Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
IT zum Glänzen bringen 05. 10. 2022
Das Team von MP2 IT-Solutions reflektierte das eigene Schaffen und feierte Erfolge beim traditionellen MP2-Tag.
Nachhaltiger Umgang mit Ressource Wasser im Fokus 03. 10. 2022
Eine IoT-Lösung für intelligente Bewässerung von Paessler erhält Umweltpreis 2022 der Stadt Nürnberg.
Technologie „hands-on“ erleben 30. 09. 2022
Lenovo Österreich präsentiert auf seinem „Product & Solutions Day“ seine neuesten Lösungs-Szenarien und Produkte.
Sendinblue übernimmt Yodel.io 29. 09. 2022
Mit der Übernahme des österreichischen Start-ups sichert sich Sendinblue eine virtuelle Telefonanlage aus der Cloud mit Features wie einem virtuellen Rezeptionisten, einem interaktiven Sprachdialogsystem und Slack-Integration.
„Chefsache“ zur Energiezukunft Österreichs 28. 09. 2022
Executives aus Energiewirtschaft und Industrie fordern politische Lösung auf europäischer Ebene und mehr Eigenverantwortung von Unternehmen.
Österreichs beste Chief Information Security Officer geehrt 26. 09. 2022
Sicherheits-Experte Peter Gerdenitsch ist heimischer „CISO of the Year“.
E-Signature „made in Austria“ 23. 09. 2022
Die digitale Unterschriftenlösung eines österreichischen Start-ups wird Teil des Kyocera Workflow Managers.
Wie geht es uns im Homeoffice? 22. 09. 2022
Eine europäische Bestandsaufnahme legt teils besorgniserregende Zustände offen.
NTS Oberösterreich feierte Jubiläum 21. 09. 2022
Der IT-Dienstleister beging kürzlich das 15-jährige Bestehen seines Linzer Standorts.
Vorbereitung für die it-sa auf der Zielgeraden 20. 09. 2022
Die Plattform für die IT-Security-Branche ist ausgebucht. Veranstalter NürnbergMesse schnürt ein Online-Package für Aussteller.
Das sind die besten Nachwuchs-Security-Talente Österreichs 19. 09. 2022
Die Gewinner der AustriaCyberSecurityChallenge 2022 stehen fest.
PSIpenta/ERP ist „ERP-System des Jahres 2022“ 16. 09. 2022
„Center for Enterprise Research“ der Universität Potsdam prämierte die Software von PSI Automotive & Industry in der Kategorie „High-Tech Fertigung“.
Spitz gibt IT-Geräten ein zweites Leben 15. 09. 2022
In Zusammenarbeit mit FAB und CC4 geht der Lebensmittelhändler neue Wege in Sachen Nachhaltigkeit.
Timewarp startet KI-Cloud-Infrastruktur 14. 09. 2022
GPU Cloud Service bietet Rechenpower aus Österreich für Machine Learning und Deep Learning.
Praxisnahe Einblicke 13. 09. 2022
MP2 IT-Solutions zeigte bei einem Praxistag im Rahmen der Initiative SHEgoesDIGITAL Karrieremöglichkeiten für Frauen in der IT-Welt auf.
Fortgeschrittene Analysetechniken in industriellen Umgebungen 12. 09. 2022
Das Analysetool „Proficy CSense“ von T&G erzielt dank KI mit kleinen Änderungen große Wirkung.
Einzelhandel im Visier von Cyber-Erpressern 09. 09. 2022
Sophos-Report verzeichnet rasantes Wachstum der Ransomware-Angriffe im Handel.
Retrofuturistisches Channel-Event 08. 09. 2022
Unter dem Motto „Steampunk“ tauchten Kunden, Partner und Hersteller beim BCH22 in die faszinierende Welt von Jules Verne ein.
weiter
Barcotec

Optimale Warenbewegungen

Die Interspar-Tochter Simpex setzt auf Auto-ID-Equipment und -Ausstattung von Barcotec.

Foto: Barcotec Die mobilen, sicheren Arbeitsplätze können wie stationäre betrieben werden und ermöglichen Arbeiten am Ort des Geschehens. Die Qualität eines Lagerlogistikprozesses kann immer nur so gut sein wie der Wareneingang selbst. Denn mit der Einlagerung von falscher Ware oder falsch etikettierter Ware ist die Erfüllung logistischer Ziele wie Transparenz, Qualität, schnelle Durchlaufzeit und Fehlervermeidung unmöglich. Dessen ist man sich auch im Logistikzentrum bei Simpex, einem hundertprozentigen Tochterunternehmen von Interspar, im Süden von Wien bewusst.

Von hier aus fungiert Simpex mit einer Lagerfläche von mehr als 32.000 Quadratmetern als eine Einkaufsplattform im Bereich Non-Food-II für die Spar-Unternehmensgruppe. In einem Drei-Schicht-Betrieb arbeiten bis zu 200 Mitarbeiter an den reibungslosen Beschaffungs- und Logistikprozessen, die sich primär auf 18 Eigenmarken des Unternehmens konzentrieren. Haushaltsgeräte, Textilien und Spielzeug stellen die wichtigsten Warengruppen dar. Über 3.400 Eigenmarkenartikel und mehrere Tausend Markenartikel werden bewegt, alle Waren sind mit GS-1-konformer Barcodierung versehen.

Saisonale Schwankungen

Um das hohe Lagervolumen bewältigen zu können, werden mobile Terminals, Barcodedrucker und mobile Arbeitsplätze (so genannte Wareneingangswägen) vom österreichischen Spezialisten für automatische Identifikation Barcotec im Regal- und Kleinteilelager eingesetzt. Auf den Staplern finden robuste, fix installierte Terminals ihre Anwendung, die Spannungsschwankungen und der laufenden Erschütterung standhalten können und somit einen fehlerfreien Betrieb gewährleisten.
Saisonware, die sich häufig innerhalb eines Jahres dreht, wird hier durch ein verlässliches IT-Konzept und effiziente Logistikprozesse gelagert und verteilt; vorwiegend durch externe Spediteure, welche die Güter von internationalen Lieferanten aus Übersee ins Logistikzentrum nach Wiener Neudorf bringen.

Foto: Interspar/Foto Neumayr Florian Bauer (li.), verantwortlich für die Leitung der Logistik und des Standortes in Wiener Neudorf, mit Simpex-Geschäftsführer Mario Wiesinger Neue Tools

Insbesondere im letzten Jahr hat man, um die Logistikprozesse noch weiter zu verfeinern, auch auf Handrückenscanner umgestellt. Damit können, in Ergänzung zum mobilen Terminal, die Mitarbeiter „handsfree“ kommissionieren. Das Arbeiten, ohne ein Gerät immer wieder nehmen und weglegen zu müssen, kann Einsparungspotenziale von bis zu 35 Prozent bergen. Der Arbeitskomfort ist gestiegen, was auch die Arbeit für die Mitarbeiter im Lager attraktiver und erfolgreicher macht – bei ca. 150.000 abgewickelten Paletten ein nicht unerheblicher Faktor.

Effizienter Wareneingang

Die Anlieferung von Ware wird in Containern und Paletten am Lagertor erledigt und gegebenenfalls dort auch nochmals etikettiert. Dafür werden mobile Arbeitsplätze von Barcotec eingesetzt, die mit einem Laptop versehen sind und über eine eigene Stromquelle verfügen. Die kompakten „Barcotec-on-the-go“-Wägen bieten stromunabhängiges Arbeiten, damit eine autarke Arbeitsweise und erhöhen somit die Flexibilität, im gesamten Lagerbereich arbeiten zu können.
Unnötige Wegzeiten entfallen damit, da auch – üblicherweise stationäre –Drucker mitgeführt werden können. Für zusätzliches IT-Zubehör stehen Scannerhalter, Tastaturschubladen oder zusätzliche Fächer zur Verfügung, damit der mobile Wagen tatsächlich einem stationären Arbeitsplatz gleicht. Somit passiert der Wareneingangsprozess tatsächlich am Ort des Geschehens, und das Vermeiden von Verwechslungsfehlern steigert die Arbeitsqualität. Zur Mitarbeitersicherheit sind alle Wägen mit Fehlerstromschutzschaltern ausgestattet und damit sichere Weggefährten.

Barcotec-Geschäftsführerin Manuela Hagenauer über die Zusammenarbeit mit Simpex: „In einem Logistikumfeld wie bei Simpex können wir zeigen, was wir wirklich gut können und schon seit über 30 Jahren machen: nämlich ein kompaktes Paket zu schnüren, damit alle Prozesse und Warenbewegungen noch besser, effizienter und schneller erledigt werden können. Die von uns gelieferten Devices und Waren verschaffen unserem Kunden einen Wettbewerbsvorteil.“

 

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at