Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
UNO-148 Industrie PC für DIN-Rail Montage 24. 11. 2021
Robuster und leistungsstarker Industrie-PC (IPC) Automation Computer mit Intel Core i-Prozessor der 11. Generation.
Crate.io kündigt CrateOM an 23. 11. 2021
Die intelligente Lösung digitalisiert und optimiert Betriebsprozesse.
Arctic Wolf eröffnet Security Operations Center in Frankfurt 18. 11. 2021
Das IT-Security-Unternehmen baut seine Aktivitäten in der DACH-Region aus.
Neue Datacenter-Regionen 16. 11. 2021
hosttech erweitert sein virtual Datacenter mit neuen Serverstandorten in Wien und Appenzell.
SAP vergibt Quality Awards 2021 15. 11. 2021
Die Wiener Prinzhorn Holding, die Grazer Neuroth AG und Saatbau Linz wurden prämiert.
MP2 IT-Solutions baut IT-Kompetenz für den Gesundheitsbereich aus 12. 11. 2021
Der IT-Experte gründete kürzlich das Competence Center Digital Healthcare.
3G am Arbeitsplatz digital kontrollieren. 11. 11. 2021
Konica Minolta unterstützt Arbeitgeber mit „3G App“.
Nachhaltigkeit im Fokus 10. 11. 2021
SAP „Responsible Design and Production“ erleichtert den Umstieg auf Kreislaufwirtschaft.
Omega stellt sich neu auf 09. 11. 2021
Neuaufstellung der Vertriebskanäle bringt Änderungen im Top-Management.
Drei und SPL Tele bauen österreichweites LoRaWAN-Netz 08. 11. 2021
Die IoT-Technologie sorgt für die autonome Übertragung geringster Datenmengen, geringe Kosten und hohe Reichweiten.
LowPower-Sensorüberwachung mit großen Reichweiten 05. 11. 2021
BellEquip nimmt die innovativen Sensortechnologien von nke WATTECO ins Programm.
Ganzheitliche Kommunikationsplattform aus der Cloud 04. 11. 2021
NFON erweitert Cloudya um Funktionen für Videokonferenzen und CRM-Integration.
Smartes Informationsmanagement 03. 11. 2021
Optimal Systems verknüpft SharePoint, MS Teams und der ECM-Software enaio.
Hochleistungsteamarbeit mit Tücken 29. 10. 2021
Nagarro-Stimmungsbarometer: Hälfte der Unternehmen hat Schwierigkeiten mit DevOps-Start.
NTT vergrößert Rechenleistung in Wien auf über 15 Megawatt 28. 10. 2021
Vier-Millionen-Förderung des Bundes sorgt für hochverfügbaren Zugang mit großer Bandbreite.
MP2 IT-Solutions als familienfreundlichster Mittelbetrieb in Wien ausgezeichnet 27. 10. 2021
Der Landeswettbewerb „Taten statt Worte“ würdigte die Personalpolitik des Wiener IT-Spezialisten.
Nagarro und Software Quality Lab schließen strategische Partnerschaft 25. 10. 2021
Ausbau des Dienstleistungsportfolios und ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm für Software-Experten stehen im Fokus der Kooperation.
sevDesk expandiert nach Österreich 20. 10. 2021
SaaS-Unternehmen setzt auf den Standort Wien.
weiter
Firstprotect

Unternehmen rüsten gegen Datendiebe

Studie: Heimische IT-Manager zunehmend für Sicherheitsmaßnahmen im Rechenzentrum sensibilisiert.

Der Schutz vor Datendiebstahl wird für Unternehmen immer wichtiger. Verlust oder Manipulation von sensiblen Daten können Firmen sogar in den Ruin treiben. Laut einer aktuellen Studie des Sicherheitsexperten Firstprotect in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Wien rechnen drei von vier Unternehmen zukünftig mit verstärkten Hackerattacken und Einbruchsdiebstählen, 55 Prozent wollen ihre Sicherheitsin-frastruktur daher weiter ausbauen.
Sieben von zehn Firmen fühlen sich zwar ausreichend vor potenziellen Schäden geschützt, gleichzeitig will aber jedes zweite Unternehmen seine Sicherheitsmaßnahmen ausbauen. Die Zahl der von Hackerangriffen betroffenen Unternehmen ist derzeit noch überschaubar, dürfte den Experten zufolge aber deutlich ansteigen. Denn: 93 Prozent der befragten Topmanager würden ihren IT-Kollegen dringend zusätzliche Investitionen in die Sicherheitsinfrastruktur von Rechenzen-tren empfehlen.
„Serverräume und Rechenzentren müssen in Zukunft noch stärker abgesichert werden“, betont Firstprotect-Österreich-Chef Michael Röhrenbacher. „Das Thema Industriespionage ist nicht zuletzt aufgrund der NSA-Vorfälle ins Bewusstsein der IT-Manager gerückt.“
Die befragten Sicherheitsprofis sind bei der Kostenschätzung für ein gutes Sicherheitssystem realistisch. Vier von zehn CIOs nennen einen Rahmen von 10.000 bis 50.000 Euro. 27 Prozent gehen von Investitionen zwischen 51.000 und 500.000 Euro aus. Für den Wiener UBIT-Chef Robert Bodenstein sind solche Investitionen existenzsichernd: „Der Schaden bei einem Totalverlust ist zumeist kaum wieder gutzumachen“, warnt der Wirtschaftskämmerer.
Als weitaus geeignetste Maßnahme gegen Hackerangriffe gilt laut den befragten CIOs die Errichtung einer Firewall. Weitere als sinnvoll erachtete Sicherheitsvorkehrungen sind regelmäßige Wartungsarbeiten, Mitarbeiterschulungen und die Installation von Virenschutzprogrammen. Bei der Wahl des Anbieters von Sicherheitslösungen erwarten die befragten Unternehmen vor allem qualifiziertes Personal, 24/7-Verfügbarkeit, Top-Wartung und gute Referenzen.

Auch „materielle Firewall“ essentiell.

Trotz der Fülle an virtuellen Gefahren dürfen Firmen auf die materielle Sicherung ihrer Rechenzentren nicht vergessen. „Die beste Firewall ist wertlos, wenn der Serverraum für Unbefugte zugänglich ist“, erklärt Sicherheitsspezialist Röhrenbacher. Die Wahl der Sicherheitsvorkehrungen sollte man einer nüchternen Kosten-Nutzen-Analyse unterziehen. „Je sensibler die Daten, desto mehr muss man investieren.“
Die befragten IT-Manager halten Zutrittskontrollen für den besten Schutz vor Einbrüchen, gefolgt von Sicherheitstüren, Alarmanlagen und Videoüberwachung. Röhrenbacher rät zu einer audiovisuellen Live-Fernüberwachung. Bei dieser Lösung wird der vermeintliche Datendieb schon beim Einbruchsversuch via Lautsprecher mit bis zu 120 Dezibel aufgefordert, sich zu legitimieren. So entstehe in 95 Prozent aller Echteinbrüche keinerlei Schaden.
it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK