Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
IBM transformiert Betriebsabläufe mit RISE with SAP 12. 05. 2022
Der IT-Konzern migriert mit Hilfe des Digitalisierungsansatzes von SAP mehr als 375 TB Daten in die Cloud.
Phios expandiert nach Österreich 11. 05. 2022
Stefan Vögel wird Geschäftsführer der Wiener Niederlassung.
Digital Impuls Awards 22 für Brantner und Nagarro 10. 05. 2022
Die Auszeichnung prämierte die besten Innovations- und Transformationsprojekten aus mehr als 140 Einreichungen.
Data Governance mit Fokus auf den Menschen 09. 05. 2022
Die Österreichischen Data Governance Konferenz der ADV stellte auch heuer wieder das „Öl des 21.Jahrhunderts“ in den Fokus.
Integration als Schlüssel zum Erfolg 06. 05. 2022
Die neue Version der Business-Software geht den Weg zu einer gemeinsamen Technologieplattform für die schnelle Anwendungsintegration.
CIS bietet TISAX-Level-2-Assessments an 05. 05. 2022
Vermehrte Ransomware-Attacken in der Automotive-Branche: Neues Assessment zum Schutz der Informationssicherheit.
Das harte Rennen um die besten Spezialisten 04. 05. 2022
Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal steigt quer durch die Branchenlandschaft.
Nachhaltiges Wachstum mit Ingram Micro Cloud 03. 05. 2022
Der Distributor pflanzt für eine bestimmte Anzahl an verkauften Cloud-Seats einen Baum.
Töchtertag bringt Mädchen in die Technikbranche 02. 05. 2022
Beim Wiener Softwarehaus MP2 IT-Solutions blickte die 15-jährige Schülerin Mariola Vorkapic den IT-Expertinnen und -Experten über die Schulter.
Magenta Business launcht neues Mobile Voice-Portfolio für Unternehmen 29. 04. 2022
Wegfall von Servicepauschale und Aktivierungsgebühr, freie Wahl bei der Mindestvertragsdauer, 5G in allen Smartphone-Tarifen und eine SIM-Only-Option sind wesentliche Vorteile.
Atlassian-Experten gehen künftig gemeinsame Wege 28. 04. 2022
Durch den Zusammenschluss der Timetoact Group und des Atlassian Platinum Solution-Partners catworkx entsteht einer der größten Atlassian-Partner in der DACH-Region.
Trend Micro zeigt umfassende Security-Plattform 27. 04. 2022
Trend Micro One bietet Ökosystem aus eigenen Produkten und Drittanbieter-Integrationen.
Ingram Micro und Lenovo bauen Kooperation aus 26. 04. 2022
Ingram Micro wird exklusiver Lenovo 360-Distributor in Österreich
Hornetsecurity wird neuer Partner von Infinigate Österreich 20. 04. 2022
VAD erweitert sein Portfolio für den MSP-Markt in der gesamten DACH-Region.
Smarte Cloud-Kommunikation 19. 04. 2022
UC-Suite Cloudya Meet & Share mit Videokonferenzen ab sofort verfügbar.
Wieder live und in Farbe 14. 04. 2022
ELO verzeichnet rund 800 Teilnehmer bei seiner wieder als Präsenzveranstaltung abgehaltenen Kunden- und Partnertagung.
adesso gründet Landesgesellschaften in Schweden und Dänemark 13. 04. 2022
Akquisition des schwedischen IT-Unternehmens Purple Scout ist Basis für die neuen Niederlassungen.
Vom Service-Mitarbeiter zum Kundenbetreuer – dank KI 12. 04. 2022
Salesforce hat neue Funktionen der Service Cloud angekündigt.
weiter
ÖWS

Pionierleistung hoch im Kurs

Atos hebt IT-Infrastruktur der ÖWS auf ein neues Level.

Foto: Ian Battaglia/Unsplash Die Österreichischen Wertpapierdaten Service GmbH verfügt mit der neuen Linux-Plattform über eine moderne digitale Infrastruktur und spart zudem jährlich rund 30 Prozent an IT-Betriebskosten Atos hat für die Österreichischen Wertpapierdaten Service GmbH (ÖWS), der Datendrehscheibe für Bankaktien und -anleihen in Österreich, eine neue digitale Landschaft geschaffen. ÖWS wollte im Rahmen des Projekts seine Finanzdaten-Plattform von einer Mainframe-Architektur auf eine Linux-Plattform migrieren. Diese wird nun in den Data Centern von Atos Österreich hochverfügbar und georedundant gehostet.

Gewachsene Strukturen

ÖWS versorgt Kunden seit 25 Jahren mit Wertpapierinformationen. Dazu gehören Stammdaten, Kursänderungen oder die Anpassung von Informationen vor allem aus dem Ausland an in Österreich geltende Regulatorien. Traditionell laufen die Kernsysteme vieler Unternehmen aus dem Finanzsektor auf Mainframes. Diese Applikationen basieren oft auf alten, gewachsenen Programmstrukturen und -sprachen und können nur schwer an die Anforderungen sich wandelnder Marktbedingungen angepasst werden.

Hoher Komplexitätsgrad

Da die Programmarchitektur am Mainframe den erhöhten Anforderungen an Flexibilität und Effizienz nicht mehr gerecht wurde, hat die ÖWS nach einem Partner gesucht, der in der Lage ist, dieses komplexe, aber aus Business-Sicht notwendige Projekt umzusetzen. Den Zuschlag erhielt Atos Österreich. Nach komplexen Entwicklungszyklen und mehrfachen technischen sowie fachlichen Tests vor der Migration konnte der IT-Dienstleister den Umstieg innerhalb eines Wochenendes vollständig realisieren. Die zentralen Vorteile der neuen Plattform bestehen darin, dass das offene Linux-System eine wesentlich raschere, agilere Software-Entwicklung ermöglicht und zudem weniger Hardware- und Lizenzkosten für den Betrieb anfallen.

Pionierprojekt für die Finanzbranche

„Uns war es wichtig, einen lokalen Partner an unserer Seite zu haben. Das mit Atos umgesetzte Migrations-Projekt gilt als Pionierleistung in unserer Branche, weil viele Unternehmen den Umstieg auf neue Plattformen noch scheuen. Aber es lohnt sich: Wir verfügen nun über eine moderne digitale Infrastruktur, die wir an sich wandelnde Bedürfnisse unserer Kunden anpassen und selbstständig weiterentwickeln können. Zudem sparen wir mit der neuen Lösung bis zu 30 Prozent an IT-Betriebskosten jährlich – der Ausbau unserer Services ist ein strategisches Ziel, um unseren Kunden weiterhin ein optimales Angebot bieten zu können“, so Werner Daschl, CIO von ÖWS.

Neues Innovationslevel

Johann Martin Schachner, CEO von Atos Österreich, ergänzt: „Mainframe-Architekturen sind oftmals veraltet und können nur schwer an die Anforderungen der digitalen Welt angepasst werden – auch weil der Pool an entsprechenden Know-how-Trägern auf dem Markt immer kleiner wird. Wir waren überzeugt, dieses anspruchsvolle Projekt, das in der Migration von mehr als 150 verschiedenen Workflows bestand, realisieren zu können, und dürfen nun mit Stolz sagen, dass es uns in enger Zusammenarbeit mit der ÖWS gelungen ist, die IT-Infrastruktur des Unternehmens auf ein neues, innovatives Level zu heben.“

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK