Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
MP2 eröffnet „Innovation Lounge“ 27. 01. 2022
Kürzlich weihte das IT-Unternehmen MP2 IT-Solutions im Rahmen seines Neujahrsempfangs seine neue „Innovation Lounge“ ein.
koenig.solutions expandiert nach Wien 26. 01. 2022
Consulting-Unternehmen bietet SAP-Lösungen für Energieversorger.
TGM ist Partnerschule von WOMENinICT im VÖSI 25. 01. 2022
Partnerschaft will Mädchen und Frauen für IT begeistern.
Investition in innovative Lern-App 24. 01. 2022
Fabasoft steigt bei Microlearning-Anbieter KnowledgeFox ein.
R&S und Jet ERP: Zwei heimische ERP-Anbieter unter einem Dach 21. 01. 2022
R&S-Geschäftsführer Markus Neumayr wird Managing Director von Jet ERP – enge Zusammenarbeit der beiden Unternehmen geplant.
Trend Micro und Ingram Micro machen in Österreich gemeinsame Sache 21. 01. 2022
Der japanischer IT-Sicherheitsanbieter erweitert sein Distributorennetzwerk in Österreich.
Re-Branding und Re-Positionierung 20. 01. 2022
Tietoevry erneuert Marke und geht mit sechs spezialisierten Unternehmen an den Start.
Die Patienten-Journey abbilden 19. 01. 2022
Accenture-Gesundheitsstudie: Patienten wünschen sich digitale Gesundheitsleistungen.
Paessler erweitert PRTG Hosted Monitor 18. 01. 2022
Neue Funktionen für Monitoring-as-a-Service.
Capgemini gründet Quantum Lab 17. 01. 2022
Kunden erhalten über das neue Entwicklungslabor Zugang zu den Quantencomputersystemen und Services von IBM.
Boll gibt Partnerschaft mit Deep Instinct bekannt 14. 01. 2022
Cybersecurity-Framework stoppt Ransomware und andere Malware mit Deep-Learning-Technologie.
Embedded Analytics 13. 01. 2022
Studie der Enterprise Strategy Group zeigt, wie Unternehmen der Fertigungsbranche den maximalen Nutzen aus ihren Daten ziehen.
Lenovo startet neues Channel Programm 12. 01. 2022
Mit Lenovo 360 erhalten Partner besseren Zugang zu End-to-End-Lösungen und -Services.
Cyber-Attacken nahmen im Jahr 2021 in Österreich um 117 Prozent zu 11. 01. 2022
Das stellten die Sicherheitsforscher von Check Point in ihrem Jahresvergleich zu 2020 fest. Auch die deutschen Nachbarn wurden heftig angegriffen.
Technogroup kooperiert mit ITK-Distributor Ingram Micro 10. 01. 2022
Der Maintenance-Dienstleister bietet RZ-Services nun auch über die Kanäle von Ingram Micro an.
Österreich bei Open-Data-Initiativen führend 21. 12. 2021
Neue Studie unterstreicht die positive gesellschaftliche Wirkung offener Daten. Österreich liegt als „Fast-Tracker“ im Spitzenfeld.
Atos zeigt „Outcome-driven AI Platform“ 20. 12. 2021
Neue KI-/ML-Plattform ermöglicht datengetriebene Optimierung von Geschäftsprozessen.
Konzepte für New Work sind gefragt 16. 12. 2021
Neues innovaphone Whitepaper: „So funktioniert hybrides Arbeiten“.
weiter
HP

Flexibel und agil

Palfinger ermöglicht standardisierte, hochverfügbare und für weltweite Standorte betriebene IT mit Outsourcing-Vertrag.

Foto: HP Österreich HP übernimmt für fünf weitere Jahre den Betrieb zentraler IT-Komponenten bei Kran-Spezialist Palfinger Palfinger, ein Spezialist von Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen, hat mit HP einen IT-Outsourcing-Vertrag abgeschlossen. Der IT-Konzern übernimmt für weitere fünf Jahre den Betrieb der zentralen IT-Komponenten an den österreichischen und in Zukunft auch an den internationalen Standorten des Salzburger Kran-Riesens. Die Services umfassen den SAP-Basisbetrieb und das gesamte Management von Rechenzentrumskomponenten wie Server, Netzwerk und Storage und bieten Managed Desktop und Help Desk Services in unterschiedlichen Sprachen.
Palfinger wuchs in den vergangenen Jahren stetig, Akquisitionen, neue Kooperationen und Joint Ventures beispielsweise in Russland und China sicherten die Marktposition. Zudem wurde die Präsenz in Nord- und Südamerika deutlich erhöht. Diese jüngsten Entwicklungen brachten neue Herausforderungen, insbesondere für die IT. Was früher gut und übersichtlich zu koordinieren war, wird nun allein durch Zeitverschiebung und unterschiedliche Kultur- und Sprachkreise erheblich erschwert. Nicht zu sprechen vom Management der unterschiedlichen IT-Komponenten, die an den Schreibtischen der einzelnen Standorte zum Einsatz kommen.

Flexibilisierung der IT-Infrastruktur.

Palfinger setzt dabei schon seit mehreren Jahren auf das Outsourcing-Modell. Bereits 2006 wurde der erste Vertrag unterschrieben, damals ebenfalls mit HP. Das Salzburger Unternehmen erkannte früh, welche Vorteile diese Flexibilisierung der IT-Infrastruktur mit sich bringt - von den Anschaffungskosten bis hin zur Risikominimierung. Jetzt, mit Auslaufen des letzten Fünf-Jahres-Vertrags, war es an der Zeit, die IT-Services dem internationalen Wachstumskurs anzupassen. „Gerade global gesehen ist eine standardisierte, hochverfügbare und für weltweite Standorte betriebene IT ein wichtiger Teil unserer Wertschöpfungskette", betont Martin Zehnder, COO bei Palfinger, die strategische Ausgangslage zur Neuausschreibung.

Palfinger nutzte die Gunst der Stunde, um die bisher bezogenen Outsourcing-Services genau unter die Lupe zu nehmen. Welche der Services werden noch benötigt, welche müssen hinzukommen, wo können Stellschrauben für höhere Servicequalität gedreht werden, ohne die Kosten explodieren zu lassen – diese Fragen standen dabei im Mittelpunkt, wie Gerald Reger, Head of Corporate IS/IT & Process Management bei Palfinger erklärt: „Die Analyse der Bedürfnisse unserer Benutzer war für uns die Basis, um die Kerninhalte der Ausschreibung genau auf unsere Bedürfnisse maßschneidern zu können.“

Foto: HP Österreich Martin Zehnder, Palfinger: „IT ist wichtiger Teil unserer Wertschöpfungskette“ Mitarbeiter im Fokus.

Beispiel IT-Helpdesk: Eine detaillierte Auswertung hat ergeben, dass sehr viele Anfragen aus den Produktionswerken direkt zu Beginn des Tages eintreffen. Im Gegensatz dazu melden sich viele User aus den administrativen Abteilungen vermehrt gegen Ende des Tages. „Aus diesem Grund sollte der User-Helpdesk morgens und abends je eine Stunde länger als bisher geöffnet sein“, erläutert Reger die Anpassung.
Auch die Unterscheidung, ob ein eingereichter IT-Task wichtig oder weniger wichtig einzustufen ist, wurde neu definiert und priorisiert. Entscheidungskriterien hierbei: Die möglichen Auswirkungen auf die Produktivität im Unternehmen sowie die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Eine kulturelle Frage, wie Reger zu berichten weiß: „IT ist mehr als bloßer Technologieeinsatz. Mit dem neuen IT-Service-Vertrag sind wir noch stärker als bisher auf die Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingegangen. Sind diese mit dem IT-Support zufrieden und können effizient arbeiten, wirkt sich das für das ganze Unternehmen positiv aus.“
Zusätzlich gab es eine Erweiterung der Helpdesk-Delivery-Standorte in osteuropäische bzw. asiatische Regionen, um zum der Geschäftsexpansion von Palfinger gerecht zu werden.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK