Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
Hochleistungsteamarbeit mit Tücken 29. 10. 2021
Nagarro-Stimmungsbarometer: Hälfte der Unternehmen hat Schwierigkeiten mit DevOps-Start.
NTT vergrößert Rechenleistung in Wien auf über 15 Megawatt 28. 10. 2021
Vier-Millionen-Förderung des Bundes sorgt für hochverfügbaren Zugang mit großer Bandbreite.
MP2 IT-Solutions als familienfreundlichster Mittelbetrieb in Wien ausgezeichnet 27. 10. 2021
Der Landeswettbewerb „Taten statt Worte“ würdigte die Personalpolitik des Wiener IT-Spezialisten.
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
weiter
Telekom Austria Group M2M

Telematik für globalen Einsatz

Rosenbauer nutzt globale SIM-Karten mit maßgeschneidertem Tarif für unterschiedliche Exportmärkte.

Foto: Telekom Austria Group Telekom Austria Group M2M liefert Telematik-Lösungen für Feuerwehrfahrzeuge der Firma Rosenbauer Der Hersteller von Feuerwehrtechnik Rosenbauer setzt bei der Verwaltung ihrer Feuerwehrautos ab sofort auf Telematik-Lösungen der Telekom Austria Group M2M. Dabei sind die sicherheitskritischen Fahrzeuge über eine mobile Datenanbindung (GPRS/UMTS) mit der zentralen Server-Applikation verbunden. Die Lösung eignet sich speziell für den globalen Einsatz: So werden maßgeschneiderte Tarife für den weltweiten Exportmarkt angeboten. Darüber hinaus ist eine alternative Netzabdeckung durch den Zugang zu mehreren lokalen Mobilfunknetzen gesichert.
„Mit unserem ausgedehnten Netzwerk von über 350 Roaming Partnern bieten wir globale Konnektivitäts-Lösungen an. Dies erleichtert die Handhabung und erspart den Aufwand für die Integration von lokalen Anbietern. Durch unsere Plattform ‚SIMplify‘ hat Rosenbauer zudem volle Kontrolle und Kostentransparenz“, erklärt Richard Palmetzhofer, Geschäftsführer Telekom Austria Group M2M.
Über SIMplify wird die mobile Datennetzanbindung und eventueller Missbrauch (Verwendung von SIM-Karten in anderer Hardware, zu hoher Datenverbrauch) automatisiert und in Echtzeit überwacht. Durch den Einsatz von einer einheitlichen SIM-Karten Anbindung wird auch das Sicherheitsrisiko minimiert. Die SIM-Karten verbinden sich nämlich ausschließlich über ein privates Netzwerk mit der Zentrale und da die Konfiguration ortsunabhängig immer gleich ist, werden keine ungesicherten lokalen SIM-Karten benötigt. Das erhöht auch die Verfügbarkeit des Systems und die Systempflege wird erleichtert.
„Die größte Herausforderung bestand darin, die je nach Kundensegment und Region unterschiedlichen Anforderungen an Netzabdeckung und Datenvolumen in einer übersichtlichen und kalkulierbaren Lösung darzustellen. Die Lösung ermöglicht es, zukünftige Erweiterungen des Datenmodells umzusetzen. Darüber hinaus kommen die Roaming-Partner der Telekom Austria Group M2M unseren Anforderungen wesentlich entgegen“, erklärt Thomas Hartinger, Leitung Telematik, Rosenbauer.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK