Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Crayon und Intact gehen Partnerschaft ein 08. 02. 2023
Mit dem norwegischen Technologiedienstleister Crayon will das österreichische Softwareunternehmen Intact die Entwicklung seiner KI-Lösungen weiter vorantreiben.
Hochverfügbare Datennetzwerke mit Power-over-Ethernet 06. 02. 2023
Der kompakte PoE-Gigabit-Switch Lynx 3510 von Westermo eignet sich für Netzwerke mit hohen Datenmengen und Bandbreiten.
Spatenstich am neuen x-tention-Campus in Wels 03. 02. 2023
Baubeginn des neuen Headquarters der Unternehmensgruppe, das Platz für 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten soll.
OpenText kauft Micro Focus 02. 02. 2023
Die zwei Big Player in der Tech-Branche wachsen zu einem Kaufpreis von rund 5,8 Milliarden US-Dollar zusammen.
Ingram Micro erweitert Cybersecurity-Portfolio mit Okta 01. 02. 2023
Der Spezialist für Identitätsmanagement ergänzt das Angebot für Cloud-basierte Sicherheitssysteme.
it-sa und secIT vereinbaren Partnerschaft 01. 02. 2023
Die Sicherheitsmessen kooperieren künftig inhaltlich und beim Marketing.
Netural bündelt Digitalisierungsangebot in neuem Geschäftsbereich 31. 01. 2023
Die Digitalisierungsprofis der Linzer Digital Services-Agentur begleiten mittelständische und große Firmen durch den gesamten Prozess der digitalen Transformation.
Nachfrage am IT-Jobmarkt unverändert hoch 30. 01. 2023
Besonders gefragt waren im vergangenen Quartal Security-Spezialisten sowie IT-Architekten und -Supporter.
Sensor für „explosive“ Umgebungen 25. 01. 2023
Watteco präsentiert eine batteriebetriebene, drahtlose LoRaWAN-Mehrzweck-Überwachungslösung mit ATEX-Zertifizierung.
Boll expandiert nach Österreich 25. 01. 2023
Irene Marx leitet die neue Wiener Niederlassung des auf IT-Security spezialisierten Value Added Distributors
Ö-Cloud-Gütesiegel für eww ITandTEL 24. 01. 2023
Der Welser IT-Dienstleister konnte das strenge Audit erfolgreich absolvieren und darf sich ab sofort mit dem Zertifikat des heimischen Sicherheitsverbunds Ö-Cloud schmücken.
ERP-Systeme und -Anbieter im Vergleich 23. 01. 2023
Das ERP Booklet 2023 unterstützt Unternehmen quer durch alle Branchen bei der Suche nach dem passenden ERP-System.
Ingram Micro startet neue Kundenplattform in Österreich 16. 01. 2023
Xvantage for Customers ist Shop, Marketplace, Infoportal und herstellerübergreifende Content-Plattform in einem.
Die IT zum Glänzen bringen 13. 01. 2023
Der Wiener IT-Dienstleister MP2 startete unter dem Motto „letITshine“ ins neue Jahr.
Herausragende Services für Dokumentenverarbeitung 12. 01. 2023
Konica Minoltas Hybrid Work-Plattform Workplace Pure wurde mit dem BLI Pick Award 2023 ausgezeichnet.
door2solution wird Teil von Docufy 11. 01. 2023
Docufy erweitert seine Software-Suite durch den Zukauf um Lösungen für industrielles Ersatzteilmanagement.
Phoenix Contact übernimmt iS5 Communications 09. 01. 2023
Lösungen für Infrastrukturnetzwerke werden ausgebaut.
Austro Control baut Virtual Data Center weiter aus 19. 12. 2022
Frequentis liefert IT-basiertes Sprachkommunikationssystem für den Tower Schwechat.
weiter
Atos

Treffen der In-Memory-Giganten

Vier Branchengrößen stellten sich Big Data-Diskussion im Wiener Mediatower.

Foto: Atos Podiumsdiskussion bei Atos: „In-Memory leistet Beeindruckendes“ Steigende Datenmengen, Erhöhung der Verarbeitungsgeschwindigkeit und zunehmende Vielfalt an Datenquellen stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Basierend auf dem In-Memory-Prinzip lassen sich diese in Zukunft effizient meistern. Unternehmensführung in Echtzeit ist das Ziel. Das bedeutet auch, dass die Analyse großer und komplexer Datenmengen innerhalb kürzester Zeit ermöglicht wird und geschäftliche Fragen in Sekundenschnelle beantwortet werden. Die Analyseergebnisse können in Echtzeit abgerufen werden.
Der IT-Dienstleister Atos lud Mitte Mai die vier führenden Datenbankhersteller IBM, Microsoft, Oracle und SAP zum Branchentreffen in den Mediatower Wien ein. Die Unternehmen stellten ihre In-Memory-Lösungen vor und diskutierten die verschiedenen Technologien. „Diese Technologien sind mittlerweile nicht nur in der Realität angekommen, sie sind auch technisch gereift und leisten nachweislich Beeindruckendes“, erklärte Stephan Leiner, Chief Technology Officer von Atos Österreich.
Sven Bossenmaier, Head of Database & Technology Middle & Eastern Europe bei SAP, präsentierte die Real Time-Plattform SAP Hana. Die effiziente Alternative zu bestehenden SAP-Datenbanken ermöglicht eine zukunftsorientierte Modernisierung der SAP-Landschaft. Atos Österreich hat mittlerweile ein Hana-Team aufgebaut. Bereits vier Projekte wurden durchgeführt, davon drei BW-on-Hana-Konzeptionen. Ein ERP-Projekt befindet sich momentan in der Abwicklung. Abhängig von Zielen und den jeweiligen Voraussetzungen des Systems kann die Implementierung einer typischen Hana-Plattform zwischen drei und 15 Monaten dauern. Dabei werden drei Phasen durchlaufen: Evaluation, Migration und Optimization. Hohen Wert wird auf die Phase Optimization gelegt, damit die durch die In-Memory Technologie gewonnene Performance durch Neugestaltung von Prozessen möglichst gewinnbringend im Unternehmen eingesetzt werden kann.

„Reise jetzt starten.“

Erich Sageder und David Zeller von Microsoft brachten dem Publikum den „Microsoft SQL Server 2014 In-Memory built-in“ näher. Mit der Freigabe von SQL 2014 plant Atos auf Basis von Microsoft-Lösungen weitere Schritte für Kunden in Richtung In-Memory.
Eine Datenbank für SAP Applikationen stellte Gürsad Kücük, CTP Leiter DB2 für SAP bei IBM vor. Er berichtete über das Thema DB2 mit BLU Acceleration. Direkt nach der Freigabe von DB2 BLU für SAP im Februar dieses Jahres startete Atos die ersten Projekte, um diese Technologie für Kundensysteme zu evaluieren. Hier werden Diskspace-Reduktionen sowie enorme Leistungsverbesserungen erwartet.
„Wir gehen davon aus, dass der Umstieg auf In-Memory Technologie den Beginn einer Reise bedeutet, und empfehlen, diese Reise jetzt zu starten“, fasst Peter Eier, Senior Consultant Business Intelligence bei Atos, die Diskussion zusammen. „Zunächst geht es um die Optimierung des Reportings gefolgt von einer In-Memory Umstellung der klassischen ERP-Prozesse. Am Schluss steht die komplette Integration von Transaktionen und Analytics zu einer integrierten hochperformanten Applikationsplattform.“
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at