Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
Das digitale Bezahlverhalten der Österreicher 24. 06. 2022
Der Digital Payment Index von Mastercard vergleicht das Bezahlverhalten hinsichtlich digitaler Zahlungsmethoden. 86 Prozent aller Kartentransaktionen am Point-of-Sale finden bereits kontaktlos statt.
Nagarro kürte die besten Ideen für die Cloud 23. 06. 2022
Brantner Green Solutions und Miba gewinnen den Innovationspreis im Wert von 50.000 Euro.
Flexible Arbeitsformen im Trend 22. 06. 2022
yuutel-Umfrage: Jedes achte Unternehmen will noch heuer auf Cloud-Telefonie umsteigen.
Mit „Job-Screenings“ gegen den Fachkräftemangel 21. 06. 2022
Bildungsanbieter ETC unterstützt Arbeitssuchende und Unternehmen bei der Einschätzung technischer Fähigkeiten.
IT-Managerinnen am Wort 20. 06. 2022
Beim bereits vierten VÖSI WOMENinICT Rolemodel-Event präsentierten IT-Projektmanagerinnen ihren Job und Werdegang.
PlanRadar ist „Scale-up des Jahres“ 13. 06. 2022
Unter mehr als 150 heimischen Start-ups mit Wachstumspotenzial setzte sich PlanRadar beim „EY Scale-Up Award 2022“ durch.
Post bündelt Business-Lösungen 10. 06. 2022
„Post Business Solutions“ vereint die Tochterunternehmen Scanpoint, EMD, D2D und sendhybrid unter einem Dach.
Gesundheitsbranche im digitalen Wandel 09. 06. 2022
MP2 gab auf dem Fachkongress der Healthcare-Branche Einblicke in die digitale Zukunft des Gesundheitswesens.
Knapp automatisiert Walmart-Lager 08. 06. 2022
US-Handelsgigant Walmart beauftragt den Grazer Logistikexperten Knapp mit der Automatisierung von vier neuen Hightech-Distributionszentren.
Aus Alt mach Neu 07. 06. 2022
HP Austria und AfB social & green IT sorgen gemeinsam für lokale und nachhaltigere IT-Hardware.
Business-Frühstück bei Infotech 03. 06. 2022
Der Innviertler IT-Dienstleister Infotech lud Kunden und Partner zu einer Informationsveranstaltung zum Thema E-Mail-Security.
Accenture übernimmt ARZ 02. 06. 2022
Das Technologiekompetenzzentrum des österreichischen Bankensektors wird Teil von Accenture.
Unicon erweitert Angebot um MSP-Lizenzierung 01. 06. 2022
Mit Scout MSP können IT-Dienstleister ihr End User Computing-Angebot erweitern.
Markteintritt in Österreich 31. 05. 2022
Heinekingmedia kauft den Distributor und Systemintegrator J. Klausner Professional Multimedia.
GoTo Connect und Resolve starten in Österreich 30. 05. 2022
Die Kommunikations- und Supportlösungen sind ab sofort auch in Österreich erhältlich.
weiter
Konica Minolta Print Experience 2020

Die Zukunft der Druckereien

Die Österreich-Ausgabe der Printing-Hausmesse zeigte aktuelle Entwicklungen in der Druckindustrie.

Foto: Konica Minolta Die Print Experience 2020 nahm die Besucher auf eine Reise in die Zukunft des Druckgewerbes mit Die Digitalisierung schafft neue Chancen für die Druckindustrie. Konica Minolta präsentierte auf seiner Hausmesse „Print Experience 2020“ eine Verbindung von Druckerzeugnissen mit digitalen Augmented-Reality-Anwendungen, Lösungen für wertschöpfende Cross-Media-Kampagnen und effiziente Workflow-Software. Ein Highlight war die Markteinführung des AccurioPress C14000, der erstmals offiziell in Österreich vorgestellt wurde.

Knapp einhundert Gäste aus dem Druckgewerbe waren der Einladung zur österreichischen Ausgabe der Print Experience in die Unternehmenszentrale nach Wien gefolgt. Unter dem Motto „Frame your Future“ erlebten die Besucher eine Reise in die Zukunft des Druckgewerbes, wo sich Printerzeugnisse bereits heute mit digitalen Techniken optimieren und verknüpfen lassen, um einen Business-Mehrwert für Druckereien und deren Kunden zu erzeugen.

Der Event gab mit Präsentationen neuer Technologien, praxisbezogenen Workshops und Keynotes zahlreiche Impulse für einen regen Austausch bei den Besuchern. Im Mittelpunkt standen dabei die Top-Themen Prozess-Automatisierung, profitable Cross-Media-Kampagnen und die Zukunft der Druckqualität.

Digitalisierung als Chance

Foto: Konica Minolta Print ist heute nicht mehr „speziell“ genug – Druckereien müssen sich vom Wettbewerb abheben Den Auftakt der Veranstaltung bildeten Keynotes von Marketing- und Branchenspezialisten. Sven Müller, Vice President Ideas der Beratungsfirma für Markenführung, Lagardère Plus, beleuchtete die Rolle, die Print bei der Ansprache jüngerer Zielgruppen spielt. Gerade die Generation Z sei radikaler, aber auch bodenständiger als häufig angenommen, so der Marketingspezialist und forderte: „Wir brauchen einen Perspektivwechsel. Nicht die Generation Z ist der Herausforderer, sondern wir.“

Thorsten Kinnen, Account Manager Industrial Printing bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland, gab mit seiner Keynote einen ersten Ausblick auf die Innovationen, die Konica Minolta auf der drupa 2020 präsentieren wird. Anschließend stellte Franz Gepp, Manager Production Printing bei Konica Minolta Business Solutions Austria, dem Publikum im Rahmen einer feierlichen Enthüllung den Star der Messe vor: Der neue AccurioPress C14000, der auf der Print Experience 2020 gemeinsam mit seinem kleineren Zwilling AccurioPress C12000 gelauncht wurde.

Ein Flaggschiff findet Anklang

Foto: Konica Minolta Die Gäste erlebten an Produktständen und in Workshops aus erster Hand Die beiden tonerbasierten Bogendrucksysteme sind die neuen Flaggschiffe von Konica Minolta im Bereich der digitalen Druckproduktion. Mit seiner Geschwindigkeit von 140 A4-Seiten pro Minute eignet sich der AccurioPress C14000 insbesondere für Dienstleister im Hochvolumensegment. Dank Automatisierungstechnologien unterstützt das System Druckereien beim Aufbau einer Industrie-4.0-gerechten Printproduktion. Die Besucher der Print Experience waren von den neuen Systemen außerordentlich begeistert, so dass bereits zahlreiche Vorbestellungen für den AccurioPress C14000 und das ebenfalls ab sofort verfügbare 120 A4-Seiten schnelle Modell AccurioPress C12000 vorliegen.

Lösungen selbst erleben

Die Gäste erlebten an Produktständen und in Workshops aus erster Hand, wie sie sich mit Hilfe von Prozess-Automatisierung und aktuellen Lösungen vom Druck- zum Marketing-Service-Dienstleister weiterentwickeln. Konica Minolta vermittelte zudem, wie digitale Technologien heute bereits die Abläufe im Drucksaal optimieren und Wertschöpfungsketten erweitern.

Ein spezieller Fokus lag dabei auf einer Reihe von Workshops, die Teilnehmern praktische Wege aufzeigten, ihre eigene Zukunft aktiv zu gestalten – sei es über spannende digitale Dienste, neue Anwendungen, durch Differenzierung oder eine erweiterte Farbqualität.

Digitale Services als Umsatzträger

In einem der AccurioLabs-Workshops erfuhren die Teilnehmer, wie sich mithilfe der Augmented-Reality-Anwendung genARate Druckprodukte um interaktive Inhalte erweitern lassen. Videos, Animationen oder 3D-Modelle, die in Druckprodukten eingebunden sind und sich per Smartphone oder Tablet abrufen lassen, verlängern Offline-Werbemaßnahmen online. Zugleich ermöglicht es die Lösung, Printkampagnen messbar zu machen. genARate eröffnet Kunden aus Marketing und Werbung, so einen lukrativen Weg, Konsumenten individuell zu erreichen.

Im Wettbewerb bestehen

Weitere AccurioLabs-Workshops drehten sich um Themen wie Differenzierung und neue Anwendungen. Print für sich genommen, ist heute nicht mehr „speziell“ genug. Über neue Anwendungen und Angebote müssen sich Druckereien vom Wettbewerb abheben, indem sie einen spezifischen Mehrwert für ihre Kunden schaffen.

Thorsten Kinnen, Account Manager Industrial Printing bei Konica Minolta Business Solutions Europe, stellte in seinem Workshop darüber hinaus das Wide Gamut Profil FOGRA53 als neuen Standard für Farbqualität vor und erläuterte dessen Mehrwert für Print Professionals. Denn gerade für länderübergreifend tätige Unternehmen erschließt sich mit ihm ein breites Spektrum an internationalen Druckaufträgen. Konica Minolta hatte als weltweit erster Drucksystemhersteller für sein digitales UV-Inkjet B2+ Bogendrucksystem AccurioJet KM-1 die Profilzertifizierung nach FOGRA53 erhalten.

Plattform für die Nutzer

Daneben erlebten die Besucher der Hausmesse, wie die Anwendergemeinschaft Prokom sie unterstützt, neue geschäftliche Möglichkeiten zu entdecken. Ziel von Prokom ist es, durch Bildung, Vernetzung und Erfahrungsaustausch ein Umfeld für die Transformation von Unternehmen zu schaffen und eine Gemeinschaft profitabler Druckdienstleister aufzubauen. Als User-Plattform bietet Prokom auch über die Print Experience hinaus die Möglichkeit zum Austausch und Wissenstransfer.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK