Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Digitale Barrierefreiheit 30. 11. 2022
Die Special Interest Group „Accessibility in ICT” des Verband Österreichischer Software Innovationen (VÖSI) lud zum Talk über inklusive Technologie und den European Accessiblity Act.
Einheitliches Management für die „Evolved Cloud“ 29. 11. 2022
NetApp präsentierte auf der heurigen Insight seine Vision für den nächsten Entwicklungsschritt des Cloud Computings. Zudem adressierte der Tech-Konzern steigende Energiekosten und höhere Nachhaltigkeitsziele.
Mehr Nachhaltigkeit in Rechenzentren 28. 11. 2022
Eine Nutanix-Studie untersucht Einfluss von Rechenzentrumsmodellen auf Energieeffizienz und CO2-Fußabdruck.
Boll Engineering schließt Partnerschaft mit Claroty 24. 11. 2022
Die Lösungen von Claroty sorgen für Sicherheit in industriellen Umgebungen.
Salesforce-Training „on the Job“ 24. 11. 2022
Salesforce und ETC launchen ein Programm für Weiterbildung und Einstieg in die Technologiebranche.
„Chap“ startet in Österreich 22. 11. 2022
Kyoceras Partnerprogramm unterstützt den IT-Fachhandel beim Verkauf seiner Drucksysteme und Dokumenten-Lösungen.
Igel stellt Produktion eigener Hardware ein 21. 11. 2022
Der ehemalige Hersteller von Thin Clients fokussiert künftig auf seine Software-Plattform Igel OS.
Hoher Schutz auf kleinem Raum 18. 11. 2022
Rittal bietet seine RiMatrix Micro-Rechenzentren nun auch als vorkonfigurierte Bundles an.
MSP-Lösungen von Bitdefender auf dem Ingram Micro Cloud Marketplace verfügbar 17. 11. 2022
Reseller in der DACH-Region haben nun auf die MSP-Sicherheitslösungen Zugriff.
Adesso Orange expandiert 17. 11. 2022
Das SAP-Beratungshaus baut sein Geschäft in Österreich aus.
Strategien, Herausforderungen, Wissensaufbau und Weiterentwicklung 16. 11. 2022
Fujitsu begrüßte seine Partner Ende September im Hannover Congress Centrum.
Virtuelle Banking-Services sicher und flexibel umsetzen 16. 11. 2022
Die Volksbanken-Gruppe setzt für die Online-Beratung auf TeamViewer.
Multiviewer für volle Benutzerkontrolle im Kontrollraum 16. 11. 2022
ADDERView Switch schaltet per Mauszeiger automatisch und in Echtzeit zwischen bis zu vier Rechnern um.
Nfon-Partnerevent ging in Wien über die Bühne 15. 11. 2022
Nfon kündigte im Rahmen seiner Partnerkonferenz eine neue Cloudya App für MS Teams, ein neues Partnerportal und seinen Status als Carrier in Deutschland an.
Österreichischer Online-Handel weiter auf Erfolgskurs 15. 11. 2022
Der otago Trendreport 2022 analysiert aktuelle Entwicklungen im digitalen Konsumverhalten.
Nachfrage nach IT-Kräften entspannt sich etwas 14. 11. 2022
Im 3. Quartal 2022 gab es weniger Jobangebote für nahezu alle IT-Spezialisierungen.
SAP Quality Awards prämieren innovative Digitalisierungsprojekte 10. 11. 2022
Andritz, Rosenbauer und Pfeifer gewinnen Hauptpreise.
Neuer Bereich für digitale Kundenerlebnisse 09. 11. 2022
Die Deutsche Telekom gründet eine neues Segment für Digital Experience Services. Im Zentrum der Digitalisierungsstrategie steht die Großkundensparte T-Systems.
weiter
Tietoevry Austria

Fit für die digitale Zukunft

Der ÖAMTC modernisiert seine Softwarelandschaft mit SAP S/4HANA. Über sechs Millionen Stammdaten wurden im Rahmen der Brownfield-Systemkonvertierung überführt.

Foto: ÖAMTC Fahrtechnik/Christian Houdek Der ÖAMTC verwaltet neben rund 2,3 Millionen Mitglieder-Kontakte eine große Menge historischer Daten Der ÖAMTC schloss kürzlich ein Projekt ab, bei dem die sechs Millionen Stammdaten des Mobilitätsclubs und alle Finanzprozesse in das ERP-System SAP S/4HANA überführt. Dadurch konnte der ÖAMTC nicht nur seinen Kunden-Service verbessern, sondern künftig auch neue Dienstleistungen schneller etablieren. Unterstützt wurde das IT-Team der „gelben Engel“ von Digitalisierungs-Spezialist Tietoevry Austria.

Die Ausgangslange: Das zentrale System für Enterprise Resource Planning war in die Jahre gekommen. Der ÖAMTC suchte einen Partner, der sowohl Erfahrung im Bereich SAP S/4HANA-Konvertierungen hat, als auch die speziellen Anforderungen der Organisation versteht. Im Zuge eines Auswahlprozesses wurde der Tietoevry Austria mit der Umsetzung betraut, eine Tochter des nordeuropäischen IT-Dienstleisters.

Foto: ÖAMTC/Postl Susanne Tischmann, ÖAMTC: „Für uns ging es um die zukunftssichere Modernisierung eines unserer wichtigsten Systeme. Tietoevry lieferte eine Lösung, mit der wir langfristig sehr gut aufgestellt sind.“ Brownfield-Konvertierung

Nach einer umfangreichen Analyse und detaillierten Planung galt es, die Komplexität der IT-Infrastruktur und das Risikoprofil zu vermindern. „Dazu wurde die umfangreiche ÖAMTC-Mitgliedsverwaltung aus dem System herausgetrennt, das Datenvolumen durch Archivierung verringert und Dateninkonsistenzen in historischen Daten bereinigt. Eine essenzielle Voraussetzung für die Migration auf SAP S/4HANA war zudem die Einführung eines Geschäftspartner-Konzeptes“, erklärt Robert Kaup, Managing Director von Tietoevry Austria. Das Projektteam berücksichtigte hierbei die Laufzeit der Datenprüfungen und -bereinigungen und nahm darüber hinaus umfangreiche Custom Code-Korrekturen vor. Nach mehreren Testmigrationen und Qualitätsprüfungen konnte die sogenannte „Brownfield-System-Konvertierung“ erfolgreich abgeschlossen werden: So wurden sowohl mehr als sechs Millionen Stammdaten der Mitgliedsverwaltung als auch alle anderen Prozesse vom bisherigen On Premises-ERP-System in ein modernes S/4HANA-System übergeführt.

Foto: Paul Bauer Christina Wilfinger, SAP Österreich: „Mit SAP S/4HANA kann der ÖAMTC nicht nur seine geschäftlichen Prozesse kontinuierlich verbessern, sondern auch beste Services sicherstellen und neue Dienstleistungen schneller etablieren“ Kundenservice zukunftsfit aufgestellt

Susanne Tischmann, Leiterin Technologie beim ÖAMTC, zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Für uns ging es um die zukunftssichere Modernisierung eines unserer wichtigsten Systeme. Das Tietoevry-Team lieferte mit engagiertem Projektmanagement und viel Verständnis für unsere Anforderungen eine Lösung, mit der wir langfristig sehr gut aufgestellt sind. Besonders freut uns, dass das Projekt innerhalb des vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmens verwirklicht wurde.“

Die SAP-Softwarekomponenten auf dem neuesten Stand der Technik verschaffen dem ÖAMTC viele Vorteile, ergänzt Christina Wilfinger, Geschäftsführerin von SAP Österreich: „Eine stabile ERP-Plattform ist Voraussetzung für die weitere positive Entwicklung des ÖAMTC. Dank SAP S/4HANA ist der Mobilitätsclub jetzt für alle Anforderungen der digitalen Zukunft gerüstet. Dadurch kann er nicht nur seine geschäftlichen Prozesse kontinuierlich verbessern, sondern für seine Kundinnen und Kunden langfristig auch die besten Services sicherstellen und neue Dienstleistungen schneller etablieren.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at