Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
Flexible Arbeitsformen im Trend 22. 06. 2022
yuutel-Umfrage: Jedes achte Unternehmen will noch heuer auf Cloud-Telefonie umsteigen.
Mit „Job-Screenings“ gegen den Fachkräftemangel 21. 06. 2022
Bildungsanbieter ETC unterstützt Arbeitssuchende und Unternehmen bei der Einschätzung technischer Fähigkeiten.
IT-Managerinnen am Wort 20. 06. 2022
Beim bereits vierten VÖSI WOMENinICT Rolemodel-Event präsentierten IT-Projektmanagerinnen ihren Job und Werdegang.
PlanRadar ist „Scale-up des Jahres“ 13. 06. 2022
Unter mehr als 150 heimischen Start-ups mit Wachstumspotenzial setzte sich PlanRadar beim „EY Scale-Up Award 2022“ durch.
Post bündelt Business-Lösungen 10. 06. 2022
„Post Business Solutions“ vereint die Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid unter einem Dach.
Gesundheitsbranche im digitalen Wandel 09. 06. 2022
MP2 gab auf dem Fachkongress der Healthcare-Branche Einblicke in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens.
Knapp automatisiert Walmart-Lager 08. 06. 2022
US-Handelsgigant Walmart beauftragt den Grazer Logistikexperten Knapp mit der Automatisierung von vier neuen Hightech-Distributionszentren.
Aus Alt mach Neu 07. 06. 2022
HP Austria und AfB social & green IT sorgen gemeinsam für lokale und nachhaltigere IT-Hardware.
Business-Frühstück bei Infotech 03. 06. 2022
Der Innviertler IT-Dienstleister Infotech lud Kunden und Partner zu einer Informationsveranstaltung zum Thema E-Mail-Security.
Accenture übernimmt ARZ 02. 06. 2022
Das Technologiekompetenzzentrum des österreichischen Bankensektors wird Teil von Accenture.
Unicon erweitert Angebot um MSP-Lizenzierung 01. 06. 2022
Mit Scout MSP können IT-Dienstleister ihr End User Computing-Angebot erweitern.
Markteintritt in Österreich 31. 05. 2022
Heinekingmedia kauft den Distributor und Systemintegrator J. Klausner Professional Multimedia.
GoTo Connect und Resolve starten in Österreich 30. 05. 2022
Die Kommunikations- und Supportlösungen sind ab sofort auch in Österreich erhältlich.
weiter
EDITEL

Datendrehscheibe für den Lebensmittelhandel

Plattform bindet Produzenten an den heimischen Lebensmitteleinzelhandel an.

Foto: pixabay activeIT kooperiert mit EDITEL. Lebensmittelproduzenten wie Gemüse Perlinger, Unterweger Früchteküche oder Giner aus Tirol nutzen die Warenwirtschaftssysteme von activeIT. Dessen Software optimiert die internen Abläufe und erleichtert die betriebliche Planung. Im Zuge der Versorgung der Zentrallager des heimischen Lebensmitteleinzelhandels mit Obst, Gemüse, Konserven und anderen Produkten ist es zudem notwendig, dass die Hersteller permanent Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen mit dem Handel austauschen. Durch die Kooperation mit EDITEL läuft dieser Elektronische Datenaustausch (EDI) nun über dessen internationale Datendrehscheibe eXite, an der de facto auch alle großen Handelskonzerne in Österreich angebunden sind.

Reibungslose Abwicklung durch automatischen Datenaustausch

„EDI ermöglicht unseren Kunden einen schnellen und einfachen Zahlungslauf, da die Lieferscheine und Rechnungen automatisch in und aus unserem System übermittelt werden“, erklärt activeIT-Geschäftsführer Marko Klein. Durch die Vernetzung werden manuelle Fehlerquellen bei den Lebensmittelproduzenten minimiert und die Mitarbeiter sparen Zeit. Dabei kommt der branchenübergreifende Standard EDIFACT zum Einsatz, der auch international in Verwendung ist.

Lösung für Bestelländerungen und Ersatzlieferungen

Eine besondere Herausforderung für die korrekte Datenerfassung stellen in der Regel Ersatzlieferungen und Bestelländerungen dar. Falls beispielsweise eine bestellte Apfelsorte nicht lieferbar sein sollte, können gemäß Vereinbarungen meist auch andere Sorten ersatzweise an die Zentrallager geliefert werden. Dadurch bleiben die Regale immer ausreichend bestückt. Auch für andere Spezifika der Branche wie z. B. Spielräume beim Gebinde oder der Verpackungsgröße haben activeIT und EDITEL eine Lösung gefunden. „Abweichende Angaben zwischen Bestellscheinen und Lieferscheinen können wir durchgängig abbilden, sodass ein automatisierter Abgleich auch in diesem Fall möglich ist. Dies gilt genauso für Bestelländerungen und Ersatzlieferungen“, erläutert Gerd Marlovits, Geschäftsführer EDITEL Austria.

Künftig engere Zusammenarbeit geplant

Auch andere Lebensmittelproduzenten interessieren sich bereits für die Partnerschaft von activeIT mit EDITEL, wie Marlovits ankündigt: „Bei einem weiteren Unternehmen sind wir bereits in der Vorbereitungsphase, mit anderen laufen Gespräche. Durch unsere internationale Ausrichtung können wir Produzenten nicht nur bei österreichischen Handelskunden unterstützen, sondern ebenso beim Schritt ins Ausland, beispielsweise nach Deutschland.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK