines Use Cases aus der Veranstaltungsbranche mit der solvistas Tochterfirma easyArena und einem Sportverein genannt. Dort haben die Data Experten zunächst eine Korrelationsanalyse durchgeführt und dann gemeinsam mit dem Kunden eine Strategie entwickelt, um unter anderem die Anzahl der Besucher vorherzusagen, Werbeaktionen gezielter auszuspielen und Kapazitäten je nach Wetterlage für die jeweiligen Sportevents zu optimieren.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK