Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Bechtle akquiriert Open Networks in Österreich 17. 09. 2021
Angebotsspektrum in den Bereichen Application Services, Datacenter, Security und Netzwerk gestärkt.
Neues BellEquip Magazin mit Schwerpunkt Wireless 15. 09. 2021
Systemanbieter präsentiert kompakte Infos rund um kabellose Connectivity.
Noch viele Bäume aufzustellen 14. 09. 2021
Wiener Green-Tech refurbed pflanzt den millionsten Baum.
Salesforce updatet Service Cloud 13. 09. 2021
Automatisierung und KI verwandeln Contact Center in digitale Service-Zentralen.
Trend Micro konsolidiert Service-Portfolio 10. 09. 2021
Neues Service- und Support-Angebot „Service One“ entlastet Sicherheitsteams und minimiert Cyber-Risiken.
myfactory plant den Schritt nach Österreich 09. 09. 2021
Ausbau der Channel-Aktivitäten soll durch lokales Headquarter unterstützt werden.
Starface stärkt Cloud-Geschäft durch Akquisition von TeamFON 08. 09. 2021
Karlsruher UCC-Hersteller übernimmt Münchner Anbieter von Cloud-Telefonanlagen.
„Netflix für die Industrie“ 06. 09. 2021
msg Plaut launcht Smart Factory Platform.
KI-Monitor zeigt Fortschritt bei Künstlicher Intelligenz 31. 08. 2021
Bedeutung von KI in Wirtschaft und Gesellschaft nimmt zu – leichte Verschlechterung bei den Rahmenbedingungen.
Fälschungssichere Dokumentenablage 30. 08. 2021
Dezentrale Documentchain speichert datenschutzkonform, verschlüsselt und rechtssicher Dokumenteninformationen aus Verträgen, Urkunden und Patenten.
Große Gefahr durch alte Schwachstellen 27. 08. 2021
Trend Micro-Studie: Rund ein Viertel der im cyberkriminellen Untergrund gehandelten Exploits sind über drei Jahre alt.
Ricoh-Studie Remote Working 25. 08. 2021
Zwei Drittel der Führungskräfte fehlt das Vertrauen.
Atos mit Cloud-Großprojekt 24. 08. 2021
Der IT-Dienstleister übernimmt für Siemens Smart Infrastructure die Migration unternehmenskritischer Anwendungen in die Cloud.
Nect startet Vertrieb in Österreich 20. 08. 2021
Michael Jiresch unterstützt den Anbieter von Identifikationslösungen ab sofort in Österreich.
Online-USV-Anlagen mit hoher Leistung bei geringer Stellfläche 19. 08. 2021
Riello UPS erweitert seine Sentryum-Serie um zwei Online-Doppelwandler-USVs für kleine und mittlere Rechenzentren.
ALSO unterstützt junge Technologie-Unternehmen 18. 08. 2021
Startup Award stellt IT-Ressourcen und Manpower für vielversprechende Ideen bereit.
Wiener Software-Hersteller präsentieren E-Government-Lösung 17. 08. 2021
Bessere digitale Bürgerservices mit dem Acta Nova Dialog Portal von Gentics und Rubicon.
Österreicher präferieren weiter Online-Shopping 10. 08. 2021
Klarna-Studie: Begeisterung für das Online-Shopping nimmt nicht ab, obwohl stationärer Handel wieder öffnet.
weiter
Scanpoint

Komplettlösung aus einer Hand

Österreichische Post realisiert durchgängige Dokumentenverwaltung für internationalen Baustoffhersteller.

Foto: Österreichische Post Roland Spitzhirn, Scanpoint: „Medienbrüche gehören dank der Post Cloud Enterprise der Vergangenheit an“ Cemex Deutschland, langjähriger Kunde der Österreichischen Post, organisiert die Verwaltung von jährlich rund 450.000 Lieferscheinen neu. Sämtliche Daten werden durch die Post-Tochter Scanpoint digitalisiert und künftig den Mitarbeitern über die Business-Lösung Post Cloud Enterprise ortsunabhängig zur Verfügung gestellt. Mit den Services digitalisiert die Post sämtliche Inputdokumente von Cemex und ermöglicht eine papierlose Verwaltung innerhalb der Cloud. Durch die Verwendung des Dokumentenmanagementsystems (DMS) der Post kann der Baustoffhersteller die Effizienz der Auftragsbearbeitung steigern und Kosteneinsparungen realisieren.
„Schnittstellen und Medienbrüche in der Dokumentenbearbeitung gehören dank unserer Komplettlösung der Vergangenheit an“, freut sich Roland Spitzhirn, Geschäftsführer Scanpoint. Cemex-Mitarbeiter im Innen- sowie im Außendienst haben nun mit der Volltext- und Metadatensuche zeit- und ortsunabhängig Zugriff auf alle geschäftsrelevanten Informationen. „Europäische Datenschutzstandards garantieren, dass nur autorisierte Teammitglieder zusammenarbeiten“, erklärt Spitzhirn.
Integrierte Cloud-Lösungen. Mit der Lösung Post Cloud Enterprise haben Unternehmen die Möglichkeit, überall und jederzeit auf die durch das Scanservice Post Cloud Input eingescannten Dokumente zuzugreifen – egal ob per Smartphone, Tablet, Laptop oder PC. Eine manuelle Datenerfassung wird dadurch hinfällig.
Die digitale Dokumentenverwaltung erfolgt in vier Schritten. Zuerst werden die Dokumente mit der Lösung Post Cloud Input gescannt. Falls eine eigene Scanner-Infrastruktur im Unternehmen vorhanden ist, kann man über „Scan to Web“ Dokumente selber scannen und zur Weiterverarbeitung an die Post schicken. Die gescannten Dokumente gelangen so in die Post Cloud Enterprise – in einem zentralen Eingangskorb erscheinen die klassifizierten Dokumente samt Metadaten. Mitarbeiter mit den entsprechenden Berechtigungen können nun orts- und zeit-unabhängig auf die geschäftsrelevanten Dokumente zugreifen. Über das DMS können die Dokumente bearbeitet, verwaltet und gespeichert werden. Die DMS-Software wird in einem externen Rechenzentrum je nach Kundenwunsch in Österreich, in Deutschland oder in der Schweiz betrieben und über die Cloud zur Verfügung gestellt.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK