Alle 14 Tage aktuelle News aus der IT-Szene   >   
Siegerprojekt von Wiener Hackathon sorgt für internationales Aufsehen 18. 08. 2022
Sustainability-Addon für Google Chrome trendet auf Reddit.
Security-Check für KMU 17. 08. 2022
Mit hack’aware erhalten Unternehmen eine Auswertung ihrer aktuellen Sicherheitslage und Handlungempfehlungen.
Infrastrukturlösungen aus einer Hand 16. 08. 2022
R&M bietet ab sofort integrierte RZ-Lösungen von der Verkabelung über Racks, Einhausungen und Kühlung bis zum digitalen Infrastrukturmanagement.
Spezialisten-Suche: Besetzungslücke bleibt 11. 08. 2022
Arbeitsmarkt für Sales-, und Marketingexperten unverändert hoch, Rückgänge bei Engineering und IT.
Onventis setzt Wachstumskurs fort 10. 08. 2022
Der Anbieter von Source-to-Pay-Lösungen gründet eine neue Ländergesellschaft in Österreich.
Ingram Micro TOP heuer wieder als Live-Event 09. 08. 2022
ITK-Distributor lädt zur Fachhandelsmesse in die Pyramide Vösendorf.
hosttech-Datacenter ist ISO 27001 zertifiziert 20. 07. 2022
Zertifizierung stellt Einhaltung von Datenschutzrichtlinien und Systemsicherheit sicher.
Kontinuität und Veränderung im Vorstand 19. 07. 2022
Vorstandsspitze der der Plattform Industrie 4.0 Österreich wiedergewählt, zwei Neuzugänge komplettieren das Führungsteam.
Unternehmen verschenken Potenzial bei Software-Entwicklung 18. 07. 2022
Studie: Weniger als die Hälfte der Unternehmen pflegt eine mit umfassende DevOps-Kultur.
Tech Data startet Distribution für Software AG 15. 07. 2022
Der Distributor vertreibt die Business Software-Produkte ab sofort der DACH-Region.
Atoss als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert 14. 07. 2022
Das Softwarehaus mit Fokus auf Workforce Management erhält die Auszeichnung zum ersten Mal.
Count IT expandiert nach Deutschland 13. 07. 2022
Münchner ECM-Spezialist letterscan wird Teil der Gruppe.
Digitale Trackingsysteme für Baustellen und Logistik 12. 07. 2022
A1 Asset Insight ermöglicht weltweite Ortung und Überwachung von Maschinen und Objekten.
„SHEgoesDIGITAL“ holt Frauen und Mädchen in die IT 12. 07. 2022
Die Initiative will die digitale Zukunft weiblicher machen.
ISPA feierte 25-Jahre-Jubiläum 30. 06. 2022
Gemeinsam mit VIX der Universität Wien und über 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beging die Interessenvertretung der Internetwirtschaft ISPA ihr 25-jähriges Bestehen.
Sicherer USV-Shutdown bei elektrischen Großanlagen 29. 06. 2022
BellEquip entwickelt eine spezielle USV-Konfiguration, die reibungslose Abschaltabläufe gewährleistet.
proALPHA übernimmt Empolis 28. 06. 2022
Das deutsche ERP-Haus verstärkt sich mit KI-gestützter Service-Management-Expertise aus der Cloud.
Alles neu beim VÖSI 27. 06. 2022
Klaus Veselko wird neuer Präsident – Verband wird umbenannt.
weiter
Dell Technologies

Mehr Power bei gleichen Kosten

Welser Profile rüstet sich mit moderner IT-Infrastruktur für die Zukunft.

Foto: Hartwig Zögl Mit dem Server-Ausbau für die Welser-Standorte Gresten (Bild) und Bönen sollte Hochverfügbarkeit auch bei großer Auslastung gewährleistet werden Mit der Investition in moderne IT-Infrastrukturlösungen macht sich der niederösterreichische Traditionsbetrieb Welser Profile fit für die digitale Zukunft – während die absoluten IT-Kosten unverändert bleiben. Der Betrieb ist Hersteller von Sonderprofilen und Sonderprofil-Rohren und beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter. Um auch für die künftigen Anforderungen in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung gewappnet zu sein, wurde nun in den Kapazitätsausbau der IT-Infrastruktur investiert.

Zu den größten Herausforderungen für Welser Profile zählte die rasche Skalierung der Kapazität im Zuge der fortschreitenden digitalen Transformation: Durchgeführte Hochrechnungen für das bestehende Storage-System in Gresten (Niederösterreich)  ergaben, dass das Datenwachstum der nächsten zwölf Monate größer war, als die bestehende Kapazität erfüllen konnte. Mit dem Server-Ausbau für die Standorte Gresten und Bönen (Nordrhein-Westfalen) sollte daher sichergestellt werden, dass deren Hochverfügbarkeit auch bei großer Auslastung gewährleistet werden kann. Gemeinsam mit dem Ziel, Virtualisierung voranzutreiben, musste zudem der vorhandene VDI-Cluster entlastet werden. Des Weiteren benötigte die geplante Einführung von SAP HANA ebenfalls mehr Rechenleistung und Speicherkapazität.

Kostenkontrolle bei hoher Skalierbarkeit

Das Angebot von Dell Technologies überzeugte den Produktionsbetrieb mit seinen technischen Lösungen und dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Nachhaltigkeit der IT-Lösungen war ebenso ein Entscheidungskriterium. Während sich die absoluten IT-Kosten der neuen Infrastruktur nicht verändert haben, kann Welser Profile nun ein Vielfaches der bisherigen Anforderungen abdecken und perspektivisch eine hohe Skalierbarkeit sicherstellen. Die skalierbare Infrastruktur, bestehend aus Storage-, Server und Virtualisierungslösungen ermöglicht weitere Digitalisierungs-Maßnahmen im Unternehmen, optimiert die Leistungsfähigkeit und Effizienz der Anwender und verbessert die Zusammenarbeit mit Kunden. Auch in den Leistungsspitzen stehen Welser Profile nun ausreichend IT-Ressourcen zur Verfügung.

„Die Implementierung der Dell-Technologies-Lösungen war ein sehr erfolgreiches Projekt und legt den Grundstein für zukünftige Innovationen im Haus, wovon auch unsere Kunden profitieren”, betont Werner Kerschbaumer, CIO/CDO Welser Profile.

it&t business medien OG
Tel.: +43/1/369 80 67-0
office@ittbusiness.at
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK